Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Suche & Stichworte

Einträge aus Heizungsratgeber mit den Stichworten »Wärmepumpen«

Abwasser als Energiequelle dank der Firma Ochsner

13.09.2012 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wärmepumpen-Großanlagen sind auf dem Markt eher noch eine Seltenheit, wohingegen Wärmepumpen (für Ein- und Zweifamilienhäuser) mit der Wärmequelle Luft, Wasser und Erdreich bestens integriert sind. Aus eben diesem Grund entwickelt der Wärmepumpenspezialist Ochsner Industriewärmepumpen im Leistungsbereich von 100 bis 1.000 kW für große Gebäude und industrielle Prozesse.

Weiterlesen: Abwasser als Energiequelle dank der Firma Ochsner

Stichworte:

Arten von Wärmepumpen Teil 1

05.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wärmepumpen bieten viele Vorteile. Sie sind sehr sparsame und umweltfreundliche Wärmeerzeuger, sie brauchen keine besonderen Heizraum und können je nach Modell auch kühlen. Bei der Sparsamkeit spielen viele Faktoren mit. Ein Faktor ist die Arbeitszahl. Mindestens gleich wichtig sind die Wärmequelle, deren richtige Erschließung sowie das Heizsystem.


Tiefenbohrung Erd- Wärmepumpe
Die Tiefensonde ist auf fast allen Grundstücken einsetzbar, insbesondere bei wenig zur Verfügung stehendem Platz. Sie reichen bis zu 100m in die Erde und liefern der Wärmepumpe konstant Energie aus dem Boden. Schon ab 20m Tiefe herrscht eine konstante Temperatur von 10°C, die für Heizen, aber auch Kühlen zur Verfügung steht. Die genaue benötigte Sondenlänge errechnet sich aus der Wärmeleistung des Erdreichs. Dabei gibt es Schwankungen zwischen 20 und 80W Entzugsleistung pro Tiefenmeter.

Weiterlesen: Arten von Wärmepumpen Teil 1

Stichworte:

Arten von Wärmepumpen Teil 2

09.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Grundwasser- Wärmepumpen
Grundwasserbrunnen liefern streng genommen auch Erdwärme. Sie haben den Vorteil, dass sie eine sehr warme Quelle darstellen und, vor allem bei großen Anlagen, die Investitionskosten verhältnismäßig niedrig sind. Denn es sind immer nur zwei Brunnen erforderlich, einer aus dem das Grundwasser entnommen wird, ein zweiter, in den das Grundwasser wieder zurückgeführt wird. Wie auch bei Tiefensonden sind Grundwasserwärmepumpen für Direktkühlung geeignet. Man kühlt dabei mit der aus dem Boden kommenden Temperatur direkt den Heizkreis, der damit zum Kühlkreis wird. Die Wärmepumpe ist nicht einmal in Betrieb.

Weiterlesen: Arten von Wärmepumpen Teil 2

Stichworte:

Blockheizkraftwerk ‚Ecopower 3.0’ von der Firma Power Plus Technologies

05.01.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ecopower 3.0 ist laut Hersteller Power- Plus Technologies das weltweit erste, speziell für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern ausgelegte Motorbetriebene Mini- Blockheizkraftwerk. Bei einer Leistung von bis zu 3kW elektrisch soll sich das Gerät auch in Gebäuden mit geringerem Energiebedarf wirtschaftlich einsetzen lassen. Die wesentlichen Vorteile des Gerätes sind die optimale Förderfähigkeit so wie der auch bei geringeren Leistungen hohe elektrische Wirkungsgrad. In Bezug auf seine Leistungsfähigkeit sei das neue Mini BHKW dazu genau auf das seit Anfang September 2008 verfügbare Impulsprogramm für kleine Kraft- Wärme- Kopplung abgestimmt worden. In Abhängigkeit von der elektrischen Leistung sowie der jährlichen Auslastung fördert das Bundesumweltministerium hier Hauseigentümer mit einem beträchtlichen Investitionszuschuss. Mit einer Leistung von 1,3 bis 3,0 kW elektrisch sowie 4,0 bis 8,0kW thermisch beträgt die maximale Förderung für das kleine Kraftwerk 4.950Euro inklusive Umweltbonus.

Weiterlesen: Blockheizkraftwerk ‚Ecopower 3.0’ von der Firma Power Plus Technologies

Stichworte:

Das Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol' von Stiebel Eltron

01.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Zentrale Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol von der Firma Stiebel Eltron ist ein echtes Allround-Talent. Das Gerät besitzt Funktionen wie das kontrollierte Be- und Entlüften mit Wärmerückgewinnung, Warmwasserbereitung mit Bevorratung per eingebauten 235l Speicher und Raumbeheizung durch die ebenfalls integrierte Luft/Wasser-Wärmepumpe. Des Weiteren ermöglicht ein reversierender Kältekreislauf außerdem eine komfortable Kühlfunktion. Einspeisung von Energiegewinnen aus Solaranlagen ist problemlos möglich. Das schalloptimierte Gehäuse der Anlage mit nochmals verstärkter Dämmung hat jetzt eine elegante Alu-Blende mit dem charakteristischen Stiebel Eltron Wellendesign erhalten. Das hochwertige Universalgerät arbeite frei von Kondensationserscheinungen äußerst hygienisch und setzt mit seiner Technik, Verarbeitungsqualität und dem äußeren Erscheinungsbild branchenweit neue Maßstäbe. Die ganze Anlage ist übrigens bemerkenswert einfach zu installieren dank weitestgehender Vorfertigung ab Werk. Das Lüftungsintegralgerät eignet sich speziell auch für Energiesparhäuser. Die Wärmepumpe entzieht die für Raum- und Wassererwärmung erforderliche Energie der Außenluft.

Weiterlesen: Das Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol' von Stiebel Eltron

Stichworte: , ,

Das Resultat des „Geojetting“ Verfahrens von Vaillant

17.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Resultat ist eine erhebliche schnellere und damit kostengünstigere Durchführung von Bohrungen im Vergleich zur konventionellen Technik. Vaillant geht davon aus, dass man die Bohrungen mit „Geojetting“ um rund 20% bis 30% billiger anbieten kann als auf die herkömmliche Art. Welche Bedeutung dies hat, ergibt sich aus der typischen Kostenstruktur für eine Sole/Wasser- Wärmepumpenanlage mit vertikaler Erdwärmesonde: Im Einfamilienhaus verschlingt bisher die Bohrung rund 50% der Gesamtkosten, im Zweifamilienhaus sind es ungefähr 60% und in Mehrfamilienhäusern oft bis zu 80%. In der Bohrkrone sorgen bis zu sechs Saphirdüsen für eine so hohe Ausrittgeschwindigkeit, dass das Bodengestein durch Erosion bis zu einer feinkörnigen Suspension aufgelöst und in die Porenräume des Umgebungsgesteins gepresst wird.

Weiterlesen: Das Resultat des „Geojetting“ Verfahrens von Vaillant

Stichworte:

Das Wärmepumpen Einmaleins

22.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

In Deutschland wird gut ein Viertel der Erdenergie in privaten Haushalten verbracht und Gut drei Viertel davon werden für die Raumheizung aufgewandt.Grund genug, hier Bemühungen zur Energieeinsparung und Minderung der CO2-Emission anzusetzen. Das Heizen mit einer Wärmepumpe ist eine Möglichkeit der Energieeinsparung.

Weiterlesen: Das Wärmepumpen Einmaleins

Stichworte:

Der „Biostar HX“ von der Firma Guntamatic

27.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Besonders breit gefächert sind die Heizkesselserien, mit denen Guntamatic Pellets optimiert verbrennen kann. Speziell für Niedertemperaturheizung ist der Biostar HX Pelletkessel bis 23kW am Markt. Guntamatic hat den Ehrgeiz, mit seiner „Bio- Modularverbrennung“ von Pellets als Biomasse den Wärmekomfort einer Gasheizung zu produzieren. Die Kessel können von 23 bis 3kW stufenlos die Wärme erzeugen, vollautomatisch von Holz bis Asche Luft bis Reinigung. Patentiert ist dabei die Gewinnung von Niedertemperaturwärme ohne Kondensat. Möglich wird das durch besonders qualifizierte Einzelkomponenten, die, wie Guntamatic formuliert, 200% Sicherheit bieten. Sie lasen menügeführte Bedienung sehr einfach zu, haben eine zweigeführte Prozessüberwachung und arbeiten mit Schnecken- oder Saugaustragung der Pellets oder mit Wochenbehälter. Da es keinen Heizkessel gibt, der für jede Brennstoffart optimal ist, bietet Guntamatic den Biostar Duo- Kessel an, der das perfekte Pellet- Heizsystem des Biostar mit dem Stückholz- Heizraum des Biolight/cobra verbindet, und zwar von Fremdenergie unabhängig und krisensicher. Das große Biocom Heizsystem ab 30kW zeichnet sich durch ein ausgeklügeltes Steuerungsprogramm für das zugehörige Heißluftgebläse aus.

Weiterlesen: Der „Biostar HX“ von der Firma Guntamatic

Stichworte:

Der „Novo Pelletkessel“ von der Firma Brötje

28.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ein vollautomatisierter und funkregelbarer Pelletkessel der Firma Brötje, der „Novo Pelletkessel“. Die kompakte Bauweise mit einer Höhe von 1067mm, Breite 610mm und einer Tiefe von 781mm bzw. inkl. Stokereinheit 1110mm verspricht zusätzlich einen hohen Wirkungsgrad. Für Niedrigenergie- und Passivhäuser ist zudem auch ein raumluftunabhängiger Betrieb möglich. Die modular regelbare Betriebsweise erlaubt eine Maximierung von Jesselleistung und Wirtschaftlichkeit. Bedarfs orientierte Leistungsanpassung, modular regelbare Heizleistung von 4 bis 14,7 bzw. 7,8 bis 26,9 kW, feuerungstechnische Wirkungsgrade bis zu 94,2%, mindestens jedoch 91,2%, ausgesprochen leise bei Betrieb und Zündung, CO2-neutrale Umweltbilanz, Kombinierbarkeit mit den Brötje Trinkwasserwärmern Aqua Comfort EAS für 800 oder 1000 Liter oder mit dem Solarschichtenspeicher MPS, so lauten die Charakteristika dieser Modellreihe in gekonnten Design. Der Solarspeicher kann bis zu 20 Liter Frischwasser pro Minute verkalkungsfrei liefern bei sehr niedrigen Bereitschaftsverlusten mit Hilfe eines Edelstahl- Wärmetauschers und sehr effizienter Temperaturschichtung. Die Installation eines Pufferspeichers wird grundsätzlich empfohlen, ist aber bei stets ausreichender Wärmeabnahme nicht unbedingt erforderlich. Die Reinigung der Heizflächen bzw. des Wärmetauschers erfolgt selbsttätig.

Weiterlesen: Der „Novo Pelletkessel“ von der Firma Brötje

Stichworte:

Dezentrale Pumpsysteme

06.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin, Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Erstmal wurde im Jahr 2005 ein Prototype der Firma Wilo AG vorgestellt.
Ein Dezentrales Pumpsystem das dafür sorgt, dass jede Heizfläche individuell durch eine Miniaturheizungspumpe die benötigte Heizwassermenge erhält. Hiermit können gegenüber konventionellen Systemen 80 Prozent des Stromverbrauchs eingespart werden.

Für das Jahr 2009 ist eine Markeinführung eines dezentralen Pumpensystems geplant.
Dabei tritt an die Stelle einer Angebotsheizung mit zentraler Heizungspumpe und Drosselregelung eine Bedarfsheizung, bei der die Wärmeabgabe durch dezentrale Miniaturpumpen nicht größer als Thermostatventile geregelt wird.

Weiterlesen: Dezentrale Pumpsysteme

Stichworte:

Die Brauchwasserwärmepumpe Daikin Altherma

26.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für eine unabhängige Warmwasser Aufbereitung hat die Firma Daikin eine Brauchwasserwärmepumpe entwickelt. Mit diesem System lässt sich auch bei ausgestellter Heizung warmes Wasser zur Verfügung stellen. So entfällt auch im Winter eine hohe Belastung der Wärmepumpe und liefert eine höhere Jahresarbeitszahl, da diese nur noch für den Heizbetrieb genutzt werden muss. In Verbindung mit der Hydrobox und dem Brauchwasserspeicher spart man Platz, da Geräte so auch nebeneinander und übereinander installiert werden können. Ein weitere nützliche Funktion dabei ist, das dass System der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Der Speicher ist in den Größen 200l oder 260l wählbar. Die angebotene Hydrobox ist mit einer Leistung von 2,5kW Heizleistung erhältlich und umfasst die benötigte Technik. Die Wärmepumpe benötigt kein Außengerät, da die in der Kellerluft enthaltende Wärme vollkommen ausreicht um die Anlage mit der nötigen Energie zu versorgen. Hierbei helfen auch die Abwärme von beispielsweise Trockner, Waschmaschine oder anderen im Keller befindlichen Haushaltsgeräten mit einer hohen Abgabe an Wärme. Der Installationsaufwand der Brauchwasserwärmepumpe Daikin Altherma ist sehr gering, da die Anlage steckerfertig geliefert wird. Ihren Einsatz findet die Heizanlage im Neubau zur Ergänzung von Luft/Wasser Wärmepumpen, Gas- oder auch Ölheizungen.

Stichworte: ,

Die Erdwärmepumpe ‚Supraeco’ von Junkers

08.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Bei den Erdwärmepumpen der Serie ‚Supraeco’ von der Firma Junkers wurde einiges an Leistung optimiert. So die Modelle ‚T220-1’ bis ‚T600-1’ mit 22 bis 60kW Leistung, die durch eine Regelsoftware verbessert worden. Durch den Betrieb beider Kompressoren im Warmwasserbetrieb ist die Warmwasserleistung verbessert worden. Es lassen sich außerdem bis zu drei gemischte Heizkreise und ein ungemischter Heizkreis regelt. Die Erdwärmepumpen ‚STE 60’ bis ‚STE 170’ und ‚STM 60’ bis ‚STM 110’ der Serie ‚Supraeco’ besitzen ein integrierten Wärmemengenzähler. Für die Geräte von 22 bis 60kW wird ein externer Wärmemengenzähler mitgeliefert, für die Luft/Wasser Wärmepumpen der ganzen Linie Supraeco A ist ein externer Wärmemengenzähler erhältlich.

Stichworte:

Die Funktionsweise der Wärmepumpe

11.02.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Da durch die hohen Energiekosten heut der Trend zur Wärmepumpe geht, ist „Return- Energie“ eine wirtschaftliche und umweltschonende Lösung mit konstanter Leistung. Mit Beton-Regenwasserzisternen und Beton-Abwasserbehältern als Wärmetauscher verbunden mit dem Erdreich und sonstigen Wärmespendern werden mit diesem Konzept individuelle und optimale Vorraussetzungen für Wärmequellen geschaffen. Damit auch bei -15°C Außentemperatur die Wärmequelle nicht zu tief sinkt, besteht die Möglichkeit bei Bedarf über den individuellen einstellbaren Bivalenzpunkt mit einer Brunnenpumpe nur für die Spitze Brunnenwasser mit ca. +8°C in die Zisterne zu pumpen, zwei bis drei mal täglich, ca. eine halbe Stunde je nach Behälterkapazität und Temperaturniveau. Bei Unterschreitung der eingestellten Mindest-Behälter-Temperatur wird unten in den Behältern ca. 8°C warmes Brunnenwasser hinein gepumpt und das kältere Zisternenwasser fließt oberhalb aus der Zisterne in die grundstückseigene Verrieselung. Entzugsleistung pro Behälter ca. 3 bis 4kW je nach Erdbodenbeschaffenheit. Die heutigen Solaranlagen werden überwiegend erst ab 30°C Kollektortemperatur oder bei einer Temperaturdifferenz von ca. 8K für die Warmwasser-Erwärmung interessant.

