Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Suche & Stichworte

Einträge aus Heizungsratgeber mit den Stichworten »Speicher«

Das Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol' von Stiebel Eltron

01.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Zentrale Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol von der Firma Stiebel Eltron ist ein echtes Allround-Talent. Das Gerät besitzt Funktionen wie das kontrollierte Be- und Entlüften mit Wärmerückgewinnung, Warmwasserbereitung mit Bevorratung per eingebauten 235l Speicher und Raumbeheizung durch die ebenfalls integrierte Luft/Wasser-Wärmepumpe. Des Weiteren ermöglicht ein reversierender Kältekreislauf außerdem eine komfortable Kühlfunktion. Einspeisung von Energiegewinnen aus Solaranlagen ist problemlos möglich. Das schalloptimierte Gehäuse der Anlage mit nochmals verstärkter Dämmung hat jetzt eine elegante Alu-Blende mit dem charakteristischen Stiebel Eltron Wellendesign erhalten. Das hochwertige Universalgerät arbeite frei von Kondensationserscheinungen äußerst hygienisch und setzt mit seiner Technik, Verarbeitungsqualität und dem äußeren Erscheinungsbild branchenweit neue Maßstäbe. Die ganze Anlage ist übrigens bemerkenswert einfach zu installieren dank weitestgehender Vorfertigung ab Werk. Das Lüftungsintegralgerät eignet sich speziell auch für Energiesparhäuser. Die Wärmepumpe entzieht die für Raum- und Wassererwärmung erforderliche Energie der Außenluft.

Weiterlesen: Das Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol' von Stiebel Eltron

Stichworte: , ,

Das Solar-Kompaktgerät 'auroCOMPACT' von Vaillant

11.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Solar-Kompaktgerät 'auroCOMPACT' von der Firma Vaillant vereint Solartechnik, Brennwerttechnik und einen Schichtladespeicher. Mit dieser Heizungsanlage können Sie umweltschonend Heizen und gleichzeitig Energie und Platz sparen. Das auroCOMPACT Heizgerät vereint eine leistungsstarke Gas-Brennwert-Heizung und einen solaren Warmwasserspeicher in einem äußerst kompakten Gerät. Mit diesem Solar-Kompaktgerät sparen Sie bei der Warmwasserbereitung bis zu 50% der Energiekosten, während Sie dank intelligenter Gas-Brennwerttechnik und großen Modulationsbereich mit höchster Energieeffizienz heizen. Des weiteren sorgt eine Hocheffizienz-Pumpe für Energieeinsparungen von bis zu 75% bei der Warmwasserbereitung. Zusätzlich stellt die Heizungsanlage dank der Aqua-Power-Plus Technik eine bis zu 21% Mehrleistung zur Verfügung. So stellt die auroCOMPACT Solar-Kompaktheizung eine Technisch ausgereifte Heizungsanlage mit großem Wärme- und Warmwasserkomfort zur Verfügung. Die Anlage wurde speziell für den Einsatz in Haushalten mit bis zu vier Personen entwickelt.

Stichworte: , ,

Der Bivalente Trinkwasserspeicher ‚SW’ von Junkers

12.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit zwei Wärmetauschern ist der bivalente Trinkwasserspeicher ‚SW’ von der Firma Junkers bestückt. Im unteren Teil zur Einbindung von Solarwärme, im oberen Bereich wird die Energie aus Erde oder Luft mit einem Glattrohr- Wärmetauscher mit Doppelwendel übertragen. Eine spezielle Thermoglasur und eine Magnesiumanode schützen den Speicher vor Korrosion. Der ‚SW 400-1 solar’ eignet sich für die Einbindung einer Sole/Wasser- Wärmepumpe mit bis zu 11kW oder einer Luft/Wasser- Wärmepumpe mit bis zu 7kW. Er kann mit zwei bis drei Flachkollektoren kombiniert werden. Eine Steigerung ist der ‚SW 400-1’ der etwas höhere Leistungszahlen und drei bis vier Flachkollektoren beliefern kann. Beide Speicher werden mit einer separaten Weichschaumisolierung ausgeliefert. Die Speicher haben ohne Isolierung einen Durchmesser von 65cm.

