Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Suche & Stichworte

Einträge aus Heizungsratgeber mit den Stichworten »Brennwerttechnik«

'SGC24SOL' und 'Gas210ECOPro' Kessel von De Dietrich

23.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der neue SGC 24 SOL- Kessel von De Dietrich ist ein kompaktes System, das Solarenergie für die Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung optimal mit der Gas- Brennwerttechnik kombiniert.
Herzstücke des stehenden Gas- Brennwertkessels sind der Edelstahl- Wärmetauscher und der Edelstahl- Vormischbrenner. Der Modulationsbereich liegt von 6 bis 24kW.
Ein Jahresnutzungsgrad von bis zu 109% ist erreichbar.

Weiterlesen: 'SGC24SOL' und 'Gas210ECOPro' Kessel von De Dietrich

Stichworte:

ACV „HeatMaster TC“

16.09.2008 | Rubrik: Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma ACV hat in Ergänzung zu der Wandhängenden Baureihe „Prestige“ kürzlich die neuen stehenden Gasbrennwertkessel „HeatMaster TC“ auf dem deutschen Markt eingeführt, nachdem die Geräte auf dem belgischen Markt ihre Zuverlässigkeit und effiziente Energieausnutzung unter Beweis gestellt hatten.
Im aktuellen Angebot sind zwei Kombigeräte mit 35 und 95 kW, die sich durch eine hohe Warmwasserleistung auszeichnen. Auch während der Warmwasserbereitung kann ein effektiver Brennwertnutzen aufrechterhalten werden.

Weiterlesen: ACV „HeatMaster TC“

Stichworte:

Brennstoffzelle Komponenten

13.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Brennstoffzellen, die zur dezentralen Energieversorgung auf Erdgasbasis eingesetzt wird, besteht aus den Komponenten Gasaufbereitung, Brennstoffzellenstack, Wechselrichter als elektrisches Betriebsteil und Wärmetauscher. Darüber hinaus ist ein Brennstoff-, Wärme-, und Strommanagement als Regelungseinheit erforderlich.


Gasaufbereitung

Zunächst gelangt ein Erdgas- Wasserdampf- Gemisch in die so genannte Gasaufbereitungsanlage. Hier wird das Erdgas zu einem wasserstoffreichen Prozessgas umgewandelt. Die notwendige Energie liefert der Reformerbrenner, wobei die Wärme des Abgases über Wärmetauscher zur Vorwärmung im Prozess verwendet wird. Die dann noch vorhandene Restwärme im Heizgas überträgt ein zweiter Wärmetauscher auf den Heizkreislauf.

Weiterlesen: Brennstoffzelle Komponenten

Stichworte:

Brennstoffzelle Perspektive

16.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Endlichkeit der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie ein weiter wachsendes Umweltbewusstsein sind die Triebfedern für die Suche nach immer effizienteren Verfahren zur Erzeugung von Heizwärme und Warmwasser und zur Produktion von elektrischem Strom. Die Brennstoffzelle wird als eine immer stärker an Bedeutung gewinnende Technologie zur rationellen und emissionsarmen Strom und Wärmeerzeugung gesehen. An ihrer Entwicklung und Markteinführung wird weltweit gearbeitet.

Weiterlesen: Brennstoffzelle Perspektive

Stichworte:

Brennstoffzelle Seriennahe Geräte ab 2010

17.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Fülle an Vorteilen kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Technik derzeit noch in den Kinderschuhen steckt. So ist die Brennstoffzellentechnik heute noch weit von einer Wettbewerbsfähigkeit mit anderen umweltverträglichen und kostengünstigen Techniken der Wärmeerzeugung, wie etwa der Brennwerttechnik, entfernt. Erst wenn es gelingt, die Investitionskosten auf unter 1500€ pro kW zu senken, wird die Brennstoffzelle attraktiv werden. Es ist davon auszugehen, dass Brennstoffzellen- Heizgeräte kleiner Leistung in kurzer Zeit die konventionelle Heiztechnik und Stromversorgung im häuslichen Bereich verdrängen, sondern sich mit den konventionellen Techniken auf lange Sicht ergänzen werden.

Stichworte:

Brennstoffzelle – Das Prinzip

18.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Elektrochemische Zellen

Brennstoffzellen sind wie Batterien oder Akkumulatoren „elektronische Zellen“. Sie haben einen Pluspol (Anode) und einen Minuspol (Kathode), zwischen denen ein elektrischer Strom fließen kann. In der Zelle erzeugt eine chemische Reaktion die elektrische Energie. Um über längere Zeiträume kontinuierlich elektrischen Strom und auch Reaktionswärme abgeben zu können, muss die chemische Reaktion jedoch durch die ständige Zufuhr von Wasserstoff und Sauerstoff aufrechterhalten werden.


Wasserelektrolyse

Welche chemische Reaktion läuft in der Brennstoffzelle ab? Vom Prinzip her ist es die aus dem Chemieunterricht bekannte Knallgas- Reaktion. Nur mit dem wichtigen Unterschied, dass die Reaktion in der Brennstoffzelle kontrolliert und „kalt“ abläuft, ohne Detonation und Flamme. Auf der Anodenseite wird Wasserstoff mit Hilfe eines Katalysators in positiv geladene Wasserstoff- Protonen und negative Elektronen aufgespalten. Jedes Wasserstoff- Atom gibt ein Elektron ab, das durch einen Leiter zur Kathode wandert: Es fließt Strom. Unterdessen diffundiert das Wasserstoff- Ion durch den trennenden Elektrolyten und vereinigt sich auf der Kathodenseite mit dem Luftsauerstoff zu reinem Wasser. In diesem Grundmuster gleichen sich alle Varianten der Brennstoffzelle.

Weiterlesen: Brennstoffzelle – Das Prinzip

Stichworte:

Brennstoffzellen- Heizgeräte in Serie ab 2015

02.11.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Spätestens im Jahr 2015 sollen Praxiserprobte Brennstoffzellen- Heizgeräte für den Endkunden verfügbar sein. In sehr kleinen Schritten arbeiten sich die Beteiligten an die ersten, serientauglichen Geräte heran, die für 2012 angekündigt wurden. Zudem soll ein milliardenschweres Förderprogramm der innovativen Brennstoffzelltechnologie jetzt endgültig zum Durchbruch verhelfen. Dennoch wird es einen echten Massenmarkt in absehbarer Zeit wohl nicht geben. Energieversorgen und die Entwickler von Heizgeräten, die auch Strom erzeugen können, sind sich einig. Die aktuellen und absehbaren Entwicklungen beim Gebäudeenergiebedarf und bei den Energiepreisen schaffen ein günstiges Wettbewerbsumfeld für die kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme in so genannten Mikro- KWK. Des Weiteren haben die Entwickler von Brennstoffzellen- Heizgeräten trotz herber Rückschläge und nur zähen Fortschritten bei Energieeffizienz, Langlebigkeit der Stacks und Wirtschaftlichkeit ihre Forschungsaktivitäten verstärkt und Marketing- Pläne korrigiert. Dabei spielt die Bündelung der Aktivitäten im Callux- Projekt für alle Beteiligten die ausschlaggebende Rolle, um die notwendige Marktfreie für Brennstoffzellen- Heizgeräte zu erlangen.

Stichworte: , ,

Brennwertgeräte mit integrierter Hocheffizienzpumpe

20.03.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Angesichts stark schwankender Energiepreise stehen die Effizienz und damit der Brennstoffverbrauch der Wärmeerzeuger im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses. So ist die Brennwerttechnik für Gas und Öl nicht zuletzt wegen ihres hohen Wirkungsgrades bei Modernisierung und Neubau die am häufigsten zum Einsatz kommende Art der Wärmeerzeugung. Moderne Brennwertgeräte mit integrierter, besonders Stromsparender Hocheffizienzpumpe bieten höchst Effizienz, sowohl bei der Erzeugung der Wärmre als auch bei ihrer Verteilung über das Heizwassernetz in die Räume.

Weiterlesen: Brennwertgeräte mit integrierter Hocheffizienzpumpe

Stichworte:

Brennwertkessel ‚Compact 25-35’ von der Firma HDG

23.01.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

HDG Bavaria bietet mit der HDG Compact 25 und 35 Heizsysteme an, die sich insbesondere für land- und forstwirtschaftliche Betriebe, kleinere Gewerbebetriebe sowie Ein- und Mehrfamilienhäuser eignen. Die Leistungsbereiche der beiden Kessel reichen von 7,7 bis 26kW beziehungsweise von 7,7 bis 35kW. Neben Pellets und Spänen können sie auch mit Hackschnitzeln bis zu 35% Holzfeuchte und einer Größe von G 30, mittleres Hackgut bis 3cm Länge, befeuert werden. Beide Kessel verfügen über senkrecht stehende Wärmetauscherflächen und serienmäßig eingebaute Abreinigungsturbulatoren. Eine automatische Kipprost- Technik befördert Verbrennungsrückstände in den Aschebehälter unter der Brennkammer.

Weiterlesen: Brennwertkessel ‚Compact 25-35’ von der Firma HDG

Stichworte:

Brennwertkessel „Öl- Condens“ der Firma Enertech Giersch

30.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Brennwertkessel „Öl- Condens“ ist für den Betrieb mit Heizöl EL schwefelarm ausgelegt. Eine Neutralisation des anfallenden Kondensats kann somit entfallen. Zur optimalen Brennwertnutzung ist der Wärmetauscher als Rippenrohrwendel aus einer Aluminium- Silizium- Legierung ausgeführt, was auch die geringen Abmessungen das geringe Gewicht bewirkt. Der Feuerungsraum mit dem zweistufigen Blaubrenner ist Verbrennungsluft umspült und ermöglicht so auch den raumluftabhängigen Betrieb im wohnnahen Bereich. Ein Strömungswächter sorgt dafür, dass die Mindestumlaufwassermenge vor 480 l/h nicht unterschritten wird. Die Markeinführung der beiden Nennleistungsgrößen 14 und 22kW ist für das 3.Quartal 2008 vorgesehen.

Stichworte:

Brennwerttechnik und Solarthermie

12.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die moderne Brennwerttechnik ist eine der umweltfreundlichsten und sparsamsten Arten der Wärmeerzeugung. Brennwertgeräte benötigen im Vergleich zu älteren Heizkesseln deutlich weniger Gas oder Öl. Noch mehr Brennstoff wird gespart, wenn zusätzlich zum Brennwertkessel eine Solaranlage das Trinkwasser erwärmt oder die Wohnraumbeheizung unterstützt. Zugleich verringert die Nutzung der Solarenergie die Abhängigkeit von den fossilen Energieträgern. Dennoch ist erst ein kleiner Teil des Anlagenbestandes mit Brennwerttechnik und Solarthermie ausgestattet. Hier bietet sich ein Markt an. Auch in den kommenden Jahrzehnten werden Gas und Öl die wichtigsten Pfeiler unserer Energieversorgung sein.