Weiterlesen: Die Funktionsweise der Wärmepumpe

Stichworte:

Die Gas-Wärmepumpe kurz vor Markteinführung

31.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wie ihr Elektro-Pendant nutzt auch die Gas-Wärmepumpe des Verdampfen und Kondensieren, also die Änderung der Aggregatzustände eines Stoffs für den Wärmepumpenprozess. Allerdings wird der Verdichter einer Gas-Wärmepumpe nicht elektrisch angetrieben, sondern mittels Gasmotor oder rein thermisch mit einem Gasbrenner. So dient neben dem Kondensator immer auch der Gasantrieb als Wärmequelle, das ermöglicht ein relativ hohes nutzbares Temperaturniveau. Gas-Wärmepumpen basieren auf unterschiedliche Funktionsprinzipien. Die Gasmotor-Wärmepumpe ist, wie die Elektro-Wärmepumpe, eine Kompressions-Wärmepumpe. Die Adsorptions- und die Absorptions-Wärmepumpe, einschließlich ihrer Sonderform Diffusions-Absorptions-Wärmepumpe, zählen zu den Sorptions-Wärmepumpe. Der entscheidende Unterschied ist die Art der Verdichtung. Bei den verfahrentechnisch einfacheren Kompressions-Wärmepumpen treibt ein Elektro- oder Verbrennungsmotor den mechanischen Kompressor an, während bei der Sorptions-Wärmepumpe die Verdichtung auf thermischem Weg erfolgt.

Weiterlesen: Die Gas-Wärmepumpe kurz vor Markteinführung

Stichworte: ,

Die Gefahren von Erdwärmebohrungen

18.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Allein zwei Erdwärme-Unglücke lassen über Sicherheitsmaßnahmen bei der Erdwärmebohrung nachdenken. Der erste Unfall ereignete sich im westfälischen Kamen und der zweite in Staufen bei Freiburg. Am Unglücksort in Kamen ereignete sich folgendes. Ein 4m breites und 10m tiefes Loch entstand bei Bohrungen für die Erdwärmepumpe. Einige Gebäude wurden schwer zerstört. Zusätzlich kam es zu einem 100m langen Bodenriss. Dazu zu sagen ist ebenfalls das sich in diesem Gebiet kein Bergbau betrieben wurde. Grund für dieses Geschehen waren Risse, Löcher und Lufteinschlüsse in 70m bis 100m Tiefe. Als die Bohrung auf diese so genannte Klüfte traf, drang in großen Mengen Wasser hinein und der Boden stürzte ein. Hätte man bei der Bohrung Stand- oder Stützrohre verwendet hätte dieses Unglück wohlmöglich verhindert werden können. Pflicht ist das arbeiten mit solchen Hilfsmitteln zwar nicht, aber Empfehlenswert ist es vor allem nach solchen Unglücken alle mal. Den nächsten Unfall den wir hier genauer betrachten möchten, entwickelte sich wie bereits gesagt in Staufen. Jeden Monat hebt sich dort die Stadtmitte um 1cm ab. Grund dafür sind die Geothermie-Bohrungen für Erdwärmesonden.

Weiterlesen: Die Gefahren von Erdwärmebohrungen

Stichworte:

Die Komplettheizungsanlage 'Compleet' von Sonnenkraft

13.04.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Solar Komplettheizungsanlage 'Compleet' von der Firma Sonnenkraft ist ein einzigartiges Komplettheizsystem. Die innovative Systemlösung sichert mit 100% Sonnen- und Umweltwärme eine einfache, komplette und unabhängige Zukunft. So erhalten Sie mit der Compleet eine einfache und für immer clevere Heizlösung. Sie betreiben Ihre Anlage komplett Unabhängig von Öl und Gas, denn Sie heizen mit Sonnen- und Umweltwärme. Die Montage ist einfach gehalten ohne kommt ohne aufwändige Tiefenbohrungen bzw. teure und langwierige Genehmigungsverfahren aus. Des weiteren spart ein Komplettsystem sowohl Kosten als auch Platz, da die Brennstofflagerung vollkommen entfällt. Die Compleet Anlage wurde in Partnerschaft mit dem Wärmepumpenexperten Danfoss entwickelt.

Stichworte: ,

Die Luft-Wasser Wärmepumpe 'WPL 33 HT' von Stiebel Eltron

18.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft-Wasser Wärmepumpe 'WPL 33 HT' von der Firma Stiebel Eltron verfügt über einen patentierten Kältekreislauf in dem zwei Inverter-Verdichter bedarfsabhängig und leistungszahlenoptimiert gesteuert werden. In der Übergangszeit im Herbst und Frühjahr arbeitet nur ein Verdichter. So wird im Falle, das der Wärmebedarf größer wird, der zweite Verdichter in Betrieb genommen. Daher arbeitet diese Wärmepumpe bereits in Teillast sehr effizient. Des Weiteren verfügt die WPL 33 HT ebenfalls über eine Dampfzwischeneinspritzung. Seine ganze Funktionsvielfalt lässt sich bei dieser Heizungsanlage in der Heizungsregulierung sowohl bei der Fußbodenheizung als auch bei Radiatoren ideal nutzen. Die Vorlauftemperatur der Heizung liegt bei bis zu 75°C. Bei der Warmwasserbereitung kann auf eine elektrische Zusatzheizung verzichtet werden. Aber auch bei Renovierung kann diese Anlage eingesetzt werden. Durch die Innen- und Außenaufstellungsvarianten, ist die WPL flexibel einsetzbar. Zusätzlich ist die Anlage sehr leise im Betrieb.

Stichworte:

Die Luft-Wasser- Wärmepumpe ‚Aqualis Inverter’ von Ciat

02.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Im Leistungsbereich von 12kW arbeitet die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚Aqualis Inverter’ mit Invertertechnologie für die Außenaufstellung von der Firma Ciat. Das Monoblock- Gerät lässt sich zwischen -20°C und +43°C betreiben. Bei einer Außentemperatur bis von -2°C kann auf eine Zusatzheizung ohne Leistungseinbußen verzichtet werden. Die Heizleistungen liegen zwischen 4 und 12,5kW, die Wasseraustrittstemperatur liegt bei max. 60°C. Zudem kann das Gerät zur Kühlung zwischen 9 bis 11kW eingesetzt werden. Die DC- Invertertechnologie regelt die Drehzahl des Verdichters und der Ventilatoren frei modulierend. Ein weiteres Merkmal des Inverters liegt in der Spannungsaufnahme von 230V. Das Gerät wird anschlussfertig geliefert und ist u.a. mit Hydraulikmodul, mehrstufiger Umwälzpumpe und einer Mikroprozessor- Steuerung ausgestattet. Die Programmierung der Regelung erfolgt über eine Fernbedienung.

Stichworte:

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe 'KHZ-LW' von Alpha-InnoTec

05.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

khzlw.jpg

Hinter dem Kürzel - KHZ-LW - verbirgt sich die Komfort-Haustechnikzentrale von der Firma Alpha-InnoTec. Dabei handelt es sich um ein Kombi-Gerät, das heizen, Be- und entlüften und Brauchwarmwasser bereiten kann. Die integrierte Luft/Wasser-Wärmepumpe und das Lüftungsmodul ergänzen sich auf innovative Art, denn die Fortluft des Lüftungsmoduls erwärmt die Zuluft der Luft/Wasser-Wärmepumpe. Dieses Zusammenwirken steigert die Energieeffizienz der Gesamtanlage beträchtlich und lässt die KHZ-LW einen COP-Wert von bis zu 4,3 erreichen. Damit ist diese Heizungsanlage eines der wirtschaftlichsten Kombi-Geräte seiner Klasse. Optional ist zudem die Einbindung von Solarkollektoren möglich. Die Wärmepumpe 'KHZ-LW' kann in Gerätegrößen von 6 oder 8 kW geliefert werden. Das integrierte Lüftungsmodul gibt es für die 6 kW Variante mit einem Luftvolumenstrom von 300 oder 400 m³/h. Dank ausgeklügelter Technik wird ein Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 90 Prozent erreicht und das bei äußerst geringen Stromkosten. Denn das Lüftungsmodul arbeitet mit sparsamen EC-Ventilatoren und ein Konstantvolumenstromregler sorgt, ähnlich wie ein Tempomat im Auto, immer für einen gleich bleibenden Luftwechsel.

Weiterlesen: Die Luft-Wasser-Wärmepumpe 'KHZ-LW' von Alpha-InnoTec

Stichworte:

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Altherma LuviType Multi' von Daikin

15.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Altherma LuviType Multi' von der Firma Daikin ist für Apartmenthäuser konzipiert wurden und kann so effizient heizen, kühlen und Warmwasser aufbereiten. Die Pumpe arbeitet mit Auftrittstemperaturen von bis zu 80°C. Die Effizienz wird durch die Rückgewinnung der in der Außenluft gespeicherten Wärme erzielt. Temperaturen des Warmwasserspeichers von bis zu 70°C werden erreicht, außerdem kann das Gerät mit Austrittswassertemperaturen von 5°C kühlen. Die Verwendung dieses Systems führt im Vergleich zu einer Installation mit individuellen Gasboilern zu einer Senkung des Primärenergieverbrauches um 27%, der CO2 Emissionen um 59% und der Betriebskosten um 33%. Das Luft/Wasser Wärmepumpensystem besteht aus drei Modulen, einer Außeneinheit, einem Innengerät der Hydrobox sowie einem 200L Trinkwasserspeicher. Die Hydrobox ist in den Leistungsgrößen 5, 6 und 9kW erhältlich. Ein oder mehrere invertergeregelte Außengeräte können die Heiz- oder Kühlenergie für einen ganzen Apartmentkomplex bereitstellen. Eine Hydrobox mit kleiner Stellfläche wird in jeder einzelnen Wohnung installiert. Verfügbar sind zwei Klassen an Innengeräten mit 5, 6 und 9kW, die eine optimale Effizienz für jede Apartmentgröße gewährleisten. Das zentrale Außengerät mit Leistungen zwischen 20 und 38kW entzieht der Außenluft Wärme.

Weiterlesen: Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Altherma LuviType Multi' von Daikin

Stichworte:

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'BWL-1' von Wolf

01.03.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft- Wasserwärmepumpe 'BWL-1' von der Firma Wolf stellt eine neue Effizienzklasse dar. Das Design der Wärmepumpe wurde direkt in Mainburg erstellt und setzt neue Maßstäbe auf dem aktuellen Wärmepumpen Markt. Die BWL-1 ist in den Leistungsgrößen von 8 bis 14kW erhältlich. Die Heizleistung gibt es in elf verschiedenen Varianten und sind für Heizung- und Vorlauftemperaturen von 20 bis 63°C geeignet. Aber auch neben der Energieeffizienz gibt es zahlreiche Aspekte die diese Wärmepumpe als Spitzenprodukt dastehen lassen. So sind ein niedriges Geräusch niveau und eine einfache Installation nur zwei von vielen wichtigen Punkten. Denn auch in der Bedienungsfreundlichkeit der Heizungsanlage steckt eine nennenswerte Innovation.

Stichworte:

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Logafix WPL ARM' von Buderus

28.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Logafix WPL ARM' von der Firma Buderus ist zur Aufstellung im Außenbereich für den Leistungsbereich von 7,1 bis 18,8kW konzipiert wurden. Die Vorteile einer solchen Luft/Wasser Wärmepumpe liegen auf der Hand. Denn die Wärmequelle Luft ist unbegrenzt vorhanden und macht Sie so unabhängig von teuren fossilen Brennstoffen. Ein Heizbetrieb der Anlage ist bei einer Außentemperatur von bis zu -25°C ohne Beeinträchtigungen möglich. Dank des geringen Platzbedarfes von nur 0,64 – 0,85m2 Grundfläche ist die Aufstellung fast überall möglich. Selbst bei möglichen Störfällen ist die Anlage dank seiner abnehmbarer Seitenverkleidung sehr benutzerfreundlich. Des weiteren sorgt ein Scrollverdichter für einen sehr leisen Betrieb der Wärmepumpe. Ein Hochleistungs-Wärmetauscher sorgt stets für zuverlässiger Wärme. Bei einer Luft/Wasser Wärmepumpe ist keine Quellenerschließung erforderlich und stellt somit eine schnelle und leichte Montage dar. Die Logafix kann im Monoenergetischen oder bivalenten Betrieb gefahren werden. Die Wärmepumpe arbeitet bis zu einem Bivalenz-Punkt, in der Regel sind das -5°C. Erst ab dieser Temperatur wird die Luft/Wasser-Wärmepumpe von einem Kessel oder einem Heizstab unterstützt.

Weiterlesen: Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Logafix WPL ARM' von Buderus

Stichworte:

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Vitocal 200-S' von Viessmann

04.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Nutzung von Naturwärme zur Gebäudebeheizung und Trinkwassererwärmung mit effizienten Wärmepumpen leistet einen wesentlichen Beitrag zur Schonung der fossilen Ressourcen und zum Klimaschutz. Von den verfügbaren Wärmequellen Erdreich, Grundwasser und Luft lässt sich die Außenluft am einfachsten erschließen. Um ihre Wärme nutzen zu können, sind weder umfangreiche Erdarbeiten noch Brunnenbohrungen erforderlich. Ob für Ein- oder Mehrfamilienhäuser, ob für Gewerbe oder Nähwärmenetze, das Komplettprogramm der Firma Viessmann bietet effiziente Wärmepumpen zur Nutzung aller Wärmequellen und mit Leistungen von 1,5 bis 1500kW an. Sie können als alleiniger Wärmeerzeuger ein Gebäude ganzjährig beheizen oder zusammen mit einem Heizkessel aus dem Viessmann Programm betrieben werden. Eine Zuverlässige und exakt aufeinander abgestimmte Systemtechnik wird Ihnen somit angeboten. Preisattraktive Luft/Wasser-Wärmepumpe in Split-Bauweise mit niedrigen Investitionskosten, effizient und einfach zu montieren, stellt die die 'Vitocal 200-S' von der Firma Viessmann dar. Diese Wärmepumpe ist eine besonders attraktive Lösung zur Nutzung von Naturwärme in Einfamilienhäusern. Ob Anlagenmodernisierung oder im Neubau, die Vitocal 200-S ist für beide Anwendungen bestens geeignet. Die Heizungsanlagen ist im Leistungsbereich 4 bis 13kW erhältlich. In bestehenden Anlagen sorgt sie für die kostensparende und klimaschonende Grundversorgung mit Wärme.

Weiterlesen: Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Vitocal 200-S' von Viessmann

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe HPSol V von Schüco

03.07.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe HPSol V kombiniert hohe Effizient mit Unabhängigkeit. Die Anlage kann mit einer Effizienten COP Wert zwischen 3,1 und 3,8 punkten. Es bestehen Vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch Wärmepumpen und einem geräuscharmen Betrieb, die Leistungswerte liegen von 11kW bis 28kW. Der Wärmepumpenbetrieb kann bis zu -20°C Außentemperatur vollzogen werden. Optional kann eine Elektroheizpatrone für Komfortsicherung und monoenergetische Betriebsweise ausgewählt werden. Durch die Selbstoptimierende Abtauautomatik wird der Stromverbrauch deutlich verringert. Des Weiteren ist eine Effizienzsteigerung durch Solarkopplung mit Solarvorrang möglich. Die Pumpe ist in den Versionen HPSol V11, V16, V20, V24 und V28 lieferbar.