Stichworte:

Der Gas- Brennwertspeicher ‚Oecopower’ von Oertli

28.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für die Warmwasserversorgung in größeren Objekten ist der Gas-Brennwertspeicher „Oecopower“ von der Firma Oertli konzipiert worden. Der Pufferspeicher mit 500l Inhalt ist mit einer 100m lange Edelstahlrohrschlange integriert, die das Trinkwasser im Durchlaufprinzip erwärmt. Der an dem Speicher montierte Gasbrennwertkessel, in vier Leistungen von 45-115kW, arbeitet mit modulierendem Brenner. Die Strömungsaufteilung im Innern des Speichers soll gewährleisten, dass selbst bei höheren Solltemperaturen eine Brennwertnutzung erfolgt. Es ist möglich dem Puffer etwa 20% der Leistung für ein Niedertemperaturheizsystem zu entnehmen, ohne dass sich auf Trinkwasserseite wesentliche Leistungseinbußen bemerkbar machen.

Stichworte: ,

Der Gas-Brennwertkessel 'Solarmaster' von ACV

24.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Solarmaster' von der Firma ACV ist mit einem Tank-in-Tank Solarspeicher und der Regelung in einer kompakten Einheit integriert Das Gas-Brennwertgerät zeichnet sich besonders durch die effektive Brennwertnutzung auch bei der Warmwasserbereitung aus. Neben der Solarenergie kann das System auch noch weitere alternative Energie zusätzlich einbinden und für Heizung und Trinkwassererwärmung nutzen. Heizung, Warmwasserbereitung und Solarenergie werden über die integrierte MCBA-Regelung optimal gemanagt. Im Programm sind der SolarMaster 18 mit einer modulierenden Leistung von 4,1 bis 18kW und SolarMaster 30 von 6,5 bis 30kW. Das Herzstück ist der neue senkrecht stehende Edelstahl-Wärmetauscher, in dem Heizgase intensiv auskühlen und der Wasserdampf effektiv kondensiert. Das anfallende Kondenswasser kann mit der Schwerkraft nach unten fließen und wird dabei durch die in gleichen Richtung strömenden Heizgase unterstützt. Die Heizflächen werden so kontinuierlich gereinigt und gespült. Der über dem Wärmetauscher angeordnete Premix-Vormischbrenner zeichnet sich durch eine gleichbleibend hohe Verbrennungsqualität und niedrige Schadstoffemissionen aus.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'Solarmaster' von ACV

Stichworte: , ,

Der Heizöltank 'variosafe' von Rotex

24.02.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Doppelwandige Sicherheits-Öltank 'variosafe' von der Firma Rotex ist speziell für die Lagerung von Heizöl konzipiert wurden. Der Tank besteht aus Kunststoff und benötigt daher keinen separaten abgemauerten Aufstellraum. Bei einer Lagermenge von bis zu 5000Liter kann der variosafe direkt im Heizraum aufgestellt werden. Des weiteren wurde ist die vorhandene Geruchssperre Proffed Barrier geprüft wurden und stellt den aller höchsten Standard dar. Der Öltank kann auch für Bio-Öl verwendet werden. Der variosafe ist auch für den Betrieb in Hochwasser gefährdeten Gebieten verwendbar.

Stichworte: ,

Der Multi-Express-Speicher ‚Pelletaqua’ von ÖkoFEN

17.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Aufbauend auf dem Grundsatz, kein Pelletkessel ohne angepassten Pufferspeicher und integrierter Regelung hat die Firma ÖkoFEN den Mutli-Express-Speicher ‚Pelletaqua’ entwickelt. Diese Technik ist eine einzigartige Kombination aus Pufferspeicher, integrierter Regelung und hygienischer Warmwasseraufbereitung die für Pelletkessel der Firma ÖkoFEN konzipiert worden sind. Den Einsatz findet das Pelletaqua in Gebäude mit Niedrigenergiehäusern und Mehrfamilienhäusern die einen Pelletkessel betreiben.

Stichworte:

Der Multispeicher ‚Allstor’ von Vaillant

20.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der multifunktionale Schichtladespeicher ‚Allstor’ von der Firma Vaillant vereint die Schichtladetechnik mit intelligenter Sensorik, Regelung sowie einer Hocheffizienzpumpe und kombiniert unterschiedliche erneuerbare und fossile Energiequellen. Die Einzelspeicher werden in Größen von 300 bis 2000l angeboten. Darüber hinaus sind Kaskadenlösungen bis zu 6000l umsetzbar. Mit einem neuen Wärmedämmungs- und Verkleidungskonzept werden Einbringung und Montage vereinfacht. So sind Dämmung und separate Verkleidung vorgeformt und verfügen an der Innenseite über ein Selbsthaftendes Material. Dieses findet einen schnellen Halt an der Speicheraußenwand und lässt sich beim Montieren relativ einfach in die richtige Position verschieben. Der neue Schichtladespeicher verfügt über viele Einspeise- und Entnahmepunkte in verschiedenen Höhen. Die extern angeordneten Komponenten, wie Trinkwasser- und Solarstation, sind optional im Baukastensystem erhältlich.