Weiterlesen: Brennwerttechnik und Solarthermie

Stichworte: ,

Das Blockheizkraftwerk „Loganova EN20“ von der Firma Buderus

26.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 1 TrackBacks |

Das Erdgasbetriebene BHKW- Komplettmodul „Loganova EN20“ von Buderus bietet eine elektronische Leistung von 20kW bei 38kW thermischer Leistung. Die Anlage wird anschlussfertig geliefert. Herzstück ist ein wartungsarmer Serien- Industrie- Gasmotor, an den der wassergekühlte und verschleißfreie Asynchron- Generator direkt gekoppelt ist. Das kompakte Aggregat mit Drei- Wege- Katalysatortechnik und Lambdaregelung ist 750mm breit, 1800mm tief und 1200mm hoch und wiegt 700kg. Durch die integrierte Brennwertnutzung kann auf die Rücklauftemperaturanhebung verzichtet werden. Die Regelung der Austrittstemperatur erfolgt über eine Drehzahlgesteuerte Umwälzpumpe. Der mittlere Schalldruckpegel des Komplettmoduls wird unter 55dB angegeben. Die Wartungsintervalle liegen laut Herstellerangabe bei 4000 Betriebsstunden, der Motor muss nach etwa 40000 Betriebsstunden generalüberholt werden.

Stichworte:

Das Brennstoffzellen- Heizgerät ‚Galileo 1000N’ von Hexis

04.11.2009 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Brennstoffzellen- Heizgerät ‚Gailileo 1000N’ von der Firma Hexis ist eines der wenigen Brennstoffzellen- Heizgeräte. Die Firma Hexis ist aber in diesem Bereich das Unternehmen mit der längsten Erfahrung. Schon seit 1991 ist das Unternehmen in der Entwicklung neuer Brennwerttechnik verwickelt. Zum Einsatz kommt die Hochtemperatur- Brennstoffzelle SOFC mit keramischen Elektrolyt und Betriebstemperaturen von 800 bis 900°C. Das Vorseriengerät Gailileo 1000N ist bereits mit 17 Systemen im Feldtest. Die erreichbare Lebenszeit einer SOFC- Brennstoffzelle liegt zurzeit bei rund 14000h. Das Entwicklungsziel liegt bei 40000h. Dann muss der Brennstoffzellen- Stapel nur noch einmal während der gesamten Lebenszyklus des Gerätes ausgetauscht werden. Diese Optimierungsarbeiten sind sehr mühsam und nur in kleinen Schritten machbar. Die Bodenstehende Brennstoffzelle besitzt die Werte von 1kWel auf etwa 2,9kWth. Im Teillastbereich moduliert das Gerät bei 300 bis 600Watt elektrisch. Die Brennstoffzelle benötigt allerdings noch eine 24h Vorheizzeit. Dies schränkt den Betrieb in der Übergangs- und Sommerzeit stark ein, es sei denn, man setzt es als Grundlastgerät im Zwei- und Mehrfamilienhaus ein.

Weiterlesen: Das Brennstoffzellen- Heizgerät ‚Galileo 1000N’ von Hexis

Stichworte: , ,

Das Brennstoffzellen- Heizgerät ‚Gamma 1.0’ von Baxi Innotech

06.11.2009 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Welche Evolution beim Brennstoffzellen- Heizgerät möglich ist, zeigt die Firma Baxi Innotech mit dem ‚Gamma 1.0’. Das Gerät ist nicht nur gegenüber seinem Vorgänger ‚Beta 1.5’ deutlich kompakter und findet nun auf einen Küchenmaß platz, sondern es wirkt auch aufgeräumter und marktnäher. Auffallend ist die Reduzierung der Messtechnik und die Umstellung von Regelstecken auf gesteuerte Prozesse. Durch den Einsatz von seriennahen Komponenten wirkt das Gerät insgesamt handhabbarer, zumal auch das irritierende Gewirr an Rohrleitungen und Kabel bereinigt wurde. Die wohl wichtigste Neuerung ist die Reduzierung der elektrischen Leistung von 1,5 auf 1,0kW bei einem Modularbereich von 100 bis 30%. Damit läuft die Anlage häufiger bei Nennleistung, dass insgesamt ein höherer Nutzungsgrad erreicht werden kann. Eine bessere Teillast- Performance außerhalb der Heizsaison, dadurch höhere Betriebsstunden. Eine höhere Eigenstromnutzung, das weniger Stromeinspeisung in das öffentliche Stromnetz notwendig macht. Die Anlage besitzt kleinere Abmessungen, dieser entsprechen den Standardmaßen bei Kompakt- Heizzentralen. Ein weiterer Vorteil des neuen 1kW Gerätes sind die geringen Start und Stopp Phasen von nur 60 bzw. 30min.

Weiterlesen: Das Brennstoffzellen- Heizgerät ‚Gamma 1.0’ von Baxi Innotech

Stichworte: , ,

Das Gas- Brennwert- Kompaktgerät ‚Vitodens 333-F’ von Viessmann

22.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gas- Brennwert- Kompaktgerät ‚Vitodens 333-F’ von der Firma Viessmann ist ein komplett vormontiertes Gerät mit 100l Edelstahl- Ladespeicher zur Trinkwassererwärmung mit den Leistungsgrößen 3,8 bis 26kW. Für Gebiete mit großer Trinkwasserhärte gibt es das Gerät auch mit einem130l Speicher mit innenliegenden Rohrwendel- Wärmetauscher. Aufgrund seiner Abmessungen ist das Gerät auch für die Installation im Küchenbereich oder als Dachheizzentrale geeignet. Die Grundfläche beträgt 600 × 595mm auf einer Höhe von 1425mm bzw. 1625mm.

Stichworte:

Das Gas- Brennwertgerät ‚Vitodens 222-F’ von Viessmann

30.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gas- Brennwertgerät ‚Vitodens 222-F’ von der Firma Viessmann besitzt eine Wärmeleistung von 19, 26 und 35kW und kann als preisattraktiv eingestuft werden. Das Brennwert- Kompaktgerät verfügt über die neue Vitotronicregelung, einer integrierten Ladespeicher und zwei Hocheffizienz- Gleichstrompumpen, in den Ausführungen 19 bzw. 26kW. Der emaillierte Ladespeicher hat einen Inhalt von 100l bei 19 und 28kW bzw. von 130l bei der 35kW Ausführung.

Stichworte:

Das Gas-Brennwert-Wandgerät 'Vitodens 300-W' von Viessmann

12.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

In der Stiftung Warentest hieß es im Juli 2010 für das Gas-Brennwert-Wandgerät 'Vitodens 300-W' von der Firma Viessmann: „Verwandelt die im Gas enthaltende Energie sehr effizient in Heizwärme. Besonders schadstoffarme Verbrennung. Sehr bedienungsfreundlich. Sorgfältig verarbeitet.“ Mit diesem Urteil wurde dieses Gas-Brennwertgerät im Juni 2010 Testsieger. Mit Leistungsstufen von 3,8 bis 35kW empfiehlt sich der Vitodens 300-W für das Ein- oder Zweifamilienhaus. Der modulierende Matrix-Gasbrenner sorgt für eine hohe Betriebssicherheit und niedrige Schadstoff-Emissionen. Der korrosionsbeständige Inox-Radial-Wärmetauscher aus Edelstahl Rostfrei ist das Heizstück des Gas-Brennwertgeräts. Er wandelt die eingesetzte Energie praktisch verlustfrei und effizient in Wärme um. Der Wirkungsgrad beträgt kaum noch zu übertreffende 98%. Dieser äußerst sparsame Umgang mit wertvollem Erdgas hat auch weniger CO2 Emissionen zur Folge. Die Heizungsanlage hat einen großen Wasserinhalt und eignet sich deshalb gut für die unterschiedlichsten Heizungssysteme. Große Bedarfsschwankungen machen ihm nichts aus. Das Brennwertgerät ist mit dem Diagnosesystem SMART ausgestattet, das Abweichungen vom zuverlässigen Betriebszustand erfasst und im Klartext frühzeitig meldet. Das macht Wartung und Service planbar, vermeidet Ausfälle und unnötige Reparaturkosten.

Stichworte:

Das Gas-Brennwertgerät 'CerapurAcu' von Junkers

28.06.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gas-Brennwertgerät 'CerapurAcu' von der Firma Junkers bringt Wärme und Warmwasser in einem Gerät auf kleinsten Raum unter. Trotz der Kombination, ist die Leistung der Warmwasserleistung sehr hoch. Das Speichervolumen des Brennwert Gas-Wandkessels beträgt 42Liter. So sind alle Möglichkeiten beim Warmwasserkomfort gegeben und es bleiben keine Wünsche beim Platzbedarf offen. Aber auch die Technologie des Gas-Brennwertgeräts erfüllt neuste Anforderungen und Standard. Das Warmwasser wird so besonders platz- und energiesparend gespeichert. Dieses Technologie nenn sich Schichtladeverfahren und macht dieses Heizgerät zu einem echten innovations Gerät. Hierbei wird das Wasser erwärmt und läuft anschließend von oben in den Speicher. So kommt es zu einer Schichtung im Speicherinhalt. Hierdurch wird eine Entnahme des warmes Wassers durch die obere Schicht ermöglicht. Folgen sind ein ausgezeichneter Warmwasserkomfort, der auch bei gleichzeitiger Entnahme an mehren Zapfstellen erhalten bleibt. Trotzdessen bleiben die Betriebskosten deutlich niedriger als bei herkömmlichen Warmwasserspeichern,

Stichworte:

Das Gas-Brennwertgerät 'Logamax plus GBH172' von Buderus

17.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gas-Brennwertgerät 'Logamax plus GBH172' von der Firma Buderus bietet eine optimale Kombination aus systemoptimierte Hybridlösung intern und den Einsatz von Solarenergie und des Brennstoffes Gas zur Erzeugung von Heizwärme. Des Weiteren dient zur Trinkwasserbereitung eine intelligente Systemregelung und eine integrierte Hydraulikeinheit. Aufgrund seiner Eigenschaften, eignet sich diese Heizungsanlage für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern bei der Anlagenmodernisierung oder auch dem Neubau. Die besonderen Merkmale des Logamax plus GBH172 sind die Hybridsystemoptimierte durch integrierte Hydraulik und Systemregelung hohe Effizienz. Eine einfache Handhabung durch bekannte Technik und eine schnelle bzw. einfache Installation des Gerätes, macht dieses Gas-Brennwertgerät zu einem echten All-round Talent. Dank mit optisch ansprechenden Design und der sehr kompakten Abmessungen, ist kein separater Heizraum notwendig. Zusätzlich sorgt das gute Preis-Leistungsverhältnis für einen weiteren positiven Faktor.