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚LA 35TUR+’ von Dimplex

16.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ein kombiniertes und optimiertes Heizen und Kühlen bietet die Luft/Wasser- Wärmepumpe „LA 35TUR+“ von der Firma Dimplex. Die Einsatzgruppen in Bezug auf die Außenlufttemperatur werden bei der Wärmepumpe im Heizbetrieb mit +35°C bis -25°C und im Kühlbetrieb mit +15° bis +45°C angegeben. Im reinen Wärmepumpenbetrieb erreicht das Gerät eine Vorlauftemperatur von bis zu 65°C. Der Zusatzwärmetauscher ermöglicht es, Heiz- und Warmwasseranforderung parallel zu bedienen, durch die Heißgasentkoppelung erhöht sich im Parallelbetrieb die Arbeitszahl. Eine direkte Wandaufstellung des Gerätes ist möglich, da auf der Anschlussseite kein seitlicher Mindestabstand erforderlich ist. Der Wärmepumpenmanager WPM Econplus optimiert über eine spezielle Sensorik im Kältekreis nicht nur den Heiz- und Kühlbetrieb, sondern nimmt auch die Wärmemengenzählung vor.

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚LA-TU’ von Dimplex

10.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Aus 5 Gerätevarianten von ca. 9-40kW besteht die Luft/Wasser- Wärmepumpe der „LA-TU“ Baureihe von der Firma Dimplex. 3 Varianten sind auch mit zwei Leistungsstufen für modulierenden Betrieb verfügbar. Die Vorlauftemperaturen von 55°C lassen sich auch noch bei Außentemperaturen von -25°C erreichen. In die Geräte integriert wurde auch ein Wärmemengenzähler Die Luft/Wasser- Wärmepumpe, die im Freien aufgestellt wird, lässt sich auch direkt an der Gebäudewand platzieren und kann direkt an das Wärmeverteilsystem angeschlossen werden. Für Gebäude ohne Unterkellerung lassen sich die Leistungen seitlich aus der Wärmepumpe führen. Die Rotorblätter wurden bionisch Eulenflügeln nachempfunden und laufen daher geräuscharm, der Ventilator selbst dreht sich nun 30% langsamer und reduziert dadurch zusätzlich die Schallemission.

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚LIC’ von Novelan

30.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Bei der Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚LIC’ von der Firma Novelan zur Innenaufstellung wird im Zusammenspiel mit dem Luft- Kanal- System Vario der Schallpegel auf 46dB begrenzt. Das zweischichtige Luftkanalsystem Vario lässt sich zusammenstecken und der Anschluss am Gerät erfolgt mittels Zugfedern. Der COP- Wert der Wärmepumpe unter der Marke Siemens wird mit 3,5 angegeben. Die meisten für den Betrieb notwendigen Hydraulikkomponenten sind im Gerät integriert. Bei der Wahl des Aufstellungsortes sind die Geräte flexibel, denn die Ausblasseite, wahlweise rechts oder links, kann auf der Baustelle noch angepasst werden. Die Inbetriebnahme wird durch einen im neuen WPR-C Net Regler integrierten, automatischen Inbetriebnahme- Assistent erleichtert. Zudem verfügt der Regler über einen USB- und einen RJ45 Netwerk- Anschluss. Die LIC- Maschinen können optional mit einer integrierten Wärmemengen- Erfassung und einer Energieeffizienz- Pumpe ausgestattet werden.

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚LuviType Plus’ von Altherma

05.08.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der „LuviType Plus“ zielt die Firma Altherma, auf den Einsatz im unrenovierten Altbau. Die Hochtemperatur- Luft/Wasser- Wärmepumpe bietet monovalentes Heizen bei -20°C Außentemperatur mit noch 13kW Heizleistung sowie Vorlauftemperaturen bis 80°C. Die Wärmepumpe besteht aus einem individuell platzierbaren Außengerät und einem Innengerät, in denen die Invertertechnologie zum Einsatz kommt. Das Zusammenspiel von Außen- und Innengerät geschieht über zwei Kältekreisläufe. Dabei erfolgt die Wärmeübergabe mit einem R410A Kreislauf. Im Innengerät arbeitet der zweite Kreislauf mit R134a, der die Wärme an den Heizungskreislauf übergibt. Aufgrund der hohen Vorlauftemperaturen ist auch eine Bereitstellung von Warmwasser mit Temperaturen von über 60°C ohne elektrische Zusatzheizung möglich. Hierzu gibt es zwei Warmwasserspeicher, die Platz sparend auf dem Innengerät positioniert werden können.

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚Split’ von Nibe

07.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚Split’ von der Firma Nibe eignet sich zum Heizen und Kühlen sowie zur Warmwasserbereitung. Ein Twin- Rotary- Verdichter, die Kältetechniksteuerung, Umwälzpumpen der Energieeffizienz Klasse A sowie ein Wärmeengenzähler sind bereits implementiert. Die variable Leistung beträgt im Heizmodus zwischen 3,5 und 12kW, bei Kühlfunktion zwischen 3,3 und 12kW, die maximale Vorlauftemperatur beträgt 65°C. Das Geräte- Duo bietet flexible Anbindungsmöglichkeiten, da es aus einer betriebsfertigen Außen- und einer Inneneinheit besteht. Das Außengerät mit den Abmessungen von 97×84×37cm kann auch wandhängend montiert werden. Es wird über ein Kabel sowie über eine frostsichere Kältemittelleitung mit der Inneneinheit verbunden. Für das Innengerät genügt eine Aufstellfläche von nur 60×65cm. Zur Warmwasserbereitung ist die Inneneinheit mit einem Spiralwärmetauscher mit 270l Pufferspeicher ausgerüstet. Vorbereitet ist der Anschluss zusätzlicher Wärmeerzeuger zur Ansteuerung von zwei Heizkreisen sowie eines parallel betriebenen Kühlkreises. Möglich ist außerdem die Anbindung des Abluftmoduls F120.

Stichworte:

Die Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚WPL AZ’ von Stiebel Eltron

16.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Wärmepumpenmodul der Luft/Wasser- Wärmepumpe ‚WPL AZ’ ist als kompakte Außenaufstellung konzipiert. Im Innenteil der Zweierkombination sind neben der Regelungstechnik auch Umwälzpumpen, elektrische Zusatzheizung mit 8,8kW und ein 162l Warmwasserspeicher integriert. Es gibt zwei Größen mit 11,2 und 14kW Wärmeleistung. Durch die hydraulische Trennung der beiden Bestandteile ist für die Installation der Anlage kein Eingriff in den Kältemittel- Kreislauf notwendig.

Stichworte:

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe 'Logatherm WPL IK' von Buderus

11.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe 'Logatherm WPL IK' von der Firma Buderus dient zur Heizungserzeugung in der Innenaufstellung. Sie lässt größtmögliche Freiheiten bei der Platzwahl und kann mit geringem Aufwand in ein multivalentes Heizsystem eingebunden werden. Das Gerät mit einem COP bis 3,5 ist in den Leistungsgrößen 6,2; 8; 10,4 und 11,9 kW erhältlich und erfüllt damit unterschiedlichste Kundenanforderungen. Die Luft/Wasser-Wärmepumpe verfügt serienmäßig über eine Hocheffizienzpumpe der Energieeffizienzklasse A sowie einen Reihenpufferspeicher mit 50 oder 80 Liter Inhalt. Das kompakte Gerät ist mit seinen geringen Außenmaßen von 186 × 74,5 × 84,5 Zentimetern (H x T x B) ausgesprochen platzsparend. Der integrierte Radial-Ventilator ermöglicht die Ausblasung wahlweise links oder rechts, was einen Wechsel der Luftführung vor Ort möglich macht und die Standortwahl im Aufstellraum nochmals deutlich erleichtert. Hausbesitzern und Anlagenbetreibern stehen mit der neuen Luft/Wasser-Wärmepumpe zudem mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um diese mit geringem Aufwand zu einem multivalenten Heizsystem zu erweitern und exakt den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. So lässt sich die Logatherm WPL IK beispielsweise mit einer thermischen Solaranlage und einem weiteren Wärmeerzeuger, etwa einem Holzheizkessel oder einem Kaminofen mit Wassertasche, kombinieren.

Weiterlesen: Die Luft/Wasser-Wärmepumpe 'Logatherm WPL IK' von Buderus

Stichworte:

Die Lüftwärmepumpe 'Supraeco A Outdoor' von Junkers

10.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Lüftwärmepumpe 'Suüraeco A Outdoor' von der Firma Junkers ist zur Außenaufstellung entwickelt wurden. Denn auch im Keller ist der Platz oft wertvoll. Für alle, die aus diesem Grund ihre Wärmepumpe lieber nicht im Innern des Hauses aufstellen möchten, stellt die Wärmepumpe für die Außenaufstellung eine elegante Lösung dar. Das Modul SAO können Sie einfach ins Freie stellen, denn die Witterung macht ihm nichts aus, und dank eines unaufdringlichen Designs fügt sich SAO gut in die Außenumgebung ein. Auch akustisch fällt das Gerät nicht weiter auf. Denn eine intelligente Schwingungsentkopplung, moderne Kompressoren und serienmäßige Schallschutzhauben ermöglichen einen flüsterleisen Betrieb, so brauchen Sie sich keine Sorgen um die Ruhe im Garten zu machen. Ein weiterer Pluspunkt der Lüftwärmepumpe stellt der Fakt dar, das die Anlage hocheffizient bis zu einer Außentemperatur von frostigen –20 °C arbeitet. Möglich machen das extragroße Verdampferflächen und eine moderne Ventilator- und Kompressortechnologie. Ein bedarfsgerecht arbeitender Abtauprozess leistet einen weiteren Beitrag zum Thema Energieeffizienz. Das Ergebnis ist ein witterungsunabhängiger Wärmekomfort und ein COP von bis zu 3,6.

Stichworte:

Die Raumluftwärmepumpe WPSol 300 von Schüco

11.06.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der Schüco Raumluftwärmepumpe WPSol 300 und zwei Kollektoren ist die Übernahme einer gesamten Trinkwassererwärmung für bis zu vier Personen möglich. Lediglich der Strom für den Antrieb der Wärmepumpe wird noch benötigt. Die restliche Energie liefern die Solarerträge oder die Wärme des Aufstellungsraumes der Pumpe. Als Aufstellungsort eignen sich Keller- und Hauswirtschaftsräume. Ein Vorteil der Anlage ist die Solare Trinkwasserwärmung mit nur 12% des Energieverbrauches im Vergleich zu konventionellen Anlagen ohne Solar. Des Weiteren herrschen 60°C Trinkwassertemperatur im Wärmepumpenbetrieb für eine optimale Trinkwasserhygiene. Die Anlage ist ideal für die Sanierung in Altbauten bei gleichzeitiger Solaranlageninstallation. Zusammengefasst kann man die WPSol 300 als eine kompakte Einheit für ganzjährigen Wasserkomfort bezeichnen.

Stichworte:

Die Solarwärmepumpe ‚LW 90 Solar’ von Alpha-InnoTec

12.04.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Solarwärmepumpe ‚LW 90 Solar’ von der Firma Alpha-InnoTec nutzt die Wärme aus Solarthermie-Kollektoren direkt über den Verdampfer. Dies erhöht die Effizienz der gesamten Anlage laut Hersteller deutlich. Die Solarwärmepumpe ist damit die direkte Verbindung zwischen Solarthermie und Wärmepumpe. Berit ohne spezielle Solarunterstützung erreicht die Luft/Wasser-Wärmepumpe ‚LW 90 Solar’ eine hohe Effizienz und eine Leistung von 8,8kW bei A2/W35. Kommt eine direkte Einspeisung der Solarthermie in die Wärmepumpe dazu, steigt der COP auf bis zu 3,7. Zudem erhöht sich durch die Solareinbindung auch die Heizleistung des Geräts. Angeboten wird die Wärmepumpe in zwei Varianten, zum einen ein Gerät zur Innenaufstellung, bei dem das Luftkanal-System ‚LKS 700’ mit zum Einsatz kommt, und ein Gerät zur Außenaufstellung.

Stichworte: ,

Die Sole/Wasser Wärmepumpenserie 'WS' von Novelan

06.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

novelanws.jpg

Die Sole/Wasser Wärmepumpenserie 'WS' von der Firma Novelan ist ab sofort in der zweiten Generation erhältlich und überzeugt mit COPs von bis zu 4,7. Sie können heizen, Warmwasser bereiten und dank des optional erhältlichen Kühlpakets, sogar über eine Flächenheizung kühlen. Erhältlich sind die Sole/Wasser-Wärmepumpen mit 6, 8 oder 10 kW Heizleistung. Die Geräte zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise aus und sind einfach und schnell zu installieren. Der Sole-Kreislauf lässt sich wahlweise von links oder von rechts anschließen. So kann auf der Baustelle noch entschieden werden, wo das Gerät am besten Platz findet. Auch der Transport geht einfach von der Hand, denn die Modulbox mit dem schweren Kältekreis kann einfach entnommen und separat transportiert werden. Ein echter Raumsparer ist die Wärmezentrale, denn sie benötigt nur einen knappen halben Quadratmeter Platz, obwohl ein Brauchwarmwasserspeicher mit 195 l Fassungsvermögen, die Sole/Wasser-Wärmepumpe und alle anderen notwendigen Bauteile bereits in das Gehäuse integriert sind. Zudem arbeiten die Geräte der WS-Reihe mit 37 dB (A) flüsterleise. Eine Aufstellung im Wohnbereich z.B. im Hobby- oder Hauswirtschaftsraum ist daher problemlos möglich. Gesteuert wird die gesamte Anlage über den benutzerfreundlichen WPR-Net-Regler.

Weiterlesen: Die Sole/Wasser Wärmepumpenserie 'WS' von Novelan

Stichworte:

Die Sole/Wasser- Wärmepumpe HPSol von Schüco

29.06.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Sole/Wasser- Wärmepumpe HPSol kombiniert hohe Effizienz mit der Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern. Durch die optionale Solarkombination mit Erdreichregeneration ist eine Optimierung der Systemarbeitszahl möglich. Die Pumpe liefert einen effizienten COP Wert zwischen 4,3 und 4,6. Es bestehen Vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch Wärmepumpen von 5kW bis 17kW mit geräuscharmem Betrieb. Es ist zusätzlich ein Monovalenter Betrieb ohne Elektroheizstab möglich. Die Anlage ist erweiterbar mit einer Solar- Erdreichkopplung die einen speziellen Tieftemperaturkollektor besitzt und für eine bessere Effizienz sorgt. Des Weiteren dient ein Integrierte und optimierte Solarregelung für die perfekte Wärmepumpe. Die Serie besteht aus dem HPSol 5, HPSol 7, HPSol 9, HPSol 11, HPSol 14 und dem HPSol 17.