Weiterlesen: Der Multispeicher ‚Allstor’ von Vaillant

Stichworte:

Der Multispeicher ‚DWH’ von Danfoss

04.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Multispeicher „DWH“ von der Firma Danfoss gibt es in den Ausführungen „DWH-750 MA“ und „DWH-900 MA“ die mit 750 bzw. 900l Inhalt ausgestattet sind. Ein integrierter Wärmetauscher sorgt durch seine Schnellladefunktion für rasch verfügbares Trinkwarmwasser. Darüber hinaus sind die Speicher mit einer Schichteneinrichtung nach dem Schwerkraft- bzw. Durchfluss- Prinzip ausgestattet. Der Multispeicher beinhaltet ebenfalls den Wärmetauscher für die Abtauung der Luft/Wasser- Wärmepumpe. Zudem ist der Einbau eines zusätzlichen Solarwärmetrauschers vorbereitet.

Stichworte:

Der Pufferspeicher 'Logalux PR' von Buderus

10.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Pufferspeicher 'Logalaux PR' von der Firma Buderus zeichnet sich durch seine temperatursensiblen Rücklaufeinspeisung aus. Zusätzlich hat der Logalux PR nur geringe Wärmeverluste dank seinem hochwertigen Wärmeschutz. Daank des temperatursensiblen Rücklaufs, stehen lange Entnahmezeiten auf einem hohen Temperaturniveau im Speicher zur Verfügung. Des weiteren besteht die Möglichkeit mit dem Pufferspeicher regenerative Energien einzubinden, so können Sie beispielsweise den Brennstoff Holz ohne weiteres nutzen. Der Pufferspeicher Logalux besteht aus Stahl und besitzt diverse Anschlüsse für Heizkessel und Heizkreise. Sie können auf einem Wärmeschutz aus 80 oder 120mm Weichschaum mit PS-Außenhaut zurückgreifen. Um die Einsatzmöglichkeiten dieses Gerätes zu erhöhen, können Sie zwischen den Speichergrößen 500, 750 und 1000L wählen. Als Erweiterungsgrundlage des Speicher haben Sie die Möglichkeit einen wasserführenden Kamineinsatz oder einen Festbrennstoffkessel einzubringen. Mit der Systemtrennung Logasol SBT von Buderus haben Sie auch die Variante offen, eine Solaranlage mit ins System zu integrieren.

Stichworte:

Der Schichtspeicher 'BSP' und 'BSP-W' von Wolf

11.07.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Schichtspeicher 'BSP' und 'BSP-W' von der Firma Wolf ist ein multifunktionaler Speicher. So sind mit dem BSP und BSP-W Anlagenkombinationen mit Gas- und Ölkesseln möglich. Des weiteren verfügen Sie die Möglichkeit mit Thermen, Holz- und Pelletheizungen, Wärmepumpen, Solaranlagen und Elektroheizungen.

Stichworte:

Der Solarspeicher 'auroStor VIH S' von Vaillant

19.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Solarspeicher 'auroStor VIH S' von der Firma Vaillant dient als Warmwasserspeicher mit automatischer Schnellaufladung. Der Speicher umfasst einen Inhalt 300 bis 500L. Dank dieses Warmwasserspeichers erreichen die Solarkollektoren ein Höchstmaß an ihrer Leistung. Die Dämmung der auroStor VIH S ist abnehmbar, sodass sie auch dank einer Reinigungsöffnung den Speicher leichter pflegen können. Der Speicher sorgt nicht nur für den nötigen Wasserkomfort, sondern kann auch auf eine hohe Lebensdauer hoffen. Dank der hochwertigen warmwasserseitigen Emaillierung ist die Langlebigkeit des Speichers sehr hoch.