Stichworte:

Das Gas-Brennwertgerät 'Optimat GMR 1000 Condens' von Oertli

03.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Optimat GMR 1000 Condens' ist ein Mehrgas-Heizkessel für die Verbrennung von Erd- und Flüssiggas. Das Gas-Brennwertgerät ist mit einem Heizungsmanager ausgestattet, der das Betriebsverhalten an jede noch so ungünstige Situation anpasst. So werden Störabschaltungen weitgehend vermieden. Das übersichtliche Bedienfeld zeigt den aktuellen Betriebszustand an, und durch übersichtlich angeordnete Bedienknöpfe können die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden. Die Heizungsanlage ist sowohl als Heizgerät, welches sich mit einem Warmwasserspeicher kombinieren lässt, als auch als Kombigerät mit eingebauter Warmwasserbereitung erhältlich. Der Optimat GMR 1000 Condens bietet einen hohen Warmwasserkomfort und eine hohe Energieausnutzung mit einem von bis zu 109%. Normnutzungsgrad. Eine einfach Bedienung der Anlage rundet das Angebot ab.

Stichworte:

Das Gas-Brennwertgerät 'ecoTEC exclusiv VC' von Vaillant

08.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gas Brennwertgerät 'ecoTEC exclusiv VC' von der Firma Vaillant stellt Brennwert vom Besten dar, die Heizungsanlage bietet eine hohe Effizienz und Leistung auf kleinem Raum. Sie möchten das Maximum an Energieersparnis und gleichzeitig das Maximum an Wohnwärme- und Warmwasserkomfort herausholen? Dann ist der 'ecoTEC exclusiv' der Richtige für Sie. Er bietet Brennwerttechnik vom Besten und schont die Umwelt ebenso wie das Portemonnaie. Durch echte Verbrennungsregelung per Multi-Sensorik-System und stufenlose Modulation erzielt der Brennwertkessel höchste Effizienz bei niedrigsten Emissionen. Und dank seiner neuen Hocheffizienz-Pumpe beweist er jetzt auch größte Stromsparleistung. Selbstüberwachung und optionale Fernüberwachung machen ihn zum Rundum-Wohlfühl-System. Dank einfacher Kombination mit anderen Vaillant Systemkomponenten bietet der ecoTEC exclusiv auch für höchste Ansprüche die passende Lösung. Die Heizungsanlage ist mit dem red dotDesign Award ausgezeichnet.

Stichworte:

Das Gas-Brennwertgerät 'ecoTEC plus VC' von Vaillant

25.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit dem Gas-Brennwertgerät 'ecoTEC plus VC' von der Firma Vaillant erhalten Sie eine zukunftssichere Heizung, mit Solarthermie und Lüftung. So lassen sich einfach Energiekosten einsparen und die Heizung kompakt betreiben. Denn der ecoTEC plus VC ist von außen klein und innen stark. Dieses hocheffiziente Brennwertgerät findet auf einer Wandfläche von nur 0,3qm platz. Damit bietet diese moderne Heizungsanlage eine hohe individualität, denn er ist in vier Leistungsgrößen von 14kW bis 31kW erhältlich. Desweiteren verfügt die Gasbrennwertanlage ein neuartiges, flexibles Anschlusskonzept für den perfekten Look im Neubau sowie bei der Modernisierung. Der ecoTEC plus verfügt über eine Hocheffizienz Pumpe der Klasse A. Somit ist eine dauerhafte Senkung der Betriebskosten gegeben und eine Förderung in verschiedenen regionalen Förderprogrammen möglich. Als Wärmetauscher kommt ein Integral-Kondensationsgerät zum Einsatz. So wird zusätzlich der Komfort der kompletten Anlage erhöht und der Energieeinsatz gesenkt. So schonen Sie nicht nur Ihr Geld sondern auch die Umwelt.

Stichworte: ,

Das Gasbrennwert-Gerät 'CGB/CGB-K' von Wolf

29.06.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gasbrennwert-Gerät 'CGB/CGB-K' von der Firma Wolf ist Teil der ComfortLine. Diese Serie verbindet umweltfreundliche und energiesparende Eigenschaften mit einem übersichtlichen Aufbau und einem Maximum an Bedien- und Warmwasserkomfort. Dank dieser hochentwickelten Technologie ist eine effiziente Energienutzung problemlos realisierbar. Verwirklicht werden diese Eigenschaften durch die Rückführung von Abgaswärme in den Heizkreislauf. So wird zusätzlich diese Energie genutzt und Brennstoff gespart. Mithilfe dieser Funktion und der innovativen Technik der Heizungsanlage wird ein Normnutzungsgrad von bis zu 110% erreicht. Trotz der hohen Leistung bleibt der Verbrauch sehr gering und die Schadstoffemission sehr niedrig. Des weiteren werden die Grenzwerte der aktuellen EnEV deutlich unterschritten, sodass dieses Heizgerät auch alle aktuellen gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Aber auch im puncto Abmessungen steht der CGB sehr gut dar. Er besitzt ideale kompakte Abmessungen sodass eine wartungsfreundliche Installation problemlos auch in Nischen möglich ist. Die Heizungsanlage ist in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich, so können Sie zwischen der Kombitherme CGB-K auswählen, die eine Leistung von 5,6 bis 40kW besitzt. Aber auch die Heiztherme CGB ist lieferbar, diese besitzt eine Leistung von 3,1 bis 100kW.

Stichworte:

Das Gasbrennwert-Kompaktgerät ‚Vitodens 343-F’ von Viessmann

22.01.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gasbrennwert-Kompaktgerät ‚Vitodens 343-F’ von der Firma Viessmann ermöglicht Wohnraumbeheizung und eine solare Trinkwassererwärmung auf kleinstem Raum. Mit Leistungen von 3,8 bis 19kW und einer Aufstellfläche von weniger als 0,4m² bei 600mm Breite ist es vorwiegend für den Einsatz in Einfamilienhäusern konzipiert worden. Die solare Wärme wird in dem integrierten 220L Edelstahl Ladespeicher gespeichert. Zusammen mit den Solarkollektoren lassen sich bis zu 60% des jährlichen Warmwasserenergiebedarfs mit Solarenergie decken. Das integrierte Solarmodul regelt mit einem adaptiven, Selbstlernenden Verfahren die Nachladung über den Brennwertkessel in Abhängigkeit von dem zu erwarteten solaren Angebot. Zur besseren Einbringung ist das Gehäuse des Vitodens 343-F teilbar. Für die leichte Installation und Wartung sind alle Komponenten von vorne zugänglich. Ale Anschlüsse befinden sich innerhalb des Gehäuses und ermöglichen so die wandbündige Aufstellung.

Stichworte: ,

Das Gasheizgerät 'atmoTEC exclusiv VC' von Vaillant

31.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Wandheizgerät 'atmoTEC exclusiv VC' von der Firma Vaillant ist ein kompaktes Heizgerät das für den mühelosen Geräteaustausch in jeder Einbausituation konzipiert wurde. Der atmoTEC exclusiv ist eine Gasheizung die dank modernster Technik für Modernisierungen bei allen Anwendungen und in allen Einbausituationen verwendet werden kann. Desweiteren ist dank eines innovativen Anschlusssystems ein schneller und einfacher Austausch der alten Heizung gewährleistet. Die Heizung wird raumluftabhängig betrieben und eignet sich daher auch perfekt für Mehrfamilienhäuser. Ebenfalls bietet das Heizgerät mit seinem klarem Design und seinen flüsterleisem Betrieb die Möglichkeit das Gerät in fast jedes Wohnumfeld zu betreiben. Ein Komfort auf höchstem Standard ist durch eine integrierte Warmwasserbereitung oder perfekt abgestimmten Warmwasspeicher jederzeit gegeben. Der atmoTEC exclusiv VC ist in den Leistungsgrößen 10, 20 und 25kW erhältlich.

Stichworte: ,

Das Gasheizgerät 'atmoTEC plus VC' von Vaillant

15.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das raumluftabhängige Gasheizgerät 'atmoTEC plus VC' von der Firma Vaillant ist für eine Standard Modernisierung entwickelt wurden. Das Wandheizgerät atmoTEC plus bietet das beste Geräte- und Servicekonzept für Standardanwendungen. Ausgestattet mit einem innovativen Anschlußsystem, kompletten Zubehörsets für jede Situation und dem Variorahmen, gewährleistet der atmoTEC plus den schnellen und sauberen Gerätetausch in jedem Modernisierungsfall. Zur Aufstellung des Geräts ist kein spezieller Heizungskeller oder Heizungsraum nötig. Die Serviceblende macht die Wartung besonders einfach. Und dank Reglern inklusive eBUS-Systemschnittstelle ist der atmoTEC plus jetzt schon bereit für die Anforderungen der Zukunft. Die Vorteile dieser Heizungsanlage liegen auf der Hand. Ein Zeitgemäßer und zukunftssicherer Wärme- und Warmwasserkomfort lassen sich mit diesem Gerät jederzeit gewährleisten. Dank des Edelstahl-Heizungswärmetäuschers wird für eine optimale Energieausnutzung durch elektronisch gesteuerter Pumpe gesorgt. Der atmoTEC plus ist in den Leistungsgrößen von 20 bis 24kW erhältlich.

Stichworte:

Das Solar-Kompaktgerät 'auroCOMPACT' von Vaillant

11.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Solar-Kompaktgerät 'auroCOMPACT' von der Firma Vaillant vereint Solartechnik, Brennwerttechnik und einen Schichtladespeicher. Mit dieser Heizungsanlage können Sie umweltschonend Heizen und gleichzeitig Energie und Platz sparen. Das auroCOMPACT Heizgerät vereint eine leistungsstarke Gas-Brennwert-Heizung und einen solaren Warmwasserspeicher in einem äußerst kompakten Gerät. Mit diesem Solar-Kompaktgerät sparen Sie bei der Warmwasserbereitung bis zu 50% der Energiekosten, während Sie dank intelligenter Gas-Brennwerttechnik und großen Modulationsbereich mit höchster Energieeffizienz heizen. Des weiteren sorgt eine Hocheffizienz-Pumpe für Energieeinsparungen von bis zu 75% bei der Warmwasserbereitung. Zusätzlich stellt die Heizungsanlage dank der Aqua-Power-Plus Technik eine bis zu 21% Mehrleistung zur Verfügung. So stellt die auroCOMPACT Solar-Kompaktheizung eine Technisch ausgereifte Heizungsanlage mit großem Wärme- und Warmwasserkomfort zur Verfügung. Die Anlage wurde speziell für den Einsatz in Haushalten mit bis zu vier Personen entwickelt.