Stichworte:

Die Sole/Wasser- Wärmepumpen „WPF E“ und „WPF ECool“ von der Firma Stiebel Eltron

27.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Diese Pumpen sind mit einem Sole- Druckausdehnungsgefäß, einem Heizungs- Druckausdehnungsgefäß, zwei Hocheffizienz- Umwälzpumpen, einem Umschaltventil für die Warmwasserbereitung und Schläuche für die Schwingungsentkopplung vom Heizkreis. Die Sole/ Wasser- Wärmepumpe ist in zwei Varianten erhältlich. Als E- Variante zum Heizen und zur Warmwasserbereitung und als cool Variante zusätzlich zum Kühlen, wobei hier der für die passive Kühlung notwendige Plattenwärmeüberträger bereits integriert ist. Lieferbar sind fünf Leistungsgrößen mit Heizleistungen von 5,8 bis 16,8kW. Die Leistungszahlen liegen zwischen 4,3 und 4,5. De Abmessungen sind 1319/598/658mm, das Gewicht beträgt 150kg. Der Hersteller hat viel Wert auf das Design gelegt, das eine klare, eindeutige Linienführung aufweist. Die Bedienblende ist ergonomisch angeordnet, der darunter liegende Schaltkasten ist herausziehbar. Neu ist zudem die im Lieferumfang enthaltene Verkleidung der hydraulischen Anschlüsse, die eine professionelle Dämmung ermöglichen soll.

Weiterlesen: Die Sole/Wasser- Wärmepumpen „WPF E“ und „WPF ECool“ von der Firma Stiebel Eltron

Stichworte:

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe ‚WZS 100H’ von Alpha-InnoTec

16.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe ‚WZS 100H’ von der Firma Apha-InnoTec wurde bereits im Jahr 2007 als eine der effizientesten Wärmepumpen eingestuft. Um diesen Qualitätsanspruch fortzusetzen, wurden inzwischen effiziente Umwälzpumpen und eine innovative Speicherdämmung eingeführt, mit dem Ergebnis, dass die Geräte mit COP´s von bis zu 4,7 zu den effizientesten ihrer Klasse zählen. Die Baureihen sind in den Leistungsgrößen 6 bis 10kW erhältlich und können optional auch für die Kühlung ausgerüstet werden. Trotz des integrierten Warmwasserspeichers mit 195L Inhalt ist die Stellfläche nicht größer als für eine Waschmaschine. Die WZS-Reihe arbeitet sehr geräuscharm und lässt sich schnell und Platz sparend installieren. Der Sole-Kreislauf kann wahlweise recht oder links angeschlossen werden. Die weiteren Anschlüsse werden von oben zugeführt. Für den Transport lässt sich die Modulbox mit dem Kältekreis herausnehmen.

Stichworte:

Die SoleWasser- Wärmepumpe „Logatherm WPS“ von der Firma Buderus

19.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Serie der Sole/Wasser- Wärmepumpe „Logatherm WPS“ wurde durch die neuen Leistungsgrößen 22, 33, 43, 52 und 60kW erweitert. Somit steht Ihnen nun ein Leistungsspektrum von 6-60kW zur Verfügung. Der COP erreicht einen Wert von bis zu 4,8. Der Schalldruckpegel liegt maximal bei 45dB in einem Meter Entfernung. Integriert sind Sole- und Heizungsumwälzpumpen sowie ein Umschaltventil für Warmwasser. Die beiden Kompressoren in der Wärmepumpe sorgen mit 22 und 33kW für Heizwasser- Vorlauftemperaturen von bis zu 65°C. Bei den Anlagen mit 22, 33, 43, 52 und 60kW sind durch den Einsatz von Kompressoren mit unterschiedlicher Leistung für eine optimierte Wärmeerzeugung jeweils drei Leistungsstufen möglich.

Weiterlesen: Die SoleWasser- Wärmepumpe „Logatherm WPS“ von der Firma Buderus

Stichworte:

Die Trinkwasser-Wärmepumpe 'WPT 300' von Buderus

29.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Trinkwasser-Wärmepumpe 'WPT 300' von der Firma Buderus stellt eine Anschlussfertige Kompaktgeräte zur flexiblen Energienutzung dar. Diese Wärmepumpe nutzt die Abwärme von elektrischen Geräten wie zum Beispiel einem Trockner, Waschmaschine oder auch eines Kühlschrankes. Ein zusätzlicher Vorteil der WPT 300 ist das sie den Aufstellraum exzellent entfeuchtet. Des weiteren ist keine elektrische Installation erforderlich, denn die Heizungsanlage ist an einem 230V Netz anschließbar. Erhältlich ist die Wärmepumpe wahlweise mit 290 oder 300l Trinkwasservolumen. Die WPT 300 gewinnt die Warmwasserbereitung durch die aktive Wärmerückgewinnung aus der Ansaugluft. Eine stufenlose einstellbare Warmwassertemperatur von 23°C bis 60°C sorgt für einen hohen Komfortstatus. Eine Aufheizung ist bis zu 85°C möglich, diese wird durch einen serienmäßigen Heizstab mit 1,5kW Leistung erzielt. Zur Wärmepumpe gehört ein 290l großer Speicherbehälter der aus Stahl emailliert ist. Die Trinkwasser-Wärmepumpe ist bei Lufttemperaturen zwischen 8°C bis 35°C ohne Einschränkungen einsetzbar.

Stichworte:

Die Umwandlung von Atommüllendlagern in ein Wärmepumpenkraftwerk

18.10.2010 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Im wesentlichen ist uns allen klar das wir mit der Weiterbetreibung von Atomkraftwerken auf längere Sicht unserer Umwelt unvorhersehbaren Schaden anrichten werden. Bis die Auslagerung des Atommülls aus ihren Endlagern möglich ist, werden tausende von Jahren vergehen. Bis dahin wird sich Unmengen an Radioaktiven Material in zahlreichen ehemals Kohlekraftwerken befinden. Warum sollte man also nicht bereits heute darüber nachdenken ob man diese alten Stollen und Gruben nicht besser nutzen kann, als für ein Haufen Müll. Daher sollte man vielleicht darüber nachdenken ob nicht eine sogenannte Wärmepumpe hier seinen langfristigen Einsatz finden könnte. Mit einer Erd-Wärmepumpe kann bereits eine konstante Energie aus einer 100m Tiefenbohrung gewonnen werden. Warum also auch nicht gleich an Stelle eines alten Kohlekraftwerks ein Wärmepumpenkraftwerk errichten, die Bohrungen sind so bereits vorhanden und es müssen nur noch die nötigen Leitungen verlegt werden. Eine weitere Überlegung stellt auch der Einsatz bei Salz-Bergwerken dar, denn hier sind die Gruben meist schon mehre hundert Meter tief und es herrscht dementsprechend eine hohe Wärme. Mit einem solchen Einsatz würde nicht nur die Endlager einer vielversprechenden und vor allem Umweltbewussten Energieerzeugung weichen, sondern es würden auf Dauer gesehen auch niedrige Energiekosten entstehen.

Weiterlesen: Die Umwandlung von Atommüllendlagern in ein Wärmepumpenkraftwerk

Stichworte: , ,

Die Umwälzpumpenserie „HEP“ von der Firma Halm

07.04.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Es ist eine der einfachsten Übungen, eine alte, Stromfressende Pumpe durch eine neue Hocheffizienzpumpe zu ersetzen. Doch wie viel Energie kann man dadurch sparen? Und macht sich denn die Investition überhaupt bezahlt? In fast allen Fällen lohnt sich der Austausch der installierten Pumpe. Geregelte Hocheffizienzpumpen senken den Stromverbrauch gegenüber alten Heizungspumpen um ein Vielfaches. Die neue Serie Hocheffizienzpumpen „HEP“ von der Firma Halm bietet alle Vorteile einer Hocheffizienzpumpe zum günstigen Preis. Die HEP ist die ideale Austauschpumpe für neue oder bestehende Heizungsanlagen in Ein- und Zweifamilienhäusern. Sie ist einfach zu installieren, vermeidet lästige Strömungsgeräusche und als wichtigste Eigenschaft verbraucht sie deutlich weniger Strom. Alle Produkte der Serie verfügen über einen neu konzipierten, optimierten EC- Motor mit Permantentmagnettechnologie und verbesserter Hydraulik. Damit erreichend die Pumpen in der 4m und 6m- Ausführung die Energieeffizienzklasse A. Die HEP kann wahlweise mit automatischer Drehzahlreglung oder mit festen Drezahlstufen betrieben werden. Über einen Drehkopf am axialen Klemmkasten können die Regelkennlinien bzw. Drehzahlstufen einfach und bequem eingestellt werden.

Weiterlesen: Die Umwälzpumpenserie „HEP“ von der Firma Halm

Stichworte:

Die Wasser/Wasser- Wärmepumpe ‚AquaCompact’ von Roth

22.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der Wasser/Wasser Wärmepumpe „AquaCompact“ von der Firma Roth ist die Nutzung der Wärmequelle Grundwasser nun auch in dem Sortiment der Firma. Erhältlich ist das werkseitig vorkonfektionierte Gerät in den Leistungsklassen 11, 13, 15 und 19kW. Die Leistungszahlen der COP liegen bei 5,5 bzw. 5,6. Die AuqaCompact eignet sich für die monovalente, monoenergetische und bivalente Betriebsweise. Das gesamte Sortiment umfasst außerdem eine Luft/Wasser- und Sole/Wasser- Wärmepumpe mit einer Heizleistung von 6 bis 23kW für Gebäudemodernisierung und Neubau. Darüber hinaus wird das innovativer Hybrid- Wärmepumpensystem Solarergo und Solaraura, ein solargeschützte Sole/Wasser- Wärmepumpe bzw. Luft/Wasser- Wärmepumpe) an. So ist die Integration von Solarthermie und Wärmepumpe möglich.

Stichworte: ,

Die Wasser/Wasser-Wärmepumpenserie 'WWP' von Weishaupt

07.03.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wasser/Wasser- Wärmepumpenserie 'WWP' von der Firma Weishaupt stellt die wärmende Kraft des Elementes Wasser zur Verfügung. Denn das Grundwasser, was nahezu konstant temperiert ist, bietet selbst bei Winter Temperaturen 8° bis 12°C. Die Wärmepumpenserie WWP ist in den Leistungsgrößen von 8 bis 90kW erhältlich. Dank der hohen Effizienz einer Wasser/Wasser Wärmepumpe, gibt es unter den drei Wärmequellen Luft, Sole, Wasser, keine vergleichbare. Aber auch die Robustheit der Weishaupt Heizungsanlage zeichnet sich durch seine Einsatzmöglichkeiten in nahezu allen Wasserqualitäten dar. So sorgt ein innovativer Spiralwärmetauscher aus korrosionsfreiem Edelstahl für eine extrem hohe Betriebssicherheit. Denn auch selbst die Schweißnähte sind versiegelt. Gerade bei Regionen mit besonders geeigneten Grundwasserspiegel lohnt sich die Anschaffung einer Wasser/Wasser Wärmepumpe. Aber auch im Puncto Lautstärke kann die WWP punkten, denn sie arbeitet aufgrund der mehrfachen Schwingungsentkopplung sehr leise. Aber auch das komplett schallgedämmte Innengehäuse und die Hochleistungs- Scrollkompressoren ohne mechanisch bewegte Ventile sorgen für die niedrige Schallentwicklung.

Weiterlesen: Die Wasser/Wasser-Wärmepumpenserie 'WWP' von Weishaupt

Stichworte:

Die Wärmeerzeuger „Compact 100/150/200“ von der Firma HDG

24.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wie man mit ein und demselben Kessel Pellets, Späne oder Auch Hackschnitzel energetisch perfekt verbrennen kann, demonstriert HDG mit seinem Compact 100/150/200 Wärmeerzeuger. Das Gerät arbeitet mit einem beweglichen, luftgekühlten Stufenrost. Im Leistungsbereich zwischen 30 und 200 kW können hierin feuchte und aschereiche Hackschnitzel verfeuert werden. In diesem Leistungsbereich ist die Verwendung eines Stufenrostes im Feuerraum technisch neu. Primärluft wird als Verbrennungsluft unter dem Rost dem Brennstoff zugeführt. Dabei werden die Rostelemente kühler, gleichzeitig wird die nötige Verbrennungsluft schon vorgewärmt. Die Leistung dieser Kessel kann selbst bei höheren Anteilen von nicht brennbarem Material konstant gehalten werden. Das Material wird auf dem Rost getrocknet, entgast und schließlich vollständig verbrannt. In der heißen Brennkammer mit ihrer besonderen Geometrie ergeben sich dabei längere Verweilzeiten und heftige Turbulenzen der Verbrennungsgase bei sehr hohen Temperaturen. Primärluft, Sekundärluft und Materialmenge optimieren sich selbsttätig, so dass sich die Kesselleistung stufenlos zwischen 100 und 30% der Nennwärmeleistung regeln lässt. Die Verbrennung wird dabei mittels Lambdasonde und Heizgasfühler in Vor- und Rücklauf geregelt, womit sich Wirkungsgrade von über 90% erreichen lassen. Eine exakte Leistungsregelung für Pellet- oder Hackschnitzelfeuerungen ist genau so wichtig wie die Verbrennungstechnik selber.

Weiterlesen: Die Wärmeerzeuger „Compact 100/150/200“ von der Firma HDG

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'Aerotop T' von Elco

31.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft-Wasser Wärmepumpe 'Aerotop T' von der Firma Elco besitzt eine Nennwärmeleistung von 6,6 bis 34,4kW. Diese bewährte Technik erschließt die in der Umwelt gespeicherte Energie. Ist dieser Energie wird wiederum die benötigte Heizwärme gewonnen. In dem Fall der Aerotop T wird diese Energie aus der kostenlose und unerschöpflichen Luft gewonnen. Die Wärmepumpe eignet sich ideal für den Einsatz in Neubauten sowie bei der Heizungssanierung. Die Vorteile der Heizungsanlage liegen auf der Hand, überragende Effizienz, ein flüsterleiser Betrieb, ein geringer Platzbedarf und die flexible Anpassungsfähigkeit bei der Heizungssanierung. Des weiteren sorgt eine überzeugende Heizleistung für die Investition in eine solche hochmoderne Wärmepumpe Heizungsanlage. In der Kompaktbauweise enthält das Gerät einen Pufferspeicher.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'CMF 320Duo' von Remko

06.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Clou an der energiesparenden Wärmepumpe 'CMF 320Duo' von der Firma Remko ist das mit nur einem Innenmodul zwei Außenmodule gleichzeitig genutzt und effizient gesteuert werden können. Im Bedarfsfall kann so auf das Doppelte der vorher verfügbaren Leistung zugegriffen werden. Durch eine lastabhängige Bedarfsregelung auf beiden Außenmodulen wird zudem die Lautstärke der Außenmodule stark verringert. Doppelte Kraft voraus, den mit der CMF 320Duo lässt sich kühlen, Warmwasser bereiten und heizen, das Heizwasser bringt die Anlage bei Bedarf auf bis zu 60°C. Die Hocheffizienz-Umwälzpumpe verrichtet ihre Arbeit durch die Inverter-Technologie vollautomatisch, leise und wartungsarm und ist bis Außentemperaturen von -18°C einsetzbar. Der Installationsaufwand ist gering und durch die Redundanz bei den Außenmodulen ist eine sehr hohe Betriebssicherheit gegeben. Vier individuelle Wärmepumpen-Pakete erleichtern die Auswahl des passenden Systems für jeden Bedarf. Je nach Anwendungsschwerpunkt stehen vom Einsteiger-Komfortpaket über das Komplett-Paket und ein Energiespar-Paket bis hin zum Energiespar-Komfortpaket verschiedene Duo-Inverter-Lösungen zur Verfügung. Eine normale Wärmepumpe verfügt über eine Ein/Aus-Technik.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe 'CMF 320Duo' von Remko