Stichworte: ,

Der Solarspeicher ‚Logalux SMS300 E’ von Buderus

02.07.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Um eine Solaranlage zur Trinkwassererwärmung in das Heizsystem einzubinden, sind mehrere Komponenten nötig. Zum Beispiel ein Speicher, eine Solarstation und eine Regelung. Mit dem Warmwasser-Solarspeicher ‚Logalux SMS300 E’ von der Firma Buderus wird dies nun Realität. Alle Komponenten sind werkseitig montiert und aufeinander abgestimmt, so dass die Installation und Inbetriebnahme schnell und einfach erfolgen kann. Eine große Inspektionsöffnung unter der vorderen Verkleidung erleichtert außerdem die Wartung. Zwei Glattrohr-Wärmetauscher übertragen die Wärme aus den beiden Quellen, Solaranlage und Heizkessel, auf das Trinkwasser. So kann der Heizkessel einspringen, falls die Solarkollektoren an sonnenarmen Tagen den Bedarf nicht alleine decken können. Um möglichst wenig Wärme zu verlieren, ist der 300-Liter-Speicher mit einem FCKW-Freien Wärmeschutz ummantelt. Vor Korrosion schützen ihn eine Thermoglasur und eine Magnesiumanode. Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für die Solaranlage und den Heizkessel. Die Solar-Sicherheitsgruppe und das Ausdehnungsgefäß lassen sich direkt am Solarrücklauf oder in die Rücklaufleitung einbauen.

Weiterlesen: Der Solarspeicher ‚Logalux SMS300 E’ von Buderus

Stichworte: ,

Der Speicher 'AquaWIN' von Windhager

12.07.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Speicher 'AquaWIN' von der Firma Windhager ist speziell für den Einsatz in Verbindung mit einer Zentralheizung konzipiert wurden. Mit diesem Speicher lässt sich ein Höchstmaß an Warmwasser-Komfort mit absoluter Wirtschaftlichkeit verbinden. Der Boiler ist jeweils als Registerboiler, Solar-Boiler oder aber auch als Kombi-Registerboiler eingesetztbar. Zusätzlich können Sie zwischen den Ausstattungsvarianten Klassik und Premium wählen. So lassen sich individuelle Wünsche besser erfüllen. Die Premium Variante bietet Ihnen eine Langlebige Sicherheit und Warmwasserqualität mithilfe einer 10 Jahren Boilergarantie. Die Eigenschaften des Speichers lassen sich durch kurze Aufheizzeiten und große Glattrohrregister beschreiben. So erfolgt eine Speicherung nach bester Wärmeanforderung. Eine Oberflächenversiegelung aus Email sorgt für eine hygienisch und temperaturbeständiges Gehäuse des Speichers. Ein optimaler Korrosionsschutz dank Fremdstromanode wird ebenfalls gewährleistet.

Stichworte:

Der Speicher 'CaloWin' von Windhager

19.04.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der Pufferspeicher-Linie 'CaloWIN' von der Firma Windhager eignet sich für Zentralheizung Heiz- und Warmwasserlösungen bei jeden Bedarf. Ob in den Ausführungen Klassik, als reiner Wärmespeicher oder Premium mit integrierter Frisch-Warmwasserbereitung, der CaloWIN steht für perfektes Energie-Management. Je nach Anforderung können Ausführung und Speichervolumen individuell gewählt und kombiniert werden. Der Pufferspeicher ist mit einer 5 Jahren Vollgarantie ausgestattet. Der CaloWin eignet sich ideal als Konzept für jeden Anspruch.

Stichworte:

Der Speicher 'SB' von Stiebel Eltron

20.01.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit dem Speicher 'SB' von der Firma Stiebel Eltron können Sie nun in Ihrem Haushalt auf ein Produkt mit gleich zwei in einem setzen. Zum einen setzt der Speicher bei der Wärmeversorgung auf erneuerbare Energien. Zum anderen lässt der Standspeicher mehrere Energiequellen für den Betrieb offen. Mit dem geschlossenen Druckspeicher, können Sie beispielsweise problemlos mit einem Elektroheizflansch und einem solarbetriebenden Wärmetauscher arbeiten. Die Alternative mit einer Wärmepumpe steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. So lassen sich Energien, unterschiedlicher Quelle in einem Speicher problemlos verwalten. Der Speicher besteht aus Stahl und einer innenseitigen Spezial-Emaillierung. Diese hochwertige Isolierung, dient zur optimalen Energieeffizienz. Der SB Speicher ist mit einer Signalanode und einem Thermometer ausgestattet.

Stichworte:

Der Speicherbehälter 'Latento' von IVT

15.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma IVT erweitert sein 'Latento'-Speicherprogramm um Behälter mit über 1000 l Netto-Speichervolumen. Einer hiervon stellt der drucklose Speicherbehälter dar, dieser wird in drei Varianten angeboten, zum einen der über 1000 l fassende Solar-Schichtenspeicher XXL 1000 ermöglicht mit einer maximalen Speicherkapazität von 106 kWh ein Schüttvolumen ohne Nachheizen von ca. 477 l (65 °C Speichertemperatur) und einer NL-Leistungszahl von ca. 10. Weitere Ausführungen sind der Warmwasserspeicher ohne Solarwärmeübertrager XW 1000 sowie der reine Pufferspeicher XP 1000 mit demselben Behälter und 1055 l Netto-Speichervolumen. Die integrierte Polyurethan-Dämmung reduziert die Wärmeverluste auf 0,1 K/h. Mit Abmessungen von 78 × 158 × 150cm passt die 1000er-Serie durch gängige Normtüren und kann durch vier Griffaussparungen und Gurtmulden einfach transportiert werden. Alle Wärmeübertrager bestehen aus langwelligem Edelstahl-Wellrohr.