Stichworte: , ,

Das mobile Heizgerät 'DZH 30' von Remko

21.12.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das mobile Heizgerät 'DZH 30' von der Firma Remko stellt eine direkte und mobile Heizkraft wo immer sie in der Bau- und Landwirtschaft benötigt wird zur Verfügung. Im Winter werden die wertvollen Viehbestände durch den flexiblen Einsatz der Heiz automaten geschützt. Entsprechend der Anlage werden für den Kubikmeter Getreide ca. 200 bis 400 m³ Luft pro Stunde benötigt. Die Größe des Heizautomaten richtet sich nach der Trocknungs-Gebläseleistung und der Art der Trocknung. Die Luftaufwärmung um 1 °C senkt die relative Luftfeuchtigkeit um ca. 5% und erhöht damit die Wasseraufnahme fähigkeit der Trocknungsluft. Handwerker und Bauarbeiter wissen die vielen Vorteile der praktischen Heizautomaten DZH 30 zu schätzen. Handlich und problemlos im Einsatz, sind sie vorzugsweise zum Enteisen oder Erwärmen von Baumaterialien, Fahrzeugen, Geräten, Wasserrohren, Versorgungsleitungen etc. geeignet. Gleichfalls sorgen diese Geräte für effektive Sofortwärme in geschlossenen, gut belüfteten Räumen. Ein eingebauter Ölbrenner im Hochdrucksystem kann mit Heizöl EL oder Diesel betrieben werden. Die Edelstahl-Brennerkammer sorgt des weiteren für die notwendige Sicherheit. Der Direktheizer erreicht einen Wirkungsgrad von 100% und ist mit einem integrierten Tank oder Fußarmatur ausgestattet. Die Heizungsanlage ist leicht transportabel und bietet eine vollautomatische Steuerung.

Stichworte: ,

Das Öl- Brennwertgerät ‚Thermo Condens WTC-OW’ von Weishaupt

29.07.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für den Leistungsbereich von 5,5 bis 15kW bietet die Firma Weishaupt das Öl- Brennwertgerät ‚WTC- OW’ an. Das Gerät zeichnet sich durch hohe Energienutzung und leisen Betrieb aus. Entscheidenden Anteil daran hat der Leistungsmodulierende Premix- Ölbrenner mit Rotationszerstäuber, Frequenzgesteuerter Öl- Präzisionsdosierpumpe und drehzahlvariablem Gebläse. Der Wirkungsgrad liegt bei 104,7% Hi beziehungsweise 98,8% Hs. Das Wandhängende Gerät ist durch sein Abgas- Luft- System nicht an einen Heizungskeller gebunden und kann nahezu überall installiert werden. In der Bodenstehenden Ausführung als Kompaktgerät ist das Öl- Brennwertsystem mit einem untergebauten Trinkwasserwärmer kombiniert.

Stichworte:

Das Öl- Brennwertgerät ‚Vitoladens 333-F’ von Viessmann

26.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Öl- Brennwertgerät ‚Vitoladens 333-F’ von der Firma Viessmann ist ein kompaktes Gerät mit nur 600mm Breite und einer Leistung zwischen 12,8kW und 23,5kW. Er ist mit einem zweistufigem Compact- Blaubrenner für schwefelarmes Heizöl ausgerüstet. Integriert sind 130l Speicher- Wassererwärmer, Ausdehnungsgefäß, Sicherheitsarmaturen sowie eine Drehzahlgeregelte Hocheffizienzgleichstrompumpe. Die Vitotronic Regelung verfügt über eine übersichtliche Benutzerführung und ein grafikfähiges Display mit Klartextanzeige. Heizkurve und Schaltzeiten werden in Form von Grafiken dargestellt. Optional ist außerdem ein neues Abgassystem mit den Maßen 60/100mm erhältlich.

Stichworte:

Das Öl- Brennwertgerät ‚Vitoradial 300-T’ von Viessmann

10.11.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Öl- Brennwertgerät ‚Vitoradial 300-T’ von der Firma Viessmann besitzt die Leistungen von 90 bis 300kW und ist eine Kombination des Niedertemperaturkessels ‚Vitoplex 300’ mit einem direkt am Kessel angebrachten Inox- Radial- Wärmetauscher zur Brennwertnutzung. Die kompakten Abmessungen inklusive Unit- Brenner betragen 1460 × 905 × 2880mm in der 300kW Ausführung und erleichtern so die Einbringung und Aufstellung des Kessels. Mit dem Vitoflame- 100- Öl- Gebläsebrenner und der zweistufigen Wärmegewinnung erzielt der Kessel einen Norm- Nutzungsgrad bis 98%. Als Brennstoff können alle handelsüblichen Heizöle EL, inklusive standardisierte Gemische aus Bioöl und Heizöl, verwendet werden. Aufgrund der patentierten Anfahrschaltung Thermocontrol kann auf die üblicherweise eingesetzten Beimischpumpen verzichtet werden.

Stichworte:

Das Öl-Brennwertgerät ‚Vitoladens 300-W’ von Viessmann

02.02.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der ‚Vitoladens 300-W’ von der Firma Viessmann ist ein Öl-Brennwertgerät mit Leistungen von 12,9 bis 23,5kW für die Wandmontage. Der Kessel ist mit einer Inox-Radial-Edelstahlheizfläche, dem zweistufigen Compact-Blaubrenner und einem Abgasschalldämpfer ausgerüstet. Die kompakte Bauweise ermöglicht unter anderem eine Aqua-Platine, die alle Wasserführenden Verrohrungen in der Gerätrückwand konzentriert. Das bewährte Öl-Brennwertgerät kann problemlos, mit Solarkollektoren für die Trinkwasserwärmung und Heizungsunterstützung kombiniert werden. In bi- oder multivalenten Heizungsanlagen kann es an besonders kalten Tagen als Spitzenlastkessel, zum Beispiel, eine Luft/Wasser-Wärmepumpe ergänzen.

Stichworte:

Das Ölbrennwertgerät ‚UltraOil’ von Hoval

14.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Öl- Brennwertgerät „UltraOil“ ist in den Leistungsbereichen zwischen 16-35kW und 110-160kW erhältlich. Somit sind für kleine und große Leistungen im Betrieb mit Heizöl EL schwefelarm möglich. Das Gerät benötigt keine Mindestumlaufwassermenge sowie keine minimale Kessel-, Abgas- und Rücklauftemperaturen. Hoch- und Niedertemperaturrücklauf sind getrennt. Durch eine Leistungsreduzierung und einen zweistufigen Brenner wird somit eine neue Serie für das Einfamilienhaus entwickelt. Sie ist wandstehend und raumluftunabhängig konstruiert. Mit neuem Erscheinungsbild durch seine schräg gelagerte Brennkammer erzielt der „UltraOil“ Leistungen von 110-160kW.

Stichworte:

Der Abgaswärmetauscher ‚LogoCondens LC’ von Brötje

01.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Abgaswärmetauscher ‚LogoCondens LC’ von der Firma Brötje dient dazu, bei Heizkesseln mit einer größeren Leistung eine bessere Effizienz zu erzielen. Der LogoCondens LC steht in den Größen von 54 kW und bis 131 kW Nennwärmeleistung zur Verfügung. Das Herzstück des Energiesparers bildet der Wärmetauscher aus korrosionsbeständigem und langlebigem Carbon. Dieser Werkstoff, bekannt u.a. aus der chemischen Industrie, gilt als absolut säurebeständig. Außerdem besitzt er eine hohe Wärmeleitfähigkeit und ist praktisch frei von thermischen Spannungen. Der eingesetzte Werkstoff ist eine spezielle Carbon-Variante aus graphitiertem, mit Phenolharz getränktem Kohlenstoff, die sich überdies durch hohe Druckfestigkeit und Formstabilität auch bei höheren Temperaturen auszeichnet. Darüber hinaus soll die nahezu Selbstreinigende Oberfläche des Materials (Lotuseffekt) stets einen optimalen Wärmeübertrag sicherstellen. Von Vorteil ist weiterhin die Tatsache, dass weniger Aufwand für Wartung und Reinigung anfällt. Vor allem bei höheren Kesselleistungen sind kurze Amortisationszeiten für den Einsatz des Wärmetauschers zu erwarten.

Stichworte:

Der Biopflanzenbrenner ‚AgroFire’ von Hargassner

07.04.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Beim Biopflanzenbrenner ‚AgroFire’ von der Firma Hargassner bewegt sich der Rost ständig während der Verbrennung. Durch diese spezielle Vor-Retour und –Auf-Ab-Bewegung wird das Brennmaterial gleichmäßig auf dem Rost verteilt und kann dadurch gezielt verbrannt werden. Weiters werden die Verbrennungsrückstände langsam aus der heißen Zone transportiert und gelangen am Ende automatisch in die Aschenaustragungsschnecke. Über den Rost wird gezielt Primärluft angesaugt, die Zündung erfolgt automatisch mittels Heißluftgebläse. Bevor sich die Sekundärluft mit dem brennenden Holzgas vermischt, streicht sie außen um die Brennkammer und wird dadurch vorgewärmt. Der AgroFire transportiert mithilfe einer Raumaustragungsschnecke das Hackgut über den Fallschacht mit Brandschutzkappe in die Einschubschnecke. Diese übernimmt dann den dosierten Einschub in die Brennkammer. Der Allround Pelletbrenner kann für Holz Pellets, Hackgut, losen Elefantengras, Pellets, Briketts, Stroh Pellets und Energie Korn verwendet werden. Je nach gewähltem Brennstoff liegt der Leistungsbereich des AgroFire zwischen 12kW und 40kW. Das Gerät bringt es auf ein Gesamtgewicht von 500kg und den Abmessungen 1527×740×960mm.