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'EcoTec' von Remko

23.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'EcoTec' von der Firma Remko ist günstig in der Anschaffung und sparsam im Betrieb zu gleich. Des Weiteren bieten sich mit dieser Heizungsanlage zahlreiche Vorteile einer fortschrittlichen Invertertechnologie an. Die folgen sind sich eine schnell amortisierender Anschaffungspreis. Das Heizgerät lässt sich im Neu- sowie Altbau einsetzen. Nutzen Sie also Ihre Chance und steigen Sie auf erneuerbaren Energien um, indem Sie sich für diese monoenergetisch betriebene Wärmepumpe entscheiden. Des Weiteren sorgt ein modulierende Leistungsanpassung für die nötige Effektivität der Anlage. Je nach Bedarf passt sich die Verdichterdrehzahl sofort stufenlos und exakt an. Zusätzlich können vereinfachte Fernbedienungen für Endnutzer installiert werden, die entweder über Datenbus oder über Funkt angesteuert werden können. Mit der EcoTec Heizungsanlage bietet sich Ihnen die Möglichkeit ein bewährtes System zu erhalten. Das Ihnen des Weiteren als alleiniger Wärmeerzeuger zuverlässig dienen kann.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'SI 14TU' von Dimplex

26.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Hocheffizienz-Wärmepume 'SI 14TU' von der Firma Dimplex ist speziell auf die Wärmeerzeugung durch die Wärmequelle Erdreich spezialisiert. Ein zusätzlicher positiver Aspekt ist der flüsterleise Betrieb der Heizungsanlage. Erreicht werden diese Leistungsmerkmale durch einen hocheffizienten Verdichter. So kommen ein COP-Booster und ein elektronisches Expansionsventil zum Einsatz. Daher ist stets eine optimale Menge an Kühlmittel im Verdichterkreislauf enthalten. Die Anlage erreicht bei einer Sole-Temperatur von 0°C und einer Vorlauftemperatur von 35°C einen COP von 5. Dank der flexiblen Installationsmöglichkeiten bietet sich diese Wärmepumpe in vielen Einsatzbereichen an. Trotz der guten Leistungszahlen werden die Betriebskosten der SI 14TU auf einen erdenklich niedrigen Niveau gehalten. So sind die besten Voraussetzungen für die Zuteilung von staatlichen Fördergeldern gegeben. Für die zusätzliche Sicherheit sorgt ein Spiralwärmetauscher, den dieser besteht aus korrosionsfestem Edelstahl. Somit kann auch direkt die Wärmequelle Grundwasser genutzt werden. Eine automatische Abschaltung erfolgt bei zu geringer Verdampfungstemperatur, sodass kein Durchfluss erforderlich ist.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'SensoTherm BSW' von Brötje

20.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'SensoTherm BSW' von der Firma Brötje ist eine kostengünstige und umweltfreundliche Lösung für den Einsatz als Wärm- und Warmwasserquelle. Im Hinblick auf Leistung und Komfort besitzt die Wärmepumpe 'SensoTherm BSW' einen vorsprung gegenüber anderen Heizsystemen. Doch darüber hinaus gewähren Ihnen der SensoTherm BSW einen weiteren Vorteil, sie arbeitet mit einem völlig kostenlosen Energieträger und ist damit weitestgehend unabhängig von anderweitigen Energieressourcen. Denn Wärmepumpen nutzen die Umweltwärme, die im Grundwasser oder im Erdreich gespeichert ist, für Ihren Heiz- und Warmwasserkomfort. Durch hohe Leistungszahlen COP wird diese Energie durch einen geringen Einsatz an elektrischem Strom optimal genutzt.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'Supraeco SAS' von Junkers

19.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'Supraeco SAS' von der Firma Junkers stellt eine flexible Split-Variante mit sehr guten Preis-Leistungsverhältnis dar. So sind zur Kombination mit der Außeneinheit zwei verschiedene Inneneinheiten erhältlich. So ergibt sich eine interessante Lösung zur Heizung sowie Kühlung in Neubauten. Aber auch Bestandsgebäude lassen sich so in Verbindung mit bestehenden Heizsystemen einbringen. Dank einer Leistungsregelung erreicht die Wärmepumpe eine besonders hohe Leistungszahl. Sowohl im Frühjahr und milden Herbsttagen. Für den Innenbereich hat der Thermotechnik-Spezialist zwei verschiedene Hydraulikmodule im Programm. Das Hydraulikmodul ASB (Air Split Bivalent) eignet sich zum Anschluss an einen bereits vorhandenen Heizkessel und damit optimal, um die Vorteile einer Wärmepumpe auch bei Bestandsgebäuden preiswert zu nutzen. Das Hydraulikmodul ASE, Air Split Electrical, ist auf die Anforderungen in Neubauten oder sanierten Bestandsgebäuden zugeschnitten.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'Supraeco T' von Junkers

21.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'Supraeco T' von der Firma Junkers ist speziell für den Einsatz als Erdwärmepumpe konzipiert wurden. Es finden zwei leistungsstarke Kompressoren in diesem Gerät ihren Einsatz, daher kann der Supraeco T in Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbeobjekte problemlos als Wärme und Warmwasserversorgung genutzt werden. Zusätzlich verfügt diese Wärmepumpe über einen leisen und vibrationsarmen Betrieb. Dieser wird durch den Einsatz einer Schwingungsentkopplung und einem geräuscharmen Kompressor realisiert. Eine effiziente Warmwasserbereitung wird durch die 65°C Vorlauftemperatur erreicht. Des weiteren verfügt die Wärmepumpe über eine einfache und verständliche Bedienung dank der integrierten Junkers Regelung. Für diese Heizungsanlage können Sie eine flexible Aufstellungsmöglichkeit nutzen, da das Gerät sehr kompakte Abmessungen besitzt.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'Vitocal 160-A' von Viessmann

22.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'Vitocal 160-A' von der Firma Wärmepumpe besitzt eine Leistung von 1,52kW und eine Speicherinhalt von 285Liter. Die Vitocal 160-A können Sie mit aber auch ohne Lüftungsfunktion erhalten. Dank seiner Leistung eignet sich die Wärmepumpe ideal für den Einsatz beim Neubau oder der Modernisierung eines Einfamilienwohnhauses. Die Heizungsanlage erwärmt das Trinkwasser besonders Energie und Kosten sparend. Als Wärmequelle komm hierzu die warme Luft aus dem Gebäudeinneren zum Einsatz. So kann diese völlig unabhängig von anderen Wärmequellen betrieben werden. So ist die kompakte Warmwasser-Wärmepumpe mit allen für die effiziente und Platz sparende Warmwasserbereitung erforderlichen Komponenten ausgestattet. So sind ein Wärmepumpen-Modul mit einer Leistung von 1,52kW Leistung verbaut, ein 285Liter großer Speicherbehälter und ein Elektro-Heizeinsatz sowie eine Regelung im Gehäuse integriert. Dank der besonders einfach zu bedienen Regelung mit großen Display, sind verschiedene Programme schell und problemlos eingestellt. So stehen Ihnen Warmwasserbereitung, Dauer- oder Stand-by-Betrieb, mit nur wenigen Tasten zur Auswahl.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'Vitocal 300 G' von Viessmann

18.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'Vitocal 300 G' von der Firma Viessmann ist als Sole/Wasser-Wärmepumpe in den Leistungsgrößen von 21,2 bis 85,6kW erhältlich und als Wasser/Wasser-Wärmepumpe im Bereich von 28,1 bis 117,8kW lieferbar. Die Heizungsanlage eignet sich für den Neubau und der Modernisierung bei Ein- und Mehrfamilienwohnhäusern. Des weiteren ist der aufgrund seiner hohen Leistung auch für den Einsatz im Gewerbe geeignet. Die Vitocal 300-G nutzt die Wärme, die direkt vor Ihrer Haustür liegt und das individuell nach Ihren Bedürfnissen. Als Herzstück der Wärmepumpe kommt der Compliant Scroll-Verdichter zum Einsatz. So überzeugt die Anlage durch eine hohe Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit. Dank der groß dimensionierten Wärmetauschern und der integrierten Kältemittel-Verteileinrichtung erreicht der Vitocal eine Vorlauftemperatur von bis zu 60°C. Ein besonders leiser Betrieb der Heizung ist dem hermetisch abgedichteten Gehäuse zu verdanken. Die Wärmepumpe ist rundum umweltschonend und wird nur mit einem nicht brennbaren Kältemittel verwendet.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'WI 100TU' von Dimplex

24.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wasser/Wasser Wärmepumpe 'WI 100TU' von der Firma Diplex ist für die Innenaufstellung gedacht. Die Heizungsanlage besitzt eine Vorlauftemperatur von maximal 58°C und ist in der Gehäusefarbe weiß und einer braunroten Designblende versehen. Die Wärmepumpe besitzt eine integrierte Regelung WPM EconPlus und zwei Verdichter, die zur Leistungsreduzierung im Teillastbetrieb entwickelt wurden. Das in einer braunroten Designblende integrierte Bedienteil kann mittels Wandmontageset auch als drahtgebundene Fernbedienung eingesetzt werden. Variable Anschlussmöglichkeiten für die Wasser- und Heizungsanschlüsse an der Gehäuserückwand sind ebenfalls vorhanden. Ein Zugang für Servicearbeiten von vorn ist möglich, des weiteren ist kein seitlicher Mindestabstand erforderlich, zusätzlich ist das Gerät mit einem Hubwagen unterfahrbar. Ein Schalloptimiertes, durch isoliertes Metallgehäuse und doppelt schwingungsentkoppelten Verdichter, sorgen für die nötige Laufruhe. Eine integrierte Körperschallentkopplung zum direkten Anschluss an das Heizsystem befindet sich ebenfalls im Gerät. Die hohe Leistungszahlen werden durch Economizer, elektronisches Expansionsventil und Erfüllung der Anforderungen gemäß EN 14511 für größere Volumenströme auf der Wärmenutzungsseite erfüllt.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe 'WI 100TU' von Dimplex

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'WPC cool' von Stiebel Eltron

10.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Bei der Sole-Wasser-Wärmepumpe 'WPC cool' von der Firma Stiebel Eltron handelt es sich um eine voll funktionstüchtige Komplettlösung. Sie vereint alle Bauteile in einem Gerät, die zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung benötigt werden. Sole-Wasser-Wärmepumpen sind durch ihre hohe Leistungs- und Jahresarbeitszahlen sehr wirkungsvoll und bietet daher einen geringen Energieverbrauch und folgen dessen niedrige Betriebskosten. Hinzu kommen hohe Zuverlässigkeit und Einfachheit bei der Installation und im Betrieb. Von einem weiteren Vorteil der Wärmepumpen wurde jedoch bislang kaum Gebrauch gemacht. Denn das Erdreich, das ihr als Wärmequelle dient, hat in Tiefen von mehr als 8m eine ganzjährige Temperatur von ca. 10°C. Damit ist es nicht nur während der Heizsaison eine hervorragende Wärmequelle, sondern im Sommer auch ein ausgezeichnetes Kältereservoir, das zur Kühlung des Gebäudes genutzt werden kann. Dabei wird einfach den Räumen über die Heizbeziehungsweise Kühlflächen Wärme entzogen und dann über einen zusätzlichen Platten-Wärmetauscher auf den Solekreislauf übertragen. Die Sole gibt die Wärme anschließend über die Erdwärmesonde an das Erdreich ab.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe 'WPC cool' von Stiebel Eltron

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'WPLW' von Oertli

23.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'WPLW' von der Firma Oertli besitzt einen geschlossenen Kältemittel-Kreislauf und ist für die Aufstellung im Innenbereich entwickelt wurden. Ein Radialgebläse mit EC Motor sorgt für einen sparsamen und flüsterleisen Betrieb. Serienmäßig ist die Wärmepumpe mit Thermostatischen Regulierventilen für den Heissgasvorlauf bei der Lieferung verbunden. Das Elektro-Schaltfeld ist fertig verdrahtet sowie mit den erforderlichen Schutzrelais ausgestattet. Des weiteren ist der Heizungsmanager für den Betrieb mit einem witterungsgeführten Mischerkreis ausgestattet. Ein zweiter bzw. dritter Mischkreis ist möglich, sofern die Mischerweiterung bezogen wird. Der WPLW verfügt über eine Heissgasentwärmung, womit ca. 10% der Leistung auf einem Temperaturniveau von 60 – 70°C entnommen werden können. So wird eine Brauchwassertemperatur von bis zu 65°C erreicht. Das Wärmepumpensystem besteht aus der Wärmepumpe selbst und einem Pufferspeicher bzw. idealer Weise einem Kombipufferspeicher. Für absolute Versorgungssicherheit wird empfohlen, einen Elektro-Heizeinsatz in der Kombipufferspeicher zu integrieren. Zusammengefasst lässt sich sagen das diese Wärmepumpe mit der kostenlosen Energiegewinnung für den Einsatz im Neubau sowie in der Sanierung gedacht ist. Dort kann sie auch die Aufgabe der Heissgasnutzung für Brauchwasser gerecht werden.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'WPW 7-18' von Stiebel Eltron

12.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'WPW 7-18' von der Firma Stiebel Eltron arbeitet mit der Heizkraft des Grundwassers. Denn in unserem Grundwasser herrscht Jahreszeit unabhängig fast immer die gleiche Temperatur und stellt somit eine zuverlässige Wärmequelle zur Verfügung. Diese Wärme wird durch einen entsprechend dimensionierten Brunnen auf dem Grundstück gewonnen. Die Wärmepumpe heizt so mit hohen Wirkungsgraden umweltfreundlich und energieeffizient zugleich. Im Heizbetrieb steuert der Wärmepumpenmanager alle relevanten Funktionen der Wärmepumpe. Durch die solide Verarbeitung und hochwirksame Schallisolierung arbeitet die WPW 7-18 angenehm leise. Zusammen mit dem Umschaltventil für die Warmwasserbereitung ist diese Heizungsanlage bereits komplett für den Einsatz ausgerüstet. Die Wasser-Wasser Wärmepumpe ist in vier Leistungsgrößen erhältlich und kann mit einer Heizungsvorlauftemperatur von bis zu 60°C betrieben werden.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'geoTHERM plus VWL S' von Vaillant

08.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'geoTHERM plus VWL S' von der Firma Vaillant ist speziell für Einfamilienhäuser entwickelt wurden. Die Wärmepumpe besitzt einen integrierten 175l Warmwasser Edelstahlspeicher. Die Heizungsanlage verbindet so Effizient, Komfort und höchste Betriebssicherheit auch bei extremer Kälte in einem Gerät. Die geoTHERM Wärmepumpe ist eine flexibel aufstellbare Außeneinheit mit integriertem Luft/Sole Wärmetauscher- Die Wärmepumpe kann beliebig auf dem Grundstück platziert werden, denn sie arbeitet flüsterleise und wurde in Ablehnung an die DIN-Norm für Kinderspielplätze entwickelt, damit sich kein Kind an ihr verletzen kann. Des weiteren arbeitet die geoTHERM Wärmepumpe sehr effizient, wie an der Effizienz-Klasse A zu erkennen ist, ist diese besonders energiesparend. Eine hohe Vorlauftemperatur von 62°C ist jederzeit möglich.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'zeoTHERM' von Vaillant

09.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'zeoTHERM' von der Firma Vaillant verbindet die Gas-Brennwerttechnik mit Solartechnik und Zeolith-Sorption. Diese Wärmepumpe ist ein effizientes Gas-Heizgerät speziell für Einfamilienhäusern entwickelt. Die Heizungsanlage zeoTHERM ist ein umweltschonendes Komplettsystem, das Gas-Brennwerttechnik, Solarthermie und Zeolith-Sorption miteinander verbindet. Die Energiefusion, macht eine natürliche Wärmeerzeugung von Zeolith mit Wasser für die Heizung nutzbar. Im System erzielt die Heizungsanlage daher enorme Heizkostenersparnisse- Die Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM ist ein kompaktes, geschlossenes Gerät, das sowohl eine Gas-Brennwert Einheit als auch ein Vakuum-Zeolith-Modul mit Zerolithen und Wasser enthält. Die Wärmepumpe besteht aus einer Kombination von drei Flachkollektoren 'auroTHERM' und dem Solarspeicher 'auroSTOR VIH S'. So liefert diese Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus mit Niedertemperaturheizung das ganze Jahr Wärme und Warmwasser. Hierfür braucht das Heizgerät aber auch über 20% weniger Energie als eine Gas-Brennwert-Solar Kombination. So entstehen auch 20% weniger Energiekosten und Emissionen.