Stichworte:

Der Trinkwasserspeicher ‚PS-BF E’ von BTD

01.07.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Trinkwasserspeicher „PrimaSOL PS-BF E“ von der Firma BTD besitzt eine emaillierte Innenbeschichtung mit Stabanode. Die eine Hochwertige Wärmeisolierung aus FCKW- freiem PU- Schaum mit abnehmbarer Außenhülle aufweist. Inklusive zwei eingeschweißten Glattrohren, Wärmetauscher und zwei Fühlerkanälen zur individuellen Fühlerpositionierung. Der Trinkwasserspeicher ist zwischen den Volumengrößen 300l bis 500l erhältlich.

Stichworte:

Der Warmwasserspeicher 'Logalux SL' von Buderus

17.02.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Trinkwasserspeicher 'Logalux SL' von der Firma Buderus ist ein bivalenter Speicher mit Thermosiphontechnik zur solaren Trinkwassererwärmung. Eine optimierte Speicherbeladung ist dank dieser Technik jederzeit möglich. Des weiteren ist ein geringer Wärmeverlust dank hochwertigem Wärmeschutz gewährleistet. Eine schnelle Aufheizung des oberen Speicherbedarfs ist ebenfalls garantiert. Der Warmwasserspeicher ist mit zwei Wärmetauschern ausgerüstet die einen Anschluss einer Solaranlage und eines konventionellen Heizkessels bereitstellen. Der Speicher ist in den Größen 300, 380 und 500L erhältlich. Sie können zwischen einer blauen oder aber auch weißen Verkleidung wählen.

Stichworte:

Der Warmwasserspeicher ‚Logalux SMH’ von Buderus

06.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der bivalente Warmwasserspeicher ‚Logalux SMH’ von der Firma Buderus besitzt eine Thermoglasur und eine Magnesiumanode. So wird ermöglicht dass eine Kombination von Wärmepumpe und solarer Trinkwassererwärmung angewendet werden kann. Der im unteren Bereich des Speichers angeordnete Wärmetauscher überträgt die Solarwärme an das Trinkwasser. Der obere Glattrohr- Wärmetauscher ist als Doppelwendel ausgeführt, um die Heizleistung der Wärmepumpe möglichst effizient zu nutzen. Als Wärmeschutz dient die 100mm Weichschaumdämmung mit blauem oder weißem PE- Mantel. Der Speicher verfügt über große Reinigungsöffnungen und über einen Elektro- Heizstab in der Speichermitte.

Stichworte:

Die Solar Kompaktzentrale ‚GVX 124 SUN’ von Oertli

07.12.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Solar Kompaktzentrale ‚GVX 124 SUN’ von der Firma Oertli besteht aus einem 25kW Gas-Brennwertkessel mit einem 200l Solarspeicher sowie den Pumpen, der Regelstation, den dazu gehörigen Komponenten, alles in einem gemeinsamen Gehäuse. Mit einem gut ausgerichteten ca. 4m² großen Kollektorfeld lässt sich für einen 4 Personenhaushalt jährlich de Hälfte der Kosten für die Warmwasserbereitung einsparen. Mit einer Aufstellfläche von nur 60 × 66cm und einer Höhe von 1,71m ist das Gerät auch für die Aufstellung bei beengten Platzverhältnissen prädestiniert. Zur solaren Heizungsunterstützung gibt es den Kombispeicher OECODENS, der ebenfalls als Kompaktwärmezentrale installiert werden kann.