Stichworte: , ,

Der Brennstoffkessel ‚Pyroflex’ von Mawera

12.11.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für besonders große Leistungen bis zu 13mW ist der ‚Pyroflex’ Brennwertkessel von der Firma Mawera entwickelt worden. Die Nutzung von noch sägefrischen aber auch völlig trockenen Holzbrennstoffen ist möglich. Mit seiner charakteristischen Flachschub- Feuerung sichert er einen völlig schlackenfreien Abbrand. Der Kessel ist für größere Heizzentralen und Nahwärme- Versorgungsnetze mit Ein- und Mehrkesselanlagen besonders geeignet. Während der Pyroflex die Grundversorgung liefert, kann ein zusätzlicher Gas- oder Ölkessel oder auch ein Niederdruckheißwassererzeuger verwendet werden. Beschickt werden kann der Kessel mit Schnecken, Ketten oder hydraulischen Transportfördereinrichtungen. Der NO- Ausstoß ist bis zu 80% niedriger als bei vergleichbaren Anlagen. Wirkungsgrade bis zu 93% lasen sich hiermit erzielen.

Stichworte:

Der Brennwertkessel 'W purflam' von Weishaupt

12.04.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Brennwertkessel 'W purflam' von der Firma Weishaupt heizt mit seiner reinen Flamme Komfortabel, präzise und sicher zugleich. Denn die Weishaupt purflam® Technik macht effiziente Verbrennung mit extrem niedrigen Emissionswerten möglich. Sie erzeugt für Kleinbrenner Verhältnisse eine überaus klare Ölflamme. Besonders niedrige Emissionen werden dank der neuartigen Technologie verbrennt und der purflam Brenner Öl arbeitet so sauber, dass kein Ruß entsteht und die Stickoxide mit 70-90 mg/kWh die gesetzlichen Anforderungen deutlich unterschreitet. Die spezielle Mischeinrichtung bringt den zerstäubten Ölnebel für die Verbrennung in einen gasförmigen Zustand. Das so erzeugte homogene Luft-Gasgemisch verbrennt nahezu schadstofffrei. Zusätzlich verfügt der Kessel über ein digitales Feuerungsmanagement und arbeiten so vollautomatisch. Eine hohe Effizienz, wird durch leistungsfähige Mikroprozessoren realisiert, diese steuern und überwachen ständig den Verbrennungsprozess um höchste Wirkungsgrade zu erreichen. Die Heizungsanlage gibt es in fünf Leistungsstufen von 16,5 kW bis 35 kW. Das Heizgerät ist für den Einsatz als Öl- und Zweistoffbrenner konzipiert, sodass dieser generell geeignet für Heizöl EL und Heizöl EL schwefelarm DIN 51603-1 sowie Heizöl EL mit Zumischung bis zu 10 % Biokomponenten nach DIN 51603-6, Heizöl EL A Bio 5 und 10 gedacht ist.

Stichworte: ,

Der Flopp der Bio- Öl Technologie

16.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Preis der synthetischen Brennstoffe animiert weder Verbraucher noch Hersteller zu Investitionen. Heizölseitig bedeutet das Jahr 2008 nach Statistik des BDH, des deutschen Verbands der Heizungsindustrie Verbandes der Heizungsindustrie, die Wende in der Nachfrage nach den Verfahren: Den 60.000 verkauften Öl- Brennwert- Einheiten stehen ca. 50.000 Heizwert- Einheiten gegenüber. Das Brennwertprinzip dominiert mittlerweile also auch hier. Das Verfahren scheint sanierungstauglich zu sein, sowohl Heizöl- als auch Gas bezogen. Ganz besonders in Bezug auf die klassische Ölfeuerung könnte man meinen, die beheizt vornehmlich den älteren Bestand und der sei wegen seiner Hochtemperatur- Radiatoren nicht unbedingt brennwertfreundlich. Aber laut der IWO- Erhebungen entschieden sich nur 8% der Neubau- Bauherren in 2008 für eine Ölheizung. Bei rund 200.000 Wohnungen in deutschen Ein- bis Mehrfamilienhäusern leiten sich daraus lediglich 10.000 oder 12.000 Ölzentralheizungen ab, die in neue Häuser gingen, Also schlucke der Bestand die restlichen 100.000, im Minimum folglich 50.000 Öl- Brennwertkessel oder 80% dieses Sortiments.

Weiterlesen: Der Flopp der Bio- Öl Technologie

Stichworte:

Der Gas- Brennwert- Warmwasserspeicher „Oecopower“ von der Firma Oertli

02.07.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für die Warmwasserversorgung in Industrie, Gewerbe, Sportstätten, Hotels und im Mehrfamilienhaus ist der neue Frischwasser Speicher „Oecopower“ von Oertli die richtige Lösung. In einem Pufferspeicher von 500Liter Inhalt ist eine 100m lange Edelstahlrohrschlange 20×1mm integriert, die das Trinkwasser im Durchlaufprinzip erwärmt. Der an dem Speicher montierte Gasbrennwertkessel, der in 4 unterschiedlichen Leistungen angeboten wird, arbeitet mit modulierendem Brenner, der in sehr kurzer Zeit seine volle Leistung erreicht. Das erwärmte Vorlaufwasser strömt im oberen Bereich des Wärmepuffers ein. Durch das Lochblech wird das Warmwasser optimal verteil und durch das Strömungsleitsystem fließt das auf 30-40°C abgekühlte Wasser zurück zum Brennwertkessel. Die geringen Temperaturen sorgen dafür, dass das Gerät kondensiert und so die Energie optimal ausnutzt. Durch die intelligente Strömungsaufteilung im Innern des Speichers ist gewährleistet, dass selbst bei höheren Solltemperaturen eine Brennwertnutzung erfolgt.

Weiterlesen: Der Gas- Brennwert- Warmwasserspeicher „Oecopower“ von der Firma Oertli

Stichworte:

Der Gas- Brennwertkessel ‚Ecocraft’ von Vaillant

14.10.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas- Brennwertkessel ‚Ecocraft’ von der Firma Vaillant bietet Heizleistungen bis 280kW und ist mit integrierter Komfortsicherung ausgestattet. So wird eine maximale Betriebssicherheit des Wärmeerzeugers gewährleistet, selbst bei eventuellen Störungen. Dafür sorgt eine kontinuierliche Überwachung und vorausschauende Auswertung funktionsrelevanter Parameter. Bei einem möglichen Ausfall prüft die Elektronik, welcher Fühler oder Sensor dessen Aufgaben übernehmen kann und welche Berechnungsalgorithmen dafür notwendig sind. Erhältlich ist das Gerät in sechs Größen von 80 bis 280kW Heizleistung, wobei eine Kaskadierung von bis zu acht Kesseln möglich ist.

Stichworte:

Der Gas- Brennwertkessel „ProCon GWB 15-75“ von der Firma MHG

09.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der „ProCon“ Baureihe bietet die Firma MHG vielfältige Gas-Brennwertkessel in Premium-Qualität. Die Wandhängenden sowie Wandstehenden Geräte werden in Leistungsbereichen von 4 bis 15 kW, 6,5 bis 25 kW, 12 bis 45 kW sowie 15 bis 75 kW angeboten. Die Stärke des technischen Konzeptes liegt beim „ProCon“ in der Kombination aus einem einfachen, besonders übersichtlichen Aufbau und dem ausschließlichen Einsatz besonders hochwertiger, bewährter Komponenten. Um dem Heizungsfachmann die Wartung zu erleichtern, sind alle Bauteile besonders leicht zugänglich. Darüber hinaus sind alle Ausführungen des Kessels konsequent nach dem gleichen Prinzip aufgebaut. Hausbesitzern bieten die Geräte alle Vorteile, die von Gas-Brennwerttechnik auf neuestem Stand zu erwarten sind. Einen besonders niedrigen Brennstoffverbrauch, sehr geringe Emissionen, eine einfache Bedienung sowie eine hohe Zuverlässigkeit.

Weiterlesen: Der Gas- Brennwertkessel „ProCon GWB 15-75“ von der Firma MHG

Stichworte:

Der Gas- Brennwertkessel „ProCon Streamline“ von der Firma MHG

06.07.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wandhängenden Gas-Brennwertkessel der „ProCon Streamline“ äußerst günstig im Preis, dennoch haben die Geräte alles zu bieten was Hausbesitzer von moderner Gas- Brennwerttechnik erwarten. Niedrigen Brennstoffverbrauch, individuellen Komfort sowie hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Ein Highlight dieser Baureihe ist die Flash-Version. Dieses formschöne Gerät kommt überall dort zum Einsatz wo ein hoher Warmwasserkomfort gefragt ist: Die Flash-Version bietet eine Heizleistung von 25 kW, die Warmwasserleistung beträgt 32 kW. Über einen integrierten Edelstahl-Warmwasserladespeicher ermöglicht das Flash-System eine Spitzen-Warmwasserleistung von 20 Litern pro Minute bei 40 Grad Celsius Auslauftemperatur und einen Topwert beim Warmwassernutzungsgrad. Die verschiedenen Geräte dieser Serie decken einen Leistungsbereich von 6 bis 25 kW ab und wurden speziell für den Einsatz in Einfamilienhäusern konzipiert. Als reines Heizgerät stehen in der H-Version zwei Ausführungen bis 16 bzw. 25 kW zur Verfügung. Die S-Version, ein Kombigerät mit hoher Warmwasserleistung, ist ebenfalls in zwei Ausführungen mit Heizleistungen von 16 bzw. 25 kW und Warmwasserleistungen von 24 bzw. 32 kW lieferbar.

Weiterlesen: Der Gas- Brennwertkessel „ProCon Streamline“ von der Firma MHG

Stichworte:

Der Gas- Brennwertspeicher ‚Oecopower’ von Oertli

28.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für die Warmwasserversorgung in größeren Objekten ist der Gas-Brennwertspeicher „Oecopower“ von der Firma Oertli konzipiert worden. Der Pufferspeicher mit 500l Inhalt ist mit einer 100m lange Edelstahlrohrschlange integriert, die das Trinkwasser im Durchlaufprinzip erwärmt. Der an dem Speicher montierte Gasbrennwertkessel, in vier Leistungen von 45-115kW, arbeitet mit modulierendem Brenner. Die Strömungsaufteilung im Innern des Speichers soll gewährleisten, dass selbst bei höheren Solltemperaturen eine Brennwertnutzung erfolgt. Es ist möglich dem Puffer etwa 20% der Leistung für ein Niedertemperaturheizsystem zu entnehmen, ohne dass sich auf Trinkwasserseite wesentliche Leistungseinbußen bemerkbar machen.