Stichworte: , , ,

Die Wärmepumpe ‚242-G und 222-G’ von Viessmann

14.07.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der Wärmepumpe ‚Vitocal 242-G’ und ‚222-G’ bietet die Firma Viessmann zwei Kompaktwärmepumpen mit einem besonders attraktiven Preis/Leistungsverhältnis an. Die Heizungsgeräte stehen in einem Leistungsbereich von 5,9 bis 10 kW zur Verfügung und erzielen Leistungszahlen von 4,3 (nach DIN 14511 bei 80°C/W35°C) Im Gegensatz zu den Premiumgeräten, verfügen die Wärmepumpen dieser Baureihe nicht über die Hocheffizienz Gleichstrompumpen sondern sind mit dreistufigen Umwälzpumpen für Heiz- und Solekreis ausgerüstet. Die Vitocal 242-G ist mit einem integrierten 220 Liter Solarspeicher und Solarregelung ausgerüstet und bietet so jederzeit die Möglichkeit Solarkollektoren nachzurüsten und anzuschließen. Der Vitocal 222-G verfügt über einen 170 Liter Warmwasserspeicher. Viessmann setzt bei der Bedienung der Wärmepumpe auf die Vitotronic Regelung, die sich auch in anderen Geräten des Herstellers, als bedienerfreundlich erwiesen hat. Über das große Display lassen die Funktionen der Wärmepumpe ohne Vorkenntnisse einfach einstellen. Bei Bedarf können die Module der Vitotronic Regelung auch extern montiert werden.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe ‚242-G und 222-G’ von Viessmann

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚DHP-AX’ von Danfoss

21.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Immer mehr Hauseigentümer setzen beim Heizen auf umweltfreundliche Systeme. Eine der besten Alternativen ist hierfür der Einsatz einer Wärmepumpe. Den meisten Käufern ist bei der Anschaffung wichtig, mit geringem Investitionsaufwand eine hohe Energieeinsparung zu erreichen. Die Firma Danfoss bietet für solche Anforderung seine neue Einstiegswärmepumpe ‚DHP-AX’ an. Diese Luft-Wärmepumpe gibt es schon zum kleinen Preis und dank dem staatlichen Förderprogramm und den niedrigen Energieverbrauch hat sich der Kauf schnell amortisiert. Die ‚DHP-AX’ kann sowohl bei Neubauten als auch in Modernisierungsobjekten eingesetzt werden. Sie besteht aus der Wärmepumpe zur Außenaufstellung sowie der Steuereinheit für den Innenbereich. Alle wesentlichen Komponenten wie Kompressor, Wärmetauscher und Ventilator befinden sich in einem Gehäuse. Die Wärmepumpe ist in vier Leistungsstärken erhältlich und generiert zuverlässig Energie für Heizung sowie optional auch Warmwasser aus der Außenluft. Sie können zwischen den Leistungen 6kW, 8kW, 10kW und 12kW wählen.

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚DS 5027 Ai’ von Waterkotte

09.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der Wärmepumpenbaureihe ‚DS 5027 Ai’ wurde die bewährte Baureihe ‚DS 5023’ von der Firma Waterkotte abgelöst. Das Zentralgerät als vollständig integrierte Systemlösung steht in sieben Baugrößen von 7,6 bis 26,8kW Leistung zur Verfügung. Die Wasser-Wasser Wärmepumpe ist als kompakte Anlage serienmäßig mit einer hausseitigen Wärmequellentechnik ausgestattet, hierzu zählen ein Luftabschneider, Luftableiter, Sicherheitsventil, Fülldruckmanometer, Ausdehnungsgefäß sowie die Fluid-Umwälzpumpe, die ebenso wie die Umwälzpumpe in der Energie-Effizienzklasse A lieferbar ist. Des Weiteren ist das Ausdehnungsgefäß komplett rostfrei. Mit dieser neuen Wärmepumpe wird die Firma Waterkotte wohl einen neuen Innovativen Einstieg in der Branche schaffen.

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚EuroCondens SGV Serie E’ von Brötje

15.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die erfolgreiche SGB-Reihe der Firma Brötje ist im mittleren Leistungsbereich um die Serie ‚EuroCondens SGV Serie E’ ergänz worden. Mit dieser zukunftsweisenden Konzeption kann der Wärmebedarf bis 300kW abgedeckt werden. Der Clou an dieser Wärmepumpe ist zusätzlich noch das diese Leistung auf geringstem Platz erreicht werden kann. Mit dieser zukunftsweisenden Konzeption kann der Wärmebedarf bis 300kW abgedeckt werden. Alle Vorteile der bewährten SGB-Geräte stecken auch in den kompakten Modellen, die den Bereich von 20 bis 300kW umfassen. Dazu zählen beispielsweise beste Energieausnutzung bei einem Normnutzungsgrad von bis zu 109,7%, eine große Modulationsbreite bis hinunter auf 16% der Nennwärmeleistung und geringer Betriebsgeräusche. Der Wärmetauscher aus speziellem Aluminiumprofil gilt als besonders leistungsstark und langlebig. Die Abmessungen von 760mm Breite, 1470mm Höhe und eine Tiefe zwischen 915mm und 1340mm lassen erkennen, dass Transport bzw. Einbringung eines SGB der Serie E problemlos zu bewältigen sind. Damit eignen sich die Modelle hervorragend für alle Installationen, die mit dem Platz haushalten müssen, im Neubau ebenso wie bei Modernisierungen.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe ‚EuroCondens SGV Serie E’ von Brötje

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚HPSU compact’ von Rotex

14.04.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der neuen ‚HPSU compact’ stellt die Firma Rotex eine flexible Kombination aus Luft/Wasser-Wärmepumpe und Warmwasserspeicher vor. Unter dem Motto aus 2 wird 1 wurden das Innenteil des Wärmepumpen Split-Gerätes, die Steuerung sowie der Speicher in einem Gerät zusammengefasst. Da Wärmepumpe und Speicher bereits eine Einheit bilden, wird der Aufwand für die Installation reduziert. Der Heizungsbauer muss lediglich noch das Außengerät der Wärmepumpe und das Heizungsnetz anschließen. Die Verrohrung zuwischen Innengerät und Speicher samt Isolierung fällt weg. Ohne Wandmontage kann die Inneneinheit der Wärmepumpe an jedem geeigneten Ort aufgestellt werden. Aufgrund der kompakten Bauweise benötigt die komplette Inneninstallation nur eine Stellfläche von 0,61m². Gleichzeitig werden Wärmeverluste reduziert und die Effizienz gesteigert. So erreicht das 6kW Gerät einen COP von 4,3 bei A//W35. Die Inneneinheit kann für zusätzliche Wärmequellen genutzt werden. Für den Anschluss von Solarthermie-Kollektoren ist das Gerät bereits ausgerüstet. Diese unterstützen dann sowohl die Warmwasserbereitung als auch die Heizung.

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚TTF’ von Tecalor

02.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe „TTF“ von der Firma Tecalor, kann mit Rohranschlüssen durch ein Stecksystem und die Elektroanschlüsse durch ein neues Schaltkastenkonzept in Hinblick auf eine einfache Montage punkten. Zudem ist der Schaltkasten sehr übersichtlich gestalte und die Rückwand wurde mit einer eingelassenen Transporthilfe ausgestattet. Eine Integration der Ausdehnungsgefäße in den Größen 18 bis 24l, die farblich unterschiedlich gestaltet sind wurde auch realisiert. Standardmäßig eingebaut sind Sole- und Heizungsumwälzpumpe in Hocheffizienzausführung. Bei einem Leistungsspektrum von 5,8 bis 16,8kW fallen die Abmessungen des Systems mit 1292×598×658mm relativ klein aus. Für die Platz sparende Aufstellung sorgen die Anschlüsse oben am Gerät. Zur Ausstattung gehört zudem ein integrierter Abgasschalldämpfer

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚Thermi- Air’ von der Firma MHG

22.01.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

MHG veröffentlicht eine Luft/Wasser- Wärmepumpe namens Thermi- Air für den Wandhängenden Betrieb. Das Gerät moduliert zwischen 3,5 und 10,2kW und erreicht laut Anbieter einen COP größer 4. Im Rahmen der Split Konzeption ist der Kompressor nach außen verlagert und zusammen mit dem Verdampfer, dem Gebläse und der Elektronik in einem kompakten Gehäuse verbaut. Dadurch konnte der für das Innere des Hauses konzipierte Gerätteil wandhängend ausgeführt werden. Mit der Wärmepumpe können Vorlauftemperaturen bis 60°C gefahren werden. Außerdem lässt sich das Gerät zur Aktivkühlung nutzen.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe ‚Thermi- Air’ von der Firma MHG

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚WPL 7-10 ACS’ von Stiebel Eltron

28.05.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Günstige Wärmepumpen müssen nicht immer ohne komfortable Features sein. Die Wärmepumpe ‚WPL 7-10 ACS’ von der Firma Stiebel Eltron, ist schnell und einfach zu installieren. Die Anlage heizt und kühlt mit hoher Effizienz und ist dabei extrem leise. Des Weiteren ist der Umgang mit Kältemitteln nicht nötig. Einen wichtigen Faktor spielt hierbei auch der durchaus günstige Preis der für diese Heizung fällig wird. Die außen aufgestellten Wärmepumpen wurden speziell für Neubauten entwickelt, was aber den Einsatz auch bei der Modernisierung nicht ausschließt. Für hohe Effizienz sorgt ein elektronisches Expansionsventil, welches kontinuierlich den Kältekreislauf optimiert. Je nach Bedarf wird die Wärmepumpe mit einem im Haus aufgestellten Speicher- oder einem an der Wand installierten Hydraulikmodul kombiniert. Durch die hydraulische Trennung der beiden Bestandteile ist für die Installation der Wärmepumpe kein Eingriff in den Kältemittel-Kreislauf notwendig. Die modulare Bauweise minimiert den Platzbedarf, vereinfacht die Installation und verkürzt die Montagezeit. Die WPL 7-10 ACS ist ein extrem leise Luft-Wasser-Wärmepumpe zu äußerst attraktiven Konditionen. Die Heizungsanlage ist als Heizlösung für sämtliche Bereiche aber auch zur Warmwasserbereitung und Kühlung geeignet.

Stichworte:

Die Wärmepumpe ‚WS 8H’ von Siemens-Novelan

03.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Einfache Montage, flüsterleiser Betrieb und geringer Platzbedarf das sind die drei Argumente für die Wärmepumpe ‚WS 8H’ von der Firma Siemens und Novelan. Die Heizungsanlage passt auf einem halben Quadratmeter. Der Brauchwarmwasserspeicher und alle anderen für eine Heizungsanlage notwendigen Bauteile wurden bereits in das Gehäuse der Sole-Wasser-Wärmepumpe integriert, sodass die Anlage auf kleinstem Raum installierbar ist. Die konkreten Abmessungen betragen 60cm x 70cm x 190cm und sprechen so für sich. Neben dem geringen Platzbedarf bietet die Wärmezentrale noch eine Menge weiterer Vorteile für den Endkunden und den Installateur. So arbeiten die Geräte dank intelligenter Schalldämmung und Schwingungsentkopplung flüsterleise. Mit der bewährten WPR-C-Steuerung lassen sich die Geräte zudem noch sehr einfach bedienen. Darüber hinaus sorgt die moderne Regelungstechnik auch für einen äußerst sparsamen Betrieb der Heizungsanlage. Ihre Stärken zeigt die Steuerungstechnik auch bei der Installation, ein Entlüftungsprogramm sowie ein Ausheizprogramm für Estrich garantieren von Anfang an einen reibungslosen Betrieb. Da sich der Kältekreis in Form einer geschlossenen Kältebox problemlos entnehmen lässt, kann das Gehäuse mit Speicher getrennt vom Kältekreis transportiert werden.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe ‚WS 8H’ von Siemens-Novelan

Stichworte:

Die Wärmepumpe „SuperTecinverter“ von der Firma REMKO

01.04.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Den zurzeit fallenden Energiepreisen zum Trotz: Die Kosten für Öl und Gas werden mittelfristig wieder nachhaltig steigen. Kein Wunder also, dass sich Wärmepumpen nach wie vor einer rasant wachsenden Beliebtheit erfreuen. Der Grund: Luft- Wasser- Wärmepumpen arbeiten unabhängig von fossilen Energieträgern und reduzieren die Betriebskosten deutlich.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe „SuperTecinverter“ von der Firma REMKO

Stichworte:

Die Wärmepumpe „ThermiAir“ von der Firma MHG

22.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Im Bereich der Erneuerbaren Energien hat MHG die Luft/Wasser-Wärmepumpe „ThermiAir“ entwickelt. Die Gerätekonzeption hat zwei neue Wege geschaffen. Zum einen moduliert die neue MHG Wärmepumpe dank der innovativen Inverter-Technologie zwischen 3,5 und 10,2 kW, was nicht nur energetische Vorteile mit einem hohen COP mit sich bringt. Durch die flexible Leistungsanpassung muss der installierende Fachhandwerksbetrieb das Gerät nicht auf die individuellen Vor-Ort-Gegebenheiten ausgelegen. Darüber hinaus passt sich die Wärmepumpe beim Einsatz in Altbauten dauerhaft niedrigeren Wärmeanforderungen als Folge später durchgeführter Maßnahmen zur Wärmedämmung problemlos an. Zum anderen ist im Rahmen der Split-Konzeption der Kompressor nach außen verlagert und zusammen mit dem Verdampfer, dem Gebläse und der Elektronik in einem kompakten Gehäuse verbaut. Der für das Innere des Hauses konzipierte Geräteteil ist so klein und kompakt, dass dieser wandhängend und damit besonders Platz sparend ausgeführt werden konnte.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe „ThermiAir“ von der Firma MHG

Stichworte:

Die Wärmepumpen 'LA 11TAS' und 'LA 16TAS' von Dimplex

20.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Energiekostenbelastung eines Haushalts lässt sich mit der Wärmepumpe 'LA 11TAS' und 'LA 16TAS' von der Firma Dimplex erheblich reduzieren. Aufgrund der niedrigen Betriebskosten, Unabhängigkeit von Rohstoffimporten sowie ökologischen Ausrichtung ist eineWärmepumpe eine hervorragende Alternative zu Öl- und Gasheizungen. Für manche Bauherren und Modernisierer stellen die etwas höheren Anschaffungskosten jedoch häufig ein Hindernis dar. Dank der Volkswärmepumpenserie 'LA' von der Firma Dimplex ist eine preisgünstigere Alternative, die die Entscheidung für das umweltfreundliche Heizsystem noch attraktiver macht entstanden. Nach dem Motto Umweltschonendes Heizen bietet diese Heizungsanlage eine bewährte Technik mit neuen Komponenten, kombiniert und Fertigungs- sowie Einkaufsoptimierte Komponenten. Selbstverständlich befinden sich diese auf hohen Qualitätsstandard Made in Germany. Beide Geräte eignen sich für den Einsatz im Neubau sowie in der Sanierung. Pulverbeschichtete Verkleidungsbleche schützen die außen aufgestellte Wärmepumpe rundum sicher vor Regen und Schnee. Dank langjährig erprobter Frostschutzfunktion ist sie bei eisigen Außentemperaturen immer betriebsbereit.