Stichworte: , ,

Die Solar-Pufferspeicher-Zentrale 'HydroComfort SPZ' von Brötje

25.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Pufferspeicher Systeme sind entscheidend bei der Nutzung von erneuerbaren Energien für die Wärmeerzeugung. Gerade durch die Optimierung der Solarspeicher lässt sich ein hoher solarer Deckungsgrad mit einer thermischen Solaranlage erzielen. Der Hersteller Brötje bringt mit dem Solar-Pufferspeicher-Zentrale ‚HydroComfort SPZ’ einen Energiemanager auf dem Markt, der unterschiedliche Wärmeerzeuger kombinieren kann. Hygienisch, bedarfsgerecht und effizient so sollten sich moderne Pufferspeicher für die Trinkwasserspeicherung und als Energiespeicher für die Heizungsunterstützung darstellen. Auf Basis dieser technischen Forderungen entwickelte Brötje die neue Solar Pufferspeicher Zentrale ‚HydroComfort SPZ’. Für die Bereitstellung des Trinkwassers, arbeitet der Solarspeicher im Durchflussprinzip und erfüllt so die hygienischen Anforderungen. Die Kombination von Solarspeicher und den unterschiedlichen Wärmeerzeugern wie Pelletkessel, Wärmepumpe oder Brennwertkessel macht die Speicherzentrale flexibel und führt zu einer bedarfsgerechten Versorgung der Heizungsanlage. Der HydroComfort Solarspeicher ist für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern besonders geeignet.

Weiterlesen: Die Solar-Pufferspeicher-Zentrale 'HydroComfort SPZ' von Brötje

Stichworte: ,

Die Solargroßanlage 'Logasol SAT-FS' von Buderus

24.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das solarthermische System 'Logasol SAT-FS' von der Firma Buderus ist speziell auf die solare Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung in Mehrfamilienhäusern mit 3 bis 20 Wohneinheiten, Pflegeheimen, kleineren Hotels und ähnlichen Objekten zugeschnitten. Die Logasol SAT-FS steht für solare Anlagentechnik mit integrierter Frischwasserstation. Zum System gehören außer der Frischwasserstation die Logasol Solar-Komplettstation, ein bis zwei Pufferspeicher Logalux PNR, gegebenenfalls ein Bereitschaftspufferspeicher Logalux PR und abgestimmte Buderus Flach- oder Röhrenkollektoren. Aufgrund der schon vormontierten Baugruppen kann die Anlage einfach und schnell installiert werden. Die Frischwasserstation liefert im hygienischen Durchflussprinzip 40L warmes Wasser pro Minute mit einer Temperatur von 60°C. Als Kaskade sind sogar bis zu 80L/min möglich. Dabei kann der Regler der Frischwasserstation eine Zirkulationspumpe ansteuern. Die Pumpe lässt sich in die Logalux FS40 integrieren. Das erhöht den Warmwasserkomfort zusätzlich, weil damit warmes Wasser ohne Verzögerung an den Zapfstellen verfügbar ist. Zusätzlich kümmert sich die intelligente Regelung um eine gleichmäßige Warmwassertemperatur. Zur Kombination mit Solaranlagen eignen sich die Logalux FS40 und FS80 besonders gut, weil sie sehr niedrige Rücklauftemperaturen zum Pufferspeicher erzeugen und dadurch einen effizienten Betrieb der Solarkollektoren ermöglichen.

Weiterlesen: Die Solargroßanlage 'Logasol SAT-FS' von Buderus

Stichworte: , ,

Die Solarkammer 'Solarplus-Safe' von Zilmet

10.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma Zilmet hat den bewährten Solarplus Safe, ein 3-Kammergefäß bestehend aus Solarplus und integriertem Vorschaltgefäß, in der Baugröße 50 Liter Solarplus und 15 Liter Vorschaltgefäß vorgestellt. Das Solarplus-Safe ist platzsparend, da es 40% weniger Bauraum benötigt. Des Weiteren ist die Installation des Gerätes sehr zeitsparend, da 50% weniger Montagezeit als vorher benötigt wird. Es stehen 3 Baugrößen des Solarplus-Safe zur Verfügung, so dass auch Solaranlagen bis 30 m² damit ausgestattet werden können. Solarplus ist in den Baugrößen 18, 25, 35 und 50 Liter mit integriertem VSG - 6, 10, 12 und 15 Liter erhältlich. Durch Einsatz des Drei-Kammer-Gefäßes Solarplus-Safe ist die sichere Funktion des Solargefäßes auch bei eventuellen Übertemperaturen gewährleistet und ergibt eine höhere Betriebssicherheit. Neu ist ebenso der Werkstoff ZILAN für die Membrane mit hoher Dauertemperaturbeständigkeit. Geht die Solaranlage in Stagnation, so schiebt die extrem überhitzte Solarflüssigkeit aus dem Kreislauf die kühle Solarflüssigkeit aus der Vorschaltkammer in den Bereich des Solar-Ausdehnungsgefäßes. Dadurch wird die Spezialmembrane im integrierten Solarplus-Safe zuverlässig und sicher vor Extremtemperaturen geschützt.