Stichworte: ,

Der Gas-Brennwert-Wandheizkessel ‚Logamax plus GB172’ von Buderus

10.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwert-Wandheizkessel ‚Logamax plus GB172’ von der Firma Buderus ist in den Leistungsgrößen 14, 20 und 24kW erhältlich. Die extrem kompakten Außenmaße liegen bei 84cm x 44cm x 35cm und gewähren so ebenfalls einen unkomplizierten Einbau in kleineren Kellerräumen. Mit dem bewährten Guss-Wärmetauscher aus Aluminium-Silizium erreicht der Kessel einen Normnutzungsgrad von bis zu 109%.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Calenta' von De Dietrich

25.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für den Gas-Brennwertkessel 'Calenta' von der Firma De Dietrich gibt es Leistungsgrößen von 15 bis 35kW im Programm. Das Herzstück ist der Wärmetauscher, er besteht aus einer widerstandsfähigen Aluminium-Silizium-Legierung. Dieser Ultra Responsive Heat Exchanger hat eine hohe Wärmeübertragung und eine äußerst kompakte Bauweise. Er ist so konstruiert, dass sich keine Verbrennungsrückstände auf den Heizflächen festsetzen können. Zusammen mit iSensePro Technologie und der Kesselelektronik werden höchste Jahresnutzungsgrade erzielt. Die eingesetzte Hocheffizienzpumpe sorgt zudem für einen geringen Stromverbrauch, was sich positiv auf die Bewertung nach EnEV auswirkt. Der Calenta ist äußerst wartungsfreundlich, denn die flexiblen Leistungen im Inneren lassen sich mühelos lösen. Je nach Betriebsstunden und Brennerstarts werden präventive Wartungseinsätze für die notwendigen Arbeiten über Servicecodes angezeigt. Das große Kesseldisplay der iSensePro zeigt nicht nur alle Einstellmöglichkeiten im Klartext an, sondern auch Servicemeldungen, wie das Nachfüllen von Wasser oder eine fällige Inspektion.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Duatron' von Elco

02.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Leistung des Gas-Brennwertkessels 'Duatron' von der Firma Elco besitzt eine Leistung von 2,8 bis 23,5kW. Das Gas-Brennwert Kompaktsystem, ist speziell auf Besitzer oder Bauherren von Einfamilienhäusern zugeschnitten, die sich eine kompakte Heizung wünschen und dabei besonderen Wert auf hohen Warmwasserkomfort legen. Duratron arbeitet dabei äußerst energiesparend, passt überall hin und lässt sich schnell und einfach installieren. Ideal für die Sanierung als auch im Neubau, denn die Heizungsanlage bietet hohen Komfort bei niedrigen Investitionskosten. So erhalten Sie mit diesem Heizgerät einen hohen Warmwasserkomfort, eine flexible Auswahlmöglichkeit und eine sichere und hygienische Trinkwassererwärmung. Des weiteren ist der Kessel sehr leise im Betrieb und benötigt nur geringe Investitionen und Unterhaltskosten. Dank seiner umweltfreundlichen und einfachen Betriebsweise eignet er sich ideal als Gas-Brennwertlösung.

Stichworte: ,

Der Gas-Brennwertkessel 'EcoTherm Kompakt' von Brötje

22.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'EcoTherm Kompakt' von der Firma Brötje stellt einen günstigen Einstig in die Wirtschaftlichkeit dar. Der platzsparende und kompakte Brennwertkessel ist mit oder auch ohne Warmwasserbereitung erhältlich. In jedem Fall stellt der EcoTherm Kompakt eine hohe Wirtschaftlichkeit durch seinen Normnutzungsgrad von bis 108% dar. Der Gas-Brennwertkessel ist ideal für den Einsatz in Etagenwohnungen, Einfamilienhäusern und zur Ausstattung von Reihenhausanlagen mit Individualheizungen geeignet. Des weiteren ist die Heizungsanlage sehr formschön und äußerst leise im Betrieb. Durch den raumluftunabhängigen Betrieb an Abgassystemen ist kein spezieller Heizungsraum erforderlich.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'EcoTherm Plus WGB-S' von Brötje

14.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der wandhängende Gas-Brennwertkessel 'EcoTherm Plus WGB-S' von der Firma Brötje ist Teil eines Komplettpakets mit dem Solargerät 'W-WGB-S 2 W DBS'. In den Merkmalen Umwelteigenschaften sowie bei der Handhabung sind diese Geräte auf dem höchsten Stand der Technik. Obendrein ist der Brennwertkessel besonders stabil, robust und sorgfältig verarbeitet wurden. Eine hervorragende Ausgangsvoraussetzung also für weitere Meriten. Zusätzlich umfasst das Solarpaket den Solarspeicher 'HydroComfort SSB-S 300' und zwei Wannenkollektoren FK 26 W. Dass diese Kombination auch unter Effizienzgesichtspunkten überzeugen kann, machen die Einzelergebnisse deutlich, denn in den wichtigen Kategorien Solare Deckung und Wirtschaftlichkeit sind diese Geräte ausgezeichnet. Die insgesamt gute Eigenschaften sind ist umso erfreulicher, wenn man die harte Konkurrenzsituation berücksichtigt, unter der sich die Brötje-Kombination behaupten kann. Für die Brötje-Solarpaketlösung spricht neben dem Preisvorteil jedoch vor allem ein Sachargument, Sämtliche Einzelkomponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und sofort einsatzbereit. Der wandhängende Kessel aus der WGB-Reihe verfügt unter anderem über ein integriertes Speicherladesystem mit 3-Wege-Umschaltventil und einen Plattenwärmetauscher.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'EcoTherm Plus WGB-S' von Brötje

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'GiegaBloc' von Giersch

03.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'GiegaBloc' von der Firma Giersch ist ein bodenstehender und hocheffizienter Kessel in Gliederbauweise. Der Wärmetauscher besteht aus einem Aluminium-Silizium-Guß mit bester Wärmeübertragung auf das Heizungswasser und hoher Korrosionsbeständigkeit. Das Kesselkonzept ist hervorragend für Kaskadenanlagen geeignet und kann sowohl raumluftabhängig als auch raumluftunabhängig betrieben werden. Den GiegaBloc gibt es in 13 verschiedenen Kesselgrößen, sodass für jeden Anwendungsfall das passende Produkt erhältlich sein sollte. Die geräusch- und schadstoffarme Verbrennung von Erdgas ist in diesem Leistungsbereich von besonderer Bedeutung. Durch die leichte Zugänglichkeit an alle Kesselkomponenten ist die Service- und Wartungsfreundlichkeit ein weiteres besonderes Merkmal. Der Gas-Brennwertkessel besitzt eine optimale Leistungsanpassung durch einer modulierenden Leistungsregelung von 13 bis 100%. Dank des AL-SI Leistungswärmetauschers wird die eingesetzte Energie optimal ausgenutzt und erreicht ein Nutzungsgrad von bis zu 109,6%. Des weiteren wird durch den zylindrischen Flächenbrenner mit Metallvliesoberfläche die Emissionswerte so gering wie möglich gehalten. Aufgrund der geringen Betriebsgeräusche ist auch der Einsatz des Heizgerätes in allen Räumen realisierbar. Der digitale Feuerungsautomat passt den Betrieb jeder Anlagensituation an. Die Betriebszustände werden in einem Display angezeigt.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Logamax U152' von Buderus

17.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der wandhängende Gas-Brennwertkessel 'Logamax U152' von der Firma Buderus ist in den Leistungsgrößen 20 und 24kW erhältlich. Der gebläseunterstützte Gas-Umlaufwasserheizer kann wahlweise mit oder ohne integrierten Warmwasserbereitung bestellt werden. Das Gerät ist für Erdgas E/LL und Flüssiggas entwickelt wurden. Die Anlage erreicht einen hohen Normnutzungsgrad und besitzt dabei nur niedrige Schadstoffemissionen. Des weiteren sind nur wenigere Brennerstarts dank der modulierenden Feuerung notwendig. Durch eine Vielzahl an Luft-Abgassystemen ist die Anlage auch ohne Schornstein einsetzbar. Zusätzlich ist eine Platzsparende Wandmontage möglich, die eine freie Wahl des Geräte-Aufstellortes zur Verfügung stellt. Dank der Vollausstattung des Gerätes ist eine schnelle Montage möglich. Optional kann der Logamax U152 mit einer Bedieneinheit installiert werden, hierfür kann der RC20 oder auch der RC35 verwendet werden. Die komplette Heizungsanlage ist des weiteren EMS-fähig.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Logamax plus GB142' von Buderus

16.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Logamax plus GB142' von der Firma Buderus eignet sich für Erdgas oder Flüssiggas. Das Brennwertgerät ist speziell für den Einsatz in Einfamilien-, Reihen- und kleineren Mehrfamilienhäusern entwickelt wurden. Das Heizgerät besitzt einen höchst wirtschaftlichen Normnutzungsgrad von bis zu 110%. Durch eine Vielzahl an Luft-Abgas-Systemen ist der Logamax plus GB142 auch ohne Schornsteinanschluss einsetzbar. Eine Platzsparende Wandmontage ist ebenfalls ohne weiteres möglich. Zudem besitzt die Anlage nur sehr niedrige Schadstoffwerte und ist im Betrieb sehr geräuscharm. Des weiteren können Sie bei der Installation dieses Gerätes zwischen der freien Wahl des Aufstellortes wählen. Der Brennwertkessel arbeitet mit geringer elektrischer Leistungsaufnahme und ist daher sehr sparsam. Zu den Technischen Details Logamax gehören die gleitende, d.h. Dem Wärmebedarf angepasste Betriebsweise. Erhältlich ist der Kessel als Heizungsanlage mit integriertem Regelgerät und optional erweiterbaren Warmwasser Speicher. Der Integrierte großflächige Aluminiumwärmetauscher sorgt für einen ganzjährigen Kondensationsbetrieb. Eine optimale Energieausnutzung und minimierte Betriebskosten werden durch das ETA plus-System erreicht.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'Logamax plus GB142' von Buderus

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Logamax plus GB172 T50' von Buderus

29.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für Anlagenbetreiber und Hausbesitzer, die bei der Heizungsmodernisierung nur wenig Platz zur Verfügung haben, stellt der 'Logamax plus GB172 T50' von der Firma Buderus eine optimale Lösung für wenig Platz dar. Der Gas-Brennwertkessel hat einen integrierten 50 Liter Warmwasser-Speicher und lässt sich dank seiner geringen Außenmaße von 60 × 88 × 48cm selbst in kleinen oder nur schwer zugänglichen Räumen aufstellen. Durch den im Gerät integrierten Speicher ist außerdem das Design sehr ansprechend. Einer Einbringung im Wohnbereich steht so nichts im Wege. Das Gerät einschließlich Warmwasser-Speicher bringt rund 78kg auf die Waage und lässt sich von zwei Personen schnell montieren. Die Nenn-Heizleistung beträgt 24 kW, im Warmwasserbetrieb erhöht sie sich mittels Booster-Funktion auf knapp 30 kW. Mit einer Warmwasser-Dauerleistung von 690 Litern pro Stunde bietet der Logamax plus GB172 T50 im Verhältnis zur Größe und zum Platzbedarf jederzeit einen sehr hohen Warmwasserkomfort für den Einfamilienhaus-Bereich. Des weiteren lässt sich der Heizkessel von vorne öffnen, sodass sich alle Teile leicht erreichen lassen. Das Gas-Brennwertgerät macht sich zudem doppelt bezahlt, so werden mittels intelligenter Brennwerttechnik hohe Normnutzungsrade von bis zu 109% erreicht.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'Logamax plus GB172 T50' von Buderus