Weiterlesen: Die Wärmepumpen 'LA 11TAS' und 'LA 16TAS' von Dimplex

Stichworte:

Die Wärmepumpen Generation ‚F1x45’ und ‚Fx70’ von Nibe

03.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Zu der neuen Generation der Wärmepumpen der Firma Nibe zählen drei Sole/Wasser- Wärmepumpen und zwei Abluft- Wärmepumpen. Die Modelle sind im einzelnen „F1145“, „F1245“ und „F1245 PC“ im Bereich der Sole/Wasser- Wärmepumpen. Zu den Abluft- Wärmepumpen gehören die Modelle „F370“ und „F470. Zur Kombination wurde außerdem ein FLM Abluftmodul für die kontrollierte Wohnraumlüftung sowie die beiden Systemspeicher VPB und VPBS konzipiert. Die neuen Produkte zeichnen sich durch folgende Punkte aus. Eine erhöhte Warmwasserleistung mit verbessertem Wirkungsgrad, ein komplettes, implementiertes Gebäudemanagement für Heizung, Kühlung, WW- Bereitung und Lüftung, neue Bedienschnittstellen sowie eine neuartige Komfortregelung. Besonders Augenmerk wurde auch auf die Schallleistungen gelegt, die bei den Sole/Wasser bei 43dB liegen. Die Montagefreundlichkeit und die Inbetriebnahme ist bei diesen Modellen erheblich verbessert worden. So kann z.B. Die Anbindung der Wärmequelle flexibel seitlich, von hinten oder von oben erfolgen.

Weiterlesen: Die Wärmepumpen Generation ‚F1x45’ und ‚Fx70’ von Nibe

Stichworte:

Die Wärmepumpen „LWC100“ und „LWC120“ von der Firma Alpha- InnoTec

14.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit den Luft/Wasser- Wärmepumpen LWC 100 und LWC 120 legt Alpha- InnoTec die Messlatte für Luft/Wasser- Wärmepumpen wieder einmal ein gehöriges Stück höher. Trotz ihrer geringen Baugrößen leisten die Geräte 10 bzw. 12 kW und arbeiten dabei noch ausgesprochen leiste. Mit einem COP von 4,1 bei A7/W35 und 3,4 bei A2/W35 gehören die innen aufgestellten Wärmepumpen zu den effizientesten, kompakten Luft/Wasser- Maschinen, die der Markt momentan zu bieten hat.


Viel Leistung auf knapper Stellfläche

Um die Installation zu vereinfachen und den Planungsaufwand zu minimieren, wurden bei den neuen Luft/Wasser Wärmepumpen der Compact- Reihe sehr viele Komponenten bereits im Gehäuse untergebracht. So finden Beispielweise die Umwälzpumpe, der Pufferspeicher, das Ausdehnungsgefäß, die Sicherheitsbaugruppe und weitere wichtige Komponenten im Gehäuse Platz.

Weiterlesen: Die Wärmepumpen „LWC100“ und „LWC120“ von der Firma Alpha- InnoTec

Stichworte:

Die Wärmepumpenbaureihe ‚Supraeco ST’ von Junkers

17.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Zum Programm der Sole/Wasser-Wärmepumpen, die Erdreich als Wärmequellen nutzen, gehören die kompakten Modulserie ‚Supraeco STM’ aus der Wärmepumpenbaureihe ‚Supraeco ST’ von der Firma Junkers. Der STM besitzt ein integrierten 185L großen Warmwasserspeicher. Die vier Baugrößen mit Heizleistungen von 5,6 bis 10,6kW erreichen COP-Werte von bis zu 4,5 und sind aufgrund der mehrfachen Schalentkopplung äußerst geräuscharm. Dank einer maximalen Vorlauftemperatur von 65°C wird ein hoher, hygienischer Warmwasserkomfort erzielt. Die Baureihe ‚Supraeco STE’ umfasst 6 Erdreich-Wärmepumpen von 5,6 bis 16,4kW, die für den individuellen Warmwasserbedarf an separate Warmwasserspeicher angeschlossen werden. Speziell für größere Gebäude sind fünf Geräte der Spraeco-T-Serie im Programm. Die beiden unteren Größen 22 und 33kW sind mit zwei leistungsgleichen und die drei oberen Größen von 43 bis 60kW sind mit Kompressoren ausgerüstet, die über unterschiedliche Leistungen verfügen. Bei den Wärmepumpen zur Nutzung von Außenluft als Energiequelle unterscheiden sich die Geräte in der Aufstellung.

Weiterlesen: Die Wärmepumpenbaureihe ‚Supraeco ST’ von Junkers

Stichworte:

Die Wärmepumpenbaureihe „ThermiStar“ von der Firma MHG

17.04.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpen der „ThermiStar“ Baureihe von MHG bieten ein umfassendes Programm von Luft/Wasser- und Sole/Wasser-Wärmepumpen für den Einsatz im Rahmen der Modernisierung sowie in Neubauten. Die „ThermiStar“ Wärmepumpen aus deutscher Fertigung decken ein breites Leistungsspektrum ab. Die Luft/Wasser-Wärmepumpen sind in zahlreichen Ausführungen bis 20 kW erhältlich und die Sole/Wasser-Wärmepumpen sind in Abstufungen bis 20 kW lieferbar. Größere Leistungen sind auf Anfrage realisierbar. Überdurchschnittlich hohe Leistungszahlen sowie die einheitliche Siemens Komfort-Regelung, die bereits sämtliche Kombinationsoptionen enthält. Die Wärmepumpen erzeugen im Durchschnitt aus 1 kW eingesetzter Energie weit mehr als 4 kW Wärme und erzielen so, einen Top-Wirkungsgrad. Als Ausstattungsoption bietet MHG wahlweise ein Reversibel-Modul zur Komfort-Aktivkühlung und/oder ein Modul zur Passivkühlung an. Betreiber einer MHG Wärmepumpe profitieren von einem hohen Wärme- und Bedienkomfort sowie von Wartungsarmut, Betriebssicherheit und Langlebigkeit. Dazu trägt nicht zuletzt die Modulbauweise bei. Nach dem Baukastenprinzip konzipiert, sind der technische Aufbau sowie die Innengehäuse der kompakten, besonders Platz sparenden Wärmepumpen identisch.

Weiterlesen: Die Wärmepumpenbaureihe „ThermiStar“ von der Firma MHG

Stichworte:

Die Wärmepumpenserie 'Eco' von Giersch

29.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der Wärmepumpenserie 'Eco' von der Firma Giersch nutzen Sie die kostenlose Energie der Umwelt, der Luft, des Grundwassers oder des Erdreichs. Je nach der Bauweise der Wärmepumpe wird so die nötige Wärme über einen Ventilator, einen Förderbrunnen oder einer Erdwärmesonden per Verdampfer der Wärmepumpe der Umwelt entzogen. Die derzeitigen am Markt befindlichen Wärmepumpe nutzen für den Heizbetrieb etwa 75% an kostenloser, immer vorhandener Umweltenergie. Die anderen 25% werden als Antriebsenergie in Form von elektrischer Energie zugeführt. Die Wärme wird je nach Anforderung und Geräteausführung über ein Mischventil an das Heizungssystem oder den Warmwasserspeicher übertragen. Für nahezu jeden Anwendungsfall bietet die Firma Giersch die richtige Wärmepumpe, so stehen 13 verschiedene Modelle zur Verfügung. Hierzu zählen die Baureihen EcoAir, EcoPart, EcoHeat und Eco2-Unit. Ob mit integriertem Heizungsspeicher oder den Heizungsspeichern EcoEl. Für eine lange Kompressorlaufzeiten und hygienischer Warmwasserbereitung im Duchlaufprinzip wird in allen Variationen gesorgt. Mit einer integrierten Elektrozusatzheizung von bis zu 9 kW wird für eine ständige Sicherheit und einer sofortigen Nutzbarkeit gesorgt. Zusätzlich ist der Einsatz in Kombination mit einer Solaranlage aus dem GiegaSol Programm möglich. So bleiben Sie dauerhaft unabhängig von Öl und Gas.

Stichworte:

Die Wärmepumpenserie ‚Opticop’ von Voß

18.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpenserie ‚Opticop’ von der Firma Voß verspricht maximalen Wirkungsgrad für Alt- und Neubauten. Die einzigartigen Luft-Waser-Wärmepumpen arbeiten mit einem patentierten Pufferspeicher, in dem das Kältemittel direkt kondensiert. Extrem groß ausgelegte, innenliegende Rohrregister zeichnen diesen Speicher aus. Zahlreiche Einbauten entfallen, vereinfachen das System und versichern somit eine lange Lebensdauer. Im oberen Bereich des Speichers wird die Erhitzungswärme für eine effiziente Warmwasser-Bereitung abgegeben, im unteren Bereich die so genannte Kondensationswärme. Durch die Erhitzungswärme und das erstklassige Schichtverhalten kann durchschnittlich eine um etwa 5°C höhere Vorlauftemperatur bei gleichem Wirkungsgrad gefahren werden. Die eigentliche Warmwasserbereitung erfolgt entweder über ein integriertes Edelstahlwellrohr mit einer Fläche von 10m² oder ein Drehzahlgeregeltes Frischwassersystem. Der Außenverdampfer besitzt eine patentierte Einspritzverteilung und eine Heißgasbeaufschlagte Tauwasserwanne, von der aus das anfallende Kondensat abgeleitet werden kann. Dieses System deckt bis zu 95% des jährlichen Heizungsbedarfs ab.

Weiterlesen: Die Wärmepumpenserie ‚Opticop’ von Voß

Stichworte:

Die Zukunftsheizung – Ölwärmepumpe

13.08.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Eine Zukunftsvariante wird besonders oft außen vorgelassen, denn trotz der heftigen Diskussionen wird in der Zukunft der Brennstoff Öl noch einen großen Teil unsere Wärmeenergie erzeugen. Wichtig dabei ist der Fakt das ständig nach neuen Lösungen für eine modernere und umweltschonendere Ölheizung gesucht wird. Denn neben der Gaswärmepumpe wird so die Ölwärmepumpe den heutigen Ölheizkessel ersetzen, auch wenn viele Experten heute noch andere Meinung sind. Die Ölbrennwerttechnik in Kombination mit einer thermischen Solaranlage ist zwar schon heute eine vergleichsweise umweltschonende Heizung, aber mit einer Öl betriebenen Wärmepumpe bietet eine weitere Zukunftsoption für einen umweltschonenden Betrieb einer Heizung mit dem Brennstoff Öl. Durch eine solche Technologie wären Primärenergienutzungsgrade von 120 bis 130% möglich. In der Technologie Initiative Mineralölwirtschaft entwickelt die Firma Buderus eine Konzeptstudie für eine Ölwärmepumpe die im Ein- und Zweifamilienhaus Bereich eingesetzt werden kann. Das Forschungsobjekt wurde vom Institut für wirtschaftliche Ölheizung ins Leben gerufen und wird von den Mineralölunternehmen Shell und Total unterstützt. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Ölwärmepumpe für einen Leistungsbereich von 4 bis 10kW. Dabei sollen sowohl Luft/Wasser Wärmepumpen berücksichtigt werden wie auch Erdwärmepumpen. Als weiterer regenerativer Energieanteil soll als Brennstoff schwefelarmes Heizöl mit Biozusatz für die Ölwärmepumpe genutzt werden.

Weiterlesen: Die Zukunftsheizung – Ölwärmepumpe

Stichworte: ,

Energieeffizienzpumpen

12.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Durch eine Heizungsumwälzpumpe kann die Regulierung noch exakter, sparsamer und komfortabler Geregelt werden. Da sie ihre Geschwindigkeit an den tatsächlichen Anforderungen des Heizsystems anpasst. Durch den Einsatz von so einer Pumpe werden die Energiekosten in einem Einfamilienhaus mit 3 Personen von rund 100€ auf ca. 15€ jährlich reduziert.

Vorteile
• Die Anschaffungskosten sind gering und ein hohes Einsparungspotential besteht
• Die Energieeffizienzpumpe ist förderfähig

Stichworte:

Gewinnbringender Wärmepumpen- Kreislauf

26.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Im Hinblick auf die Endlichkeit der fossilen Energieträger und dem drohenden Klimawandel ist der Einsatz energiesparender Technik in allen Bereichen dringend geboten. Dies gilt besonders für den Wärmemarkt, der mit rund 40% den größten Anteil am Energieverbrauch in Deutschland hat. Allein der Austausch veralteter, ineffizienter Heizkessel gegen effiziente Brennwertsysteme, Wärmepumpen und Biomassekessel, gegebenenfalls ergänzt und thermische Solaranlagen und um Maßnahmen der Wärmedämmung, würde im Wärmemarkt 30% Energie sparen. Das allein entspricht einer Verringerung des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland von rund 12%. Effiziente Wärmepumpensysteme können dazu sowohl im Neubau als auch in bestehenden Gebäuden ihren Beitrag leisten, denn sie beziehen einen großen Teil der zum Heizen und zur Warmwasserbereitung bereitgestellten Wärme aus der Natur, aus dem Erdreich, dem Grundwasser oder aus der Umgebungsluft.

Weiterlesen: Gewinnbringender Wärmepumpen- Kreislauf

Stichworte:

Grundfos - Alpha 2

08.08.2008 | Rubrik: Aktuell | 7 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die neue Umwälzpumpe Alpha 2 bekräftigt einmal
mehr, dass der Pumpenhersteller Grundfos
nicht nur Weltmarktführer ist, sondern zudem
auch die Technologieführung beanspruchen darf.

Die Pumpe benötigt sehr wenig Antriebsenergie,
glänzt durch ihre kompakte Bauweise und ist Benchmark
in Sachen Regelungstechnik.

Weiterlesen: Grundfos - Alpha 2

Stichworte:

Grundfos mit der Umwälzumpe „UPS Serie 100“

26.11.2008 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Auf die behagliche Wärme aus dem Fußboden wollen immer weniger Bauherren verzichten. Fußbodenheizungen liegen im Trend. Allerdings erfordern kleinere Rohrdurchmesser und große Leitungslängen Umwälzpumpen mit entsprechender Förderhöhe. Hier kommt die Effizienzoptimierte Grundfos UPS Serie 100 mit 10m Förderhöhe ins Spiel. Sie deckt Anwendungen mit erhöhtem Bedarf an Förderhöhe kompromisslos sicher ab. Dank ihres bewährten ALPHA- Netzsteckers muss der Klemmenkasten für den elektrischen Anschluss nicht mehr geöffnet werden.