Stichworte: ,

Die Vormontierten Solarspeichereinheiten von AS Solar GmbH

01.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma AS Solar GmbH hat eine weiterentwickelte Speicher Technik entwickelt. Mit den vormontierten Solarspeichereinheiten wird eine intelligente Lösung mit hohen Solarerträgen angeboten. Alle Speicher werden von einem europäischen Hersteller in individuellem AS- Design und mit exklusiven Produktdetails bezogen. Die vormontierten Solarspeichereinheiten enthalten Station, Regler und MAG, in der neuen Tuxhorn Solarstation ist die RESOL BS- Solarregelung bereits integriert. Die aktuellen Einheiten sind komplett vor verdrahtet und steckerfertig montiert. Dadurch können wertvolle Montagezeit gespart und Montagefehler minimiert werden. Unter den Bezeichnungen ‚Compact’ gibt es Anlagen zur solaren Warmwasserbereitung. ‚Premium’ hingegen ist für Anlagen mit Heizungsunterstützung konzipiert worden. Des Weiteren ist unter dem Namen ‚Solarge’ eine standardisierte Großanlage erhältlich. Alle drei Anlagen werden als Komplettpaket geliefert.

Stichworte: ,

Die Wärmepumpe 'zeoTHERM' von Vaillant

09.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'zeoTHERM' von der Firma Vaillant verbindet die Gas-Brennwerttechnik mit Solartechnik und Zeolith-Sorption. Diese Wärmepumpe ist ein effizientes Gas-Heizgerät speziell für Einfamilienhäusern entwickelt. Die Heizungsanlage zeoTHERM ist ein umweltschonendes Komplettsystem, das Gas-Brennwerttechnik, Solarthermie und Zeolith-Sorption miteinander verbindet. Die Energiefusion, macht eine natürliche Wärmeerzeugung von Zeolith mit Wasser für die Heizung nutzbar. Im System erzielt die Heizungsanlage daher enorme Heizkostenersparnisse- Die Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM ist ein kompaktes, geschlossenes Gerät, das sowohl eine Gas-Brennwert Einheit als auch ein Vakuum-Zeolith-Modul mit Zerolithen und Wasser enthält. Die Wärmepumpe besteht aus einer Kombination von drei Flachkollektoren 'auroTHERM' und dem Solarspeicher 'auroSTOR VIH S'. So liefert diese Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus mit Niedertemperaturheizung das ganze Jahr Wärme und Warmwasser. Hierfür braucht das Heizgerät aber auch über 20% weniger Energie als eine Gas-Brennwert-Solar Kombination. So entstehen auch 20% weniger Energiekosten und Emissionen.

Stichworte: , , ,

Gefahren der Pelletlager

20.05.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der TÜV Rheinland warnt vor Gefährdungen durch Pelletlager. In ihnen kann eine hohe Konzentration von Kohlenmonoxid entstehen. Unabhängig vom Heizungstyp ist das Betreten von Räumen, in denen Energieträger lagern, immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Das kommt auf der einen Seite durch die enge räumliche Nähe zur Heizung und den dort entstehenden Brandgasen. Auf der anderen Seite erfordert der direkte Umgang mit dem Energieträger eine bestimmte Vorsicht. Das gilt auch für große Pelletlager. Dort kann es, wie auch unter absolut dichten Verhältnissen, zu einer erhöhten Konzentration an Kohlenstoffmonoxid durch natürliche Ausgasung kommen, wahrscheinlich wegen einer durch den Pressvorgang hervorgerufenen Oxidation der holzeigenen Fettsäuren. Es müssen deshalb die gleichen Sicherheitsregeln gelten wie bei anderen Brennstofflagern. Auch Öllager oder Gastanks eignen sich nicht zum Aufenthalt. In Remscheid kam es Anfang 2010 zu einem tödlichen Unfall auf einem großen Pelletlager. Diesen Vorfall hat der TÜV Rheinland untersucht und dabei gab es einige Faktoren die nicht zusammenpassen.