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Logano plus GB202' von Buderus

28.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Bei einer Modernisierung kann der Einbau des Heiztechniksystems, je nach den baulichen Gegebenheiten, eine besondere Herausforderung darstellen. Mit dem Bodenstehenden Gas-Brennwertkessel ‚Logano plus GB202’ von Buderus gibt es eine neue Lösung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen, den kompatiblen Anschlüsse und des Gewichtes eignet er sich besonders für den Austausch eines alten atmosphärischen Gaskessels. Das Gerät ist mit 62 kW oder 95 kW verfügbar. Eine Doppelisolierung sorgt für wirksamen Schallschutz. Der Heizkessel ist mit einem keramischen Flächenbrenner ausgestattet, der beim GB202-62/95 im Leistungsbereich bis 12,9 kW modulierend arbeitet. Bei der Verbrennung wird ein Maximum der Abgaswärme genutzt und ein Normnutzungsgrad von bis zu 110 Prozent erreicht. Außerdem bietet das Gerät gute Voraussetzungen für die Integration von anderen Energiequellen, z. B. Sonnenenergie oder Festbrennstoffen wie Holzscheite oder Pellets. Der Gas-Brennwertkessel lässt sich je nach den Bedürfnissen der Nutzer ausbauen und abstimmen. Durch den Einbau werden, entsprechend der gewählten Kombination, Energiekosten gesenkt, Schadstoffe vermindert und die Energieausbeute optimiert.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Optimat GVR 140 Condens' von Oertli

22.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Optimat GVR 140 Condens' von der Firma Oertli ist ein Standkessel speziell für den Einsatz als Heizung und Trinkwassererwärmung bei einer Leistung von 3 bis 25kW. Die moderne Brennwerttechnik des Optimat GVR 140 Condens erlaubt wesentliche Energieeinsparungen. Gegenüber einer Altanlage kann die Energieeinsparung sogar mehr als 40% betragen. Diese optimalen Leistungen werden erreicht durch einen modulierenden Gasvormischbrenner, der ein Regelverhältnis von 20-100% besitzt und einen Keramik-Wärmetauscher. Dank seiner geringen Schadstoffemissionen, zählt der Gas-Brennwertkessel zu den umweltfreundlichsten Geräten am Markt. Serienmäßig ist innerhalb der Kesselverkleidung ein 130 l Warmwasserspeicher integriert. Dieses kompakte Raumwunder kann in jedem Hause seinen Platz finden. Ein modulierender Betrieb der Anlage ist ebenfalls zwischen 20 und 100% möglich, so sorgt der Optimat GVR 140 für die nötige Flexibilität beim Heizen.

Stichworte: ,

Der Gas-Brennwertkessel 'Rendamax 30' von Elco

05.07.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Rendamax 30' von der Firma Elco ist für die Leistungsgrößen von 9,2kW bis 120kW ausgelegt. Dank des aus Edelstrahl gefertigten Spiralwärmetauschers ist eine optimale Wärmeübertragung nahezu gewährleistet. Die Betriebstemperatur der Heizungsanlage liegt bei 30 bis 40°C, sodass ein Normnutzungsgrad von bis zu 110% erreicht werden kann. Des weiteren verfügt das Heizgerät über eine selbstreinigende Wirkung, dies wird durch ein Kondensat in der Kondensatzionskammer realisiert. Des weiteren verfügt die Anlage über eine automatische Anpassung der Brennerleistung, sodass der Rendamax 30 in der Lage ist, genau die Heizwärme zu liefern, die gerade benötigt wird. Zusätzlich ist es mithilfe eines witterungsgeführten Reglers möglich die Heizungsanlage auf einem minium an Schadstoffemissionen zu halten. So bleibt der Brennwertkessel nicht nur funktional, sondern auch Umweltfreundlich. Um bei Bedarf eine zusätzliche Leistungssteigerung zu erreichen, ist ein Kaskadebetrieb des Heizkessel von bis zu 8 Geräten möglich. Sodass eine Leistungserweiterung auf bis zu 960kW möglich ist. Aber auch an Schwerpunkten wie einer einfachen Installation, Wartungsfreundlichkeit und großer Leistungsbandbreite wurde gedacht. Sodass der Rendamax 30 auch problemlos in Großanlagen betrieben werden kann.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'Rendamax 30' von Elco

Stichworte: ,

Der Gas-Brennwertkessel 'Solarmaster' von ACV

24.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Solarmaster' von der Firma ACV ist mit einem Tank-in-Tank Solarspeicher und der Regelung in einer kompakten Einheit integriert Das Gas-Brennwertgerät zeichnet sich besonders durch die effektive Brennwertnutzung auch bei der Warmwasserbereitung aus. Neben der Solarenergie kann das System auch noch weitere alternative Energie zusätzlich einbinden und für Heizung und Trinkwassererwärmung nutzen. Heizung, Warmwasserbereitung und Solarenergie werden über die integrierte MCBA-Regelung optimal gemanagt. Im Programm sind der SolarMaster 18 mit einer modulierenden Leistung von 4,1 bis 18kW und SolarMaster 30 von 6,5 bis 30kW. Das Herzstück ist der neue senkrecht stehende Edelstahl-Wärmetauscher, in dem Heizgase intensiv auskühlen und der Wasserdampf effektiv kondensiert. Das anfallende Kondenswasser kann mit der Schwerkraft nach unten fließen und wird dabei durch die in gleichen Richtung strömenden Heizgase unterstützt. Die Heizflächen werden so kontinuierlich gereinigt und gespült. Der über dem Wärmetauscher angeordnete Premix-Vormischbrenner zeichnet sich durch eine gleichbleibend hohe Verbrennungsqualität und niedrige Schadstoffemissionen aus.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'Solarmaster' von ACV

Stichworte: , ,

Der Gas-Brennwertkessel 'Vitocrossal 300' von Viessmann

03.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Vitocrossal 300' von der Firma Viessmann ist mit einem modulierendem MatriX-Gasbrenner ausgestattet. Die Nenn-Wärmeleistung dieser Heizungsanlage beträgt 26 bis 60kW und ist somit für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern geeignet. Ob beim Neubau oder bei der Modernisierung der Vitocrossal 300 findet überall seinen effizienten Einsatzort. Der Vitocrossal 300 ist ein Spitzenprodukt unter den bodenstehenden Gas-Brennwertkesseln. Denn dank der Kombination mit der ausgereiften Inox-Crossal-Wärmetauscherfläche und dem Matrix-Gasbrenner wird eine außergewöhnliche Effizienz erreicht. Hierdurch sparen Sie nicht nur Heizkosten sondern verringern auch gleichzeitig die Schadstoff-Emissionen auf das geringste. Dank dieser ausgereiften und hoch qualitativen Technik lässt sich der Gas-Brennwertkessel so gut wie in jedem Anwendungsfall einsetzen. Der Kompakte Heizkessel ist in den Leistungsgrößen von 26 bis 60kW lieferbar und besitzt ein Norm-Nutzungsgrad von bis zu 98%. Dank des Selbstreinigungseffektes, die durch eine glatte Edelstahloberfläche bezweckt wird, sinkt auch der Wartungsaufwand erheblich. Der Betrieb der Anlage kann wahlweise in raumluftabhängigen oder raumluftunabhängigen Umgebungen stattfinden.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Vitodens 222-W' von Viessmann

07.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Vitodens 222-W' von der Firma Viessmann ist ein Kompaktgerät mit integriertem Edelstahl-Ladespeicher für den Einsatz in Einfamilienwohnhäusern im Neubau sowie bei der Modernisierung. Die Nenn-Wärmeleistiung der Heizungsanlage beträgt 4,8 bis 35kW. Mit dem Vitodens 222-W ist ein besonders platzsparendes, wandhängendes Gas-Brennwert-Kompaktgerät für hohe Warmwasser-Komfortansprüche entwickelt wurden. Die Wärmezelle besteht aus dem bewährten Inox-Radial-Edelstahlwärmetauscher, dem modulierenden MatriX-Zylinderbrenner sowie der automatischen Verbrennungsregelung Lambda Pro Control. Es empfiehlt sich besonders für die Installation im Neubau und findet auch unter beengten Raumverhältnissen leicht einen Platz. Im Vergleich zu einem konventionellen Warmwasserspeicher kommt ein Ladespeicher mit deutlich weniger Wasserinhalt aus, um die gleiche Menge an warmem Wasser zu liefern. Beim Ladespeicher läuft das im Wärmetauscher auf seine Wunschtemperatur erwärmte Wasser kontinuierlich nach und steht bei der weiteren Entnahme sofort zur Verfügung. Temperatursensoren sorgen dafür, dass die voreingestellte Temperatur erreicht wird. Bei Bedarf schaltet sich beim Vitodens 222-W der MatriX-Zylinderbrenner automatisch zu und sorgt für die gewünschte Wassertemperatur. Insbesondere beim Befüllen einer Badewanne oder bei einem langen Duschbad kommt dieses Prinzip besonders zum Tragen.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'Vitopend 200-W' von Viessmann

04.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'Vitopend 200-W' von der Firma Viessmann besteht aus einem Gas-Umlauf Kombiwasserheizer und einem modulierendem wassergekühltem Vormischbrenner. Die Heizungsanlage besitzt eine Nenn-Wärmeleistung von 10,5 bis 24kW und ist somit bestens für die Modernisierung in Einfamilienhäusern geeignet. Mit diesem Gas-Brennwertkessel bietet sich Ihnen eine besonders günstige und kompakte Heizungsanlage zur komfortablen Wärme Erzeugung an. Der Wärme- und Bedienkomfort dieser Anlage ist sehr elegant gelöst. Des weiteren wertet sich diese Heizung durch die kompakten Abmessungen und einem zeitlosen, eleganten Design weiter auf. Der Normnutzungsgrad des Kessels liegt bei 85% im laufenden Betrieb. Zusätzlich sollte erwähnt werden das der Vormischbrenner des Gas-Wandgerätes besonders sparsam arbeitet, da dieser seine modulierende Brennweise dem Wärmebedarf genaustes anpasst. Weiterhin ist eine automatische Abgasadaption installiert, die dafür sorgt das die Verbrennungen stets den aktuellen Bedingungen auch perfekt angepasst sind. So kann auch beispielsweise bei Wetterumschwüngen immer nur die Energie produziert werden die auch verbraucht wird. Ein weiterer Vorteil dieser Heizungsanlage ist der hohen Bedienkomfort.

Weiterlesen: Der Gas-Brennwertkessel 'Vitopend 200-W' von Viessmann

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'WTC-GB 90' von Weishaupt

25.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'WTC-GB 90' von der Firma Weishaupt deckt einen Modulationsbereich von 18,2 bis 90kW ab. Die bodenstehende Heizungsanlage kann mit Erdgas oder aber auch Flüssiggas betrieben werden. Dank der effizienten Systemkomponenten ist eine komplette hydraulische und abgasseitige Kaskadierung von zwei Gasbrennwertkesseln möglich. Des Weiteren sorgt der sehr gute Wärmeleitfähige Aluminium-Wärmetauscher für einen dauerhaft sparsamen Heizbetrieb. Der Wärmetauscherblock ist mit einer abnehmbaren Dämmung ausgerüstet, sodass eine Minimierung der Wärmebereitschaftsverluste erreicht wird. Zusätzlich sorgt das homogene aufbereitete Gas-Luftgemisch auf der großen Oberfläche des zylindrisch geformten Premix-Strahlungsbrenners für die Umwandlung in Wärme. Aber auch dank seiner kompakten Abmessungen und seines geringen Gewichtes ist der WTC-GB schnell geliefert und montiert. So können Beispielsweise enge und steile Treppenabhänge problemlos gemeistert werden.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel 'ecoCOMPACT' von Vaillant

10.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Das Gas-Brennwertsystem 'ecoCOMPACT' von der Firma Vaillamnt verbindet Brennwertgerät und Warmwasserspeicher in einer kompakten Baueinheit. So wird Energie und jede Menge Platz zugleich gespart. Der Gas-Brennwertkessel ist ein Kompaktgerät das mit seiner geringen Bauhöhe von 1,35m bzw. 1,65m auch als Dachheizzentrale für Ein- bis Dreifamilienhäusern eingesetzt werden kann. Zusätzlich ist der Gas-Brennwertkessel sehr sparsam. Denn durch die Kombination von Schichtladespeicher und Brennwertgerät haben Sie einen geringen Energieverbrauch bei höchstem Warmwasserkomfort. Zusätzlich wird der Stromverbrauch durch die integrierte Hocheffizienz Pumpe deutlich gesenkt. Mit der ecoCOMPACT Gas-Brennwert Heizungsanlage sparen Sie nicht nur Geld sondern schonen auch die Umwelt.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel ‚A244EC’ von ATAG

22.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die ATAG Heizungstechnik GmbH hat mit dem Wandhängenden Gas-Brennwertkessel ‚A244EC’ einen erstklassigen Kessel im Angebot. Das Programm dieser Kesselserie besteht aus den Leistungsbereichen von 4,9 bis 23,3kW. Des Weiteren besteht das Angebot insgesamt aus drei Kombikesseln und einem zusätzlichen Solokessel. Der A203CV ist mit einem Membranausdehnungsgefäß lieferbar. Das besondere an dem A244EC ist der niedrige Energieverbrauch im Bereich des Brauchwasserbetriebes, im eigentlichen Heizungsbetrieb und um Standby-Betrieb. Seit März 2010 verfügen alle Kessel der ‚A-Serie’ von der Firma ATAG über eine integrierte Heizkreispumpe der Energieeffizienzklasse A und bietet damit einen noch größeren Energiesparfaktor an. Man sollte noch erwähnen dass diese Fakten nicht nur behauptet werden, sondern auch Fakt sind, denn die Niederländische Firma Consumentenbond vergab diesem Gas-Brennwertkessel die Auszeichnung als Testsieger.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertkessel ‚Suprapur KBR-3’ von Junkers

23.06.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Bodenstehende Gas-Brennwertkessel ‚Suprapur KBR-3’ von der Firma Junkers deckt den Leistungsbereich von 65 bis 280kW ab. Diese Kesselbaureihe ist speziell für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern und im Gewerbebau zugeschnitten wurden. Dabei eignen sich die Suprapur Geräte gerade für die Sanierung und Modernisierung im Gebäudebestand. Aufgrund der FW-Regler mit ‚Solarinside-Control Unit’ lassen sich alle Brennwertgeräte mit einer Solaranlage kombinieren. Die Firma Bosch Thermotechnik vertreibt unter dem Markennamen Junkers diesen Gas-Brennwertkessel, sowie auch alle Heizungsgeräte die unter der Firma Junkers vertrieben wurden.

Stichworte:

Der Gas-Brennwertwandkessel 'GMR 5000' von Oertli

12.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die bewährte Gasbrennwert-Wandkesselbaureihe 'GMR 4000' von der Firma Oertli wurde überarbeitet. Daraus entstand nun der Gas-Brennwertwandkessel 'GMR 5000' von der Firma Oertli, er besitzt wichtigsten Änderungen und Vorteile gegenüber seinem Vorgänger. Die kompakte Abmessungen über alle 4 Leistungsgrößen von 750×500×500 mm sind für alle Leistungsgrößen von 45kW, 65 kW, 90 kW und 115 kW gleich. Der Kessel besitzt eine Netzunabhängige und interne Servicebeleuchtung. Des weiteren ist das Heizgerät mit einer eingebauten Abgasklappe ausgestattet und bietet daher den Vorteil das bei Kaskadenbetrieb, keine bauseitige Klappe mehr notwendig ist. Als Regelung kommt die 'OE-tronic 4' serienmäßig mit Außenfühler, Platine für Speicherladung und einen direkten und einen gemischten Heizkreis zum Einsatz. Eine Erweiterungsplatine für den zweiten gemischten Kreis sowie AUX Ausgang gegen geringen Mehrpreis ist ebenfalls erhältlich. Der GMR 5000 ist besonders wartungsfreundlich und bietet alles ist von vorn einfach zugänglich. Der Gas-Brennwertkessel besitzt serienmäßig einen Drucksensor, Alarm und Servicemeldungen. Ein Kaskadenverteiler mit hochwertiger Isolierung als Zubehör wird mit dem Kessel geliefert. Die neue Kesselserie von Oertli kann auch für Flüssiggasbetrieb verwendet werden.

Stichworte:

Der Gas-Durchlauferhitzer 'Jetatherm' von Junkers

06.07.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Durchlauferhitzer 'Jetatherm' von der Firma Junkers ist für die dezentrale Versorgung einzelner Zapfstellen konzipiert wurden. So ergibt sich die Möglichkeiten für die Küchenspüle oder aber auch dem Handwaschbeken im Bad die Versorgung aufrecht zu erhalten. Aufgrund der kompakten Abmessungen des Gerätes ist die Montage sehr einfach. Der Jetatherm Durchlauferhitzer ist in den Leistungsgrößen mit 8kW, 7-17kW oder 7-21kW erhältlich. Aber auch an die flexiblität wurde gedacht, sodass die Warmwassertherme auch als Außenwandgerät oder für den Kaminanschluss ohne Komfort verlusten lieferbar ist. Aufgrund dieser Eigenschaften lässt sich das Heizgerät perfekt als Direktzapfer oder Fernzapfer eingesetzt werden. Zusätzlich ist das Gerät mit einem Piezo Zünder und einem Sicherheitstemperaturbegrenzer ausgestattet.

Stichworte:

Der Gas-Heizkessel 'Vitogas 200-F' von Viessmann

18.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Niedertemperatur-Gas-Heizkessel 'Vitogas 200-F' von der Firma Viessmann ist mit einem atmosphärischem Vormischbrenner ausgestattet. Der Heizkessel erreicht eine Nenn-Wärmeleistung von 11 bis 60kW und ist somit für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienwohnhäusern geeignet. Zusätzlich eignet sich das Heizgerät für die Modernisierung einer bestehenden Heizungsanlage. Der Vitogas 200-F gehört derzeit zu den kleinsten bodenstehenden Gas-Heizkesseln auf dem Markt. Des weiteren überzeugt der Gas-Heizkessel durch hohe Leistung, Betriebssicherheit und einer langen Nutzungsdauer. Die Heizungsanlage besitzt geringe Abmessungen und ist für einen attraktiven Preis zu haben. Mit seinem Edelstahl-Vormischbrenner unterschreitet er die Grenzwerte des Umweltzeichens Blauer Engel und der Schweizer Luftreinhalte-Verordnung. Zusammengefasst lässt sich sagen das der Gas-Heizkessel ein günstiges, energiesparendes und umweltbewusstes Heizgerät darstellt. Die Heizflächen sind aus Spezial-Grauguss gefertigt und so dimensioniert, dass sich eine möglichst geringe Heizflächenbelastung einstellt. So steigt die Betriebssicherheit und die Qualität des Vitogas 200-F. Der Norm-Nutzungsgrad des Kessels liegt bei 84% bzw. 93% und spiegelt so die hohe Qualität des Gerätes wieder. Dank eines intermittierendes Zündsystem, ist ein geräuscharmes, hohe und weiche Zündsicherheit gewährleistet.

Stichworte:

Der Gasbrennwertkessel 'CerapurMaxx' von Junkers

14.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Gas-Brennwertkessel 'CerapurMaxx' von der Firma Junkers stellt auch als wandhängendes Gerät eine attraktive Alternative zu bodenstehenden Lösungen dar. Der CerapurMaxx ist in den Varianten 65 und 98kW erhältlich. Dabei können Sie bis zu vier Geräte in einer Kaskade zusammenschalten. So können Sie eine Gesamtleistung von bis zu 392kW erreichen. Dies sollte genügend Leistung darstellen um auch größere Wohneinheiten und Gebäude mit komfortabler Wärme zu versorgen. Der CerapurMaxx ist sehr energiesparend, durch das er einen guten Normnutzungsgrades von bis zu 110% erreicht. Dies wird mit dem Einsatz des Flachbett-Keramikbrenner und einer optimierten Wärmetauchers erreicht. Mithilfe der Bosch Heatronic 3 Steuerung und einer modernen Junkers Regelung ist die komplette Anlage komfortabel zu bedienen. Des weiteren verfügt der Gas-Brennwertkessel über einen flüsterleisen Betrieb. Der Kessel kann auch ideal für die zentrale Unterstützung großer Solaranlage eingesetzt werden.

Stichworte:

Der Gasbrennwertkessel 'MultiWinPlus' von Windhager

19.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Als Nachfolger des Gasbrennwertkessels 'MultiWin' von der