Weiterlesen: Grundfos mit der Umwälzumpe „UPS Serie 100“

Stichworte:

IDM stellt Luft-Wärme Pumpe "Terra CL" vor

01.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma IDM Energiesysteme GmbH stellt die "Terra CL" vor.
Sie soll die stillste und sparsamste Luft- Wärme- Pumpe auf dem Markt sein, so IDM. Der Schalldruckpegel liegt bei 31dB und dies ist ein absoluter Spitzenwert in der Klasse. Das Leistungsspektrum liegt zwischen 8 und 33kW. So sind auch große Häuser kein Problem, um mit genügend Ressourcen versorgt zu werden. Dank des thermisch entkoppelten Gehäuses kann die Luft- Wärmepumpe innen oder außen aufgebaut werden. Alle Varianten der Maschinen passen durch eine normale Tür und können notfalls auch für den Einbau geteilt werden. Ein weiterer Vorteil ist der besonders geräuscharme Betrieb.

Stichworte:

Kaskadenmodul Erweiterung mit dem ‚MES Kessel’ von der Firma Paradigma

28.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das bestehende Paradigma MES Kessel- Kaskadenmodul wurde jetzt um neue Funktionen erweitert, so dass auch bis zu vier Pelletkessel als Kaskade angesteuert werden können. Dadurch ist es möglich, Gebäude mit höherem Wärmebedarf bedarfsgerecht zu versorgen. Dabei bieten gerade Kesselkaskaden, durch ihre Redundanz, eine hohe Betriebssicherheit: D.h. sollte ein Kessel ausfallen, schaltet automatisch der nächste zu. Bei bestehenden Heizungsanlagen bietet es sich an, zusätzlich einen Paradigma Pelletkessel Pelletti als so genannten Grundlastkessel zu betreiben, wobei der bestehende Kessel nur noch zur Abdeckung der Spritzenlast dient.

Weiterlesen: Kaskadenmodul Erweiterung mit dem ‚MES Kessel’ von der Firma Paradigma

Stichworte: ,

Möglichkeiten und Entwicklung der ‚Geojetting’ Technologie

20.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Schrägbohrungen sind möglich

Das Besondere an Geojetting ist, das Bohren und Verrohren erfolgt in einem Arbeitsgang. Die bis über 1000 bar druckfesten Bohrrohre dienen als Druckwasserleitung und gleichzeitig als Hilfsverrohrung. Selbst bei einer sehr flachen Schrägbohrung schließen sie das Nachfallen aus. Nach dem Bohrvorgang wird die Bohrspitze durch das Bohgestänge hindurch geborgen. Anschließend erfolgt der Einbau des Erdwärmeübertragers in dem nun als Schutz Verrohrung dienenden Bohrstrang. Durch das parallele Entfernen des Bohrstrang. Durch das parallele Entfernen des Bohrstrangs während des Verpressens werden die Sondenrohre exakt zentriert. „Geojetting“ bietet aber noch mehr: Durch einen schwenkbaren Bohrarm (und das gleichzeitige Bohren und Verrohren) sind auch Schrägbohrungen möglich. Zudem ergibt sich eine höhere Flexibilität bei der Gestaltung des Erdwärmeübertragers, da sich auch mehrere sternförmige Bohrungen aus verschiedenen Winkeln ausführen lassen („Geostar“), ohne das Bohrgerät umsetzen zu müssen. Interessant ist dies z.B. mit Blick auf kleine Grundstücke mit angelegtem Garten im Gebäudebestand. Im Idealfall können sogar von der Garageneinfahrt des Grundstücks aus die erforderlichen Tiefenbohrungen erfolgen.

Weiterlesen: Möglichkeiten und Entwicklung der ‚Geojetting’ Technologie

Stichworte:

Neue Generation der Gas- Wärmepupen von der Firma Bosch Thermotechnik

07.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die neue Generation der Gas- Wärmepumpen von Bosch Thermotechnik wurde von der International Gas Union (IGU) mit dem IGU Gas Efficiency Award 2008 ausgezeichnet. Der in der ersten Generation noch erforderliche Brennwert- Heizkessel ist mit der jetzt prämierten Generation nicht mehr nötig. Im Vergleich zu einem Brennwertgerät soll das Gerät beim Heizen und bei der Trinkwassererwärmung rund 20% Gas sparen. Ein zusätzlich in den Diffusions- Absorptions- Kreislauf eingefügter so genannter Bypass- Kondensator arbeitet parallel zum Generator und schaltet sich bei einem Leistungsbedarf von mehr als sechs Kilowatt ein. Von diesem Moment an funktioniert das Absorptionssystem wie ein Heizkessel mit parallel geschalteter Gas- Wärmepumpe. Nach Abschluss der Machbarkeitsstudien wurde inzwischen die Entwicklung zum Serienprodukt gestartet. Die Gas- Wärmepumpen werden im Leistungsbereich zwischen 4 und 10kW erhältlich sein.

Stichworte:

Perspektiven für Wärmepumpen im Sanierungsmarkt

25.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Perspektiven für Wärmepumpen im Sanierungsmarkt

Die Weltweiten Öl Reserven gehen dem Ende zu und werden nach mehreren unabhängigen Organisationen nur noch wenige Jahre halten. In puncto Heizen bedeutet das: Wer es wohlig warm haben will, muss künftig vermutlich noch tiefer in die Tasche greifen. Seit Anfang 2008 zahlt ein durchschnittlicher deutscher Haushalt für Heizöl, Benzin, Gas oder Strom rund 650€ mehr als im Vorjahr, ein Anstieg von 26%. Der Anteil der Energieausgaben am verfügbaren Einkommen eines Durchschnittshaushalts ist bereits seit Ende 2007 um 8% auf 10% gestiegen. Erdgas ist, durch die Kopplungen an den Ölpreis, keine preiswerte Alternative. Die Kopplung ist zwar umstritten, aber derzeit deutet nichts auf eine Veränderung der jahrzehntelangen Praxis hin. In dieser Situation rückt das energetische Einsparungspotenzial, neben dem Thema Klimaschutz, für Endkunden zwangsläufig in den Fokus. Und damit wird die Heizung, die im Bewusstsein der Hausbesitzer über viele Jahrzehnte ein Schattendasein fristete, zu einem wichtigen Thema. Mehr denn je ist daher die qualifizierte Beratung durch das installierende Fachhandwerk sowie die Heiztechnikanbieter gefragt, zumal laut jüngsten Erhebungen nur etwa jede zehnte Heizungsanlage in Deutschland auf dem neuesten Stand ist. Ölheizungen sind im Durchschnitt sagenhafte 26 Jahre alt, Gasheizungsanlagen durchschnittlich immerhin noch 20 Jahre.

Weiterlesen: Perspektiven für Wärmepumpen im Sanierungsmarkt

Stichworte:

Sole/Wasser-Wärmepumpe 'SI 130TUR+' von Dimplex

13.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe 'SI 130TUR+' von der Firma Dimplex ist reversible mit Abwärmenutzung im Kühlbetrieb. In der Wärmepumpentechnologie tritt besonders neben dem Heizen das effiziente Kühlen zunehmend in den Wunschfaktoren der Endkunden ein. Besonders in gewerblich genutzten Räumen verursachen elektrische Geräte einen steigenden Kühlbedarf, da die elektronische Abwärme stetig steigt. Mit der SI 130TUR+ Wärmepumpe, die sich aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit zum Beheizen und Kühlen von größeren Gebäuden eignet. Im Heizbetrieb können Flächenheizungen sowie Radiatoren parallel betrieben werden. Im Kühlbetrieb ermöglicht die integrierte Regelung die gleichzeitige Bereitstellung von niedrigen Kühlwassertemperaturen für Gebläsekonvektoren und taupunktgeführten Kühlwassertemperaturen, die bei Flächenheizungen zuverlässig den Kondensatausfall verhindern. Durch die zum Patent angemeldete Strömungsumkehr wird sowohl im Heiz- als auch im Kühlbetrieb ein hoher COP erreicht. Das von der Regelung angesteuerte externe Vier-Wege-Ventil dreht die Strömungsrichtung im Heiz-/Kühlbetrieb um. Somit wird der Wärmetauscher in jeder Betriebsphase optimal durchströmt. Der in den Kältekreis eingebaute Zusatzwärmetauscher gewährleistet durch den Parallelbetrieb von Heizen oder Kühlen und Warmwasserbereitung maximalen Komfort, da alle Anforderungen gleichzeitig bedient werden können.

Weiterlesen: Sole/Wasser-Wärmepumpe 'SI 130TUR+' von Dimplex

Stichworte:

Tiefenbohrverfahren „Geojetting“ von Vaillant

16.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wärmepumpenanlagen mit vertikalen Erdsonden weisen viele Vorteile und zusätzliche Optionen auf. Sie sind aber noch vergleichsweise teuer und vor allem im Gebäudebestand oft nur sehr aufwendig oder gar nicht herzustellen. Das innovative und kostengünstige „Geojetting“ –Bohrverfahren verspricht hier Abhilfe. Anfang September hat Vaillant im Rahmen einer feierlichen Präsentation das neue Bohrverfahren „Geojetting“ zur Erschließung von Erdwärme vorgestellt. Die neue Bohrtechnologie basiert auf einer Kombination der klassischen Rotationsbohrung in Verbindung mit der innovativen Nutzung der Schneidewirkung eines Wasserdrucks von bis zu 1000 bar.

Stichworte:

Viessmann - Vitocal 300-A

06.08.2008 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Viessmann Vitocal 300-A ist die erste Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Digital-Scroll-Technologie und elektronischem Biflow-Expansionsventil. So können höchste Jahresarbeitszahlen erreicht und Betriebskosten deutlich reduziert werden.

Weiterlesen: Viessmann - Vitocal 300-A

Stichworte:

Wasser/Wasser-Wärmepumpe 'WW18-R' von Voß

24.09.2012 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Pumpe von Voß schnitt bei einem Test von 18 Wasser/Wasser- bzw. Sole/Wasser-Wärmepumpen der Interstaatlichen Hochschule für Technik Buchs, Schweiz mit dem besten Ergebnis ab. Es wurde ein COP von 6,2 (W10/W35) bei einer Heizleistung von 17,1kW gemessen. Laut Aussage von Geschäftsführer Peter Voß</> entspricht die Anlage im Test der Anlage, die auch dem Endnutzer zur Verfügung gestellt wird.

Stichworte:

Wärmepumpe 'Aquarea' von Panasonic

05.10.2012 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Mini-Kompaktsystem von Panasonic wird in 2 Größen geliefert. Genannt wird eine Heizleistung von 6kW bzw. 9kW. Hergestellt wird diese Luft/Wasser-Wärmepumpe speziell für Deutschland. Es wird kein Innengerät gebraucht. Von daher eignet sich dieses System bestens für Neu -und Altbauten mit wenig Platz.

Weiterlesen: Wärmepumpe 'Aquarea' von Panasonic

Stichworte:

Wärmepumpen

10.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe entzieht ihrer „kalten“ Umgebung das sind: Luft, Wasser und Erdreich die Wärme. Um diese wärme für Heizzwecke und Warmwasserbereitung nutzbar zumachen wird diese durch elektrisch oder verbrennungsmotorisch angetriebene Kompressoren auf eine höhere Temperatur gebracht. Wirtschaftlich sinnvoll ist diese Technik auch noch bei einer außen Temperatur von -20°C. Es gibt 4 Arten von Wärmepumpen die in dem nachfolgenden Text Einzelt und genauer erklärt werden.

Weiterlesen: Wärmepumpen

Stichworte:

Wärmepumpen für die Unabhängige Energie

03.12.2009 | Rubrik: Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wer sich für eine elektrisch angetriebene Wärmepumpe entscheidet, verabschiedet sich nicht nur von den Energieträgern Gas und Öl, sondern heizt auch besonders umweltfreundlich. Unterschieden werden bei Wärmepumpen drei Arten von Wärmequellen. Neben der Erdwärme kann auch das Grundwasser genutzt werden. Eine Luft/Wasser- Wärmepumpe nutzt schließlich die Wärme in der Umgebung. Besonders empfehlenswert für Einfamilienhäuser ist eine Wärmepumpe, die Heizung und Warmwasserspeicher miteinander kombiniert. Bei Mehrfamilienhäusern kommen leistungsfähige Sole/Wasser- oder Wasser/Wasser- Wärmepumpen zum Einsatz, die in ihrer Leistung großen Gas- oder Ölheizkesseln in nichts nachstehen.

Stichworte: ,

Wärmepumpen – Das System der Unabhängigkeit

01.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wer sich für eine elektrisch angetriebene Wärmepumpe entscheidet, verabschiedet sich nicht nur von den Energieträgern Gas und Öl, sondern heizt auch besonders umweltfreundlich. Unterschieden werden bei Wärmepumpen drei Arten von Wärmequellen: Neben der Erdwärme kann auch das Grundwasser genutzt werden. Eine Luft/ Wasser- Wärmepumpe nutzt schließlich die Wärme in der Umgebung. Besonders empfehlenswert für Einfamilienhäuser ist eine Wärmepumpe, die Heizung und Warmwasserspeicher mit einander kombiniert. Bei Mehrfamilienhäusern kommen leistungsfähige Sole/ Wasser oder Wasser/ Wasser- Wärmepumpen zum Einsatz, die in ihrer Leistung großen Gas- oder Ölheizkesseln in nichts nachstehen. Wer mit einem einzigen Gerät nicht nur die gesetzlichen Vorschriften übertreffen, sondern auch für höchsten Komfort sorgen möchte, trifft mit einer Wärmepumpe mit integriertem Warmwasserspeicher die optimale Entscheidung.

Weiterlesen: Wärmepumpen – Das System der Unabhängigkeit

Stichworte:

Wärmepumpen „WPL E“ von Stiebel Eltron

04.03.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit einer neuen Baureihe möchte Stiebel Eltron seine Technologieführerschaft für Wärmepumpen untermauern. Die wichtigste Neuerung bei den Luft-/Wasser-Wärmepumpen der Serie „WPL E“ ist das elektronische Expansionsventil, das von einer Stiebel Eltron selbst entwickelten Technologie gesteuert wird. Erwähnenswert dürfte die Dampfzwischeneinspritzung sein: Ab einer bestimmten Außentemperatur wird, wie Stiebel Eltron ausdrücklich hervorhebt, dampfförmiges Kältemittel direkt in den Kompressor eingespritzt. Mit dieser Maßnahme wird die Effizienz im Bereich der tiefen Außentemperaturen unter 5°C deutlich verbessert. In diesem Temperaturbereich hätten Luft-/Wasser-Wärmepumpen bisher erhebliche Effektivitätsminderungen zu verzeichnen gehabt.

Stichworte:

Zeolith-Gas-Wärmepumpe 'Zeotherm-Exclusiv' von Vaillant

12.10.2012 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Effizient & Komfortabel

In dem System von Vaillant sind die Zeolith-Gas-Wärmepumpe, drei Solar-Vakuum-Röhrenkollektoren und ein 400-Liter-Solar-Warmwasserspeicher für Wärmepumpen, sowie Zubehör enthalten. Das System eignet sich hervorragend für Einfamilienhäuser, da es eine Heizleistung von 1,5 kW bis 10 kW vorweisen kann. Vaillant gibt bis zu 136 Prozent als Gesamtnutzungsgrad an. Es stehen für die Warmwasserbereitung eine Speicherladung mit 12,5 kW dank des Aqua-Power-Plus-Systems zur Verfügung. Ebenso kann eine solare Direktheizung genutzt werden.

Stichworte:


website stats