Weiterlesen: Gefahren der Pelletlager

Stichworte: ,

Heizen mit Eis von Isocal

02.06.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Bei der derzeitigen Entwicklung der Energiepreise entstehen immer mehr Belastungen für die Haushalte und Unternehmen. In einer Prognose wird angenommen das sich die Energiepreise in den kommenden fünf bis sieben Jahren verdoppeln werden. Systeme, die Energieeinsparungen ermöglichen und regenerative Energiequellen nutzen, sind folgen dessen umso mehr gefragt wie zuvor. Mit Eis zu heizen entspricht einem physikalischen Grundprinzip, verwandelt sich Wasser zu Eis, wird eine sehr große Wärmemenge, die Kristallisationswärme, frei. Diese Wärme kann zum Heizen genutzt werden indem einem künstlich angelegten unterirdischen Speicher so lange die darin enthaltene Energie entzogen wird, bis das darin enthaltene Wasser zu Eis gefriert. Wechselt das System im Sommer vom Heiz- in den Kühlbetrieb, nimmt das Eis die überschüssige Wärme eines Gebäudes auf und kühlt das Gebäude. Ohne energetischen Zusatzaufwand kann die im Eis gespeicherte Kälte also zur Klimatisierung des Gebäudes genutzt werden. Gleichzeitig wird die dem Gebäude entzogene Wärme dem unterirdischen Eisspeicher zugeführt, wodurch das Eis zu schmelzen beginnt und sich der Speicher immer weiter erwärmt. Übrig bleibt nur warmes Wasser. Das System regeneriert sich somit von selbst und ist bereit für die kommende Heizperiode.

Weiterlesen: Heizen mit Eis von Isocal

Stichworte: ,

Kollektorvarianten

25.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Flachkollektor:

Im Flachkollektor ist der beschichtete Absorber ein großes Rechteck, an dessen Unterseite sich ein Rohrregister befindet. Um möglichst wenig Sonnenwärme zu verlieren, befindet sich der Absorber in einem Gehäuse aus Aluminium, Edelstahl oder Holz. Nach oben wird er durch eine eisenarme Solarglasscheibe abgedeckt, die ihn vor Wind und Wetter schützt, aber auch verhindert, dass der Absorber durch Luftbewegungen abkühlt. Eisenarmes Glas wird verwendet, das mehr Sonnenlicht durch die Scheiben lässt. Nach hinten ist der Absorber durch eine Schicht Wärmedämmmaterial, meist Mineralwolle, vor Wärmeverlust geschützt. Durch diese Maßnahme wurde die Effizient sehr gesteigert, sodass Flachkollektoren auch bei geringer Sonnenstrahlung gute Leistungen bringen.


Vakuumröhrenkollektoren:

Bei Vakuumröhrenkollektoren befindet sich der Absorber in Glasröhren, denen weitgehend Luft entzogen ist. Durch das Vakuum ist die Wärmedämmung gegenüber Flachkollektoren nochmals verbessert, weshalb Vakuumröhren einen 10-15% höheren Wirkungsgrad als Flachkollektoren aufweisen. Die Glasröhren werden in Reihen nebeneinander befestigt und dann zu Kollektorfeldern auf dem Fach verschaltet. Man unterscheidet zwei verschiedene Bauformen.

Weiterlesen: Kollektorvarianten

Stichworte: ,

Speicherkesselbrenner 'Multitherma' für Solar und Biomasse von Westfa

26.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die größten Kosten und Energieeinsparpotenziale liegen für private Haushalte nach wie vor in der Raumwärme und Warmwasserbereitung. Der Einsatz regenerativer Energien reduziert hier nicht nur den klimaschädlichen CO2 Ausstoß, sondern hilft, den gesamten Energieverbrauch zu mindern. Unter den Biomasseheizungen erfreuen sich Pellethaizungen wachsender Beliebtheit. Die Systemvielfalt und der breite Leistungsbereich ermöglichen den Einsatz zur Wärmeversorgung in Etagenwohnungen und Ein- beziehungsweise Mehrfamilienhäusern gleichermaßen. Weil die Wirtschaftlichkeit der Kessel in erster Linie von der störungsfreien Brennstoffzufuhr abhängt, sollte diese schon bei der Planung berücksichtigt und durch optimale Lagerung der Pellets sichergestellt werden. Ob Lagerraum, Silo oder unteririscher Lagertank, alle Einrichtungen müssen von der Straße aus leicht erreichbar sein und sich in größtmöglicher Nähe zum Heizkessel befinden. Prinzipiell lässt sich das erforderliche Lagervolumen überschlägig mit 0,9m³ je kW Heizlast berechnen. Der Einsatz eines Pufferspeichers kompensiert Leistungsschwankungen und optimiert damit den Betrieb der Pelletheizung. Das Resultat ist ein höherer Wirkungsgrad der Anlage mit geringerem Schadstoffausstoß.

Weiterlesen: Speicherkesselbrenner 'Multitherma' für Solar und Biomasse von Westfa

Stichworte: , ,


website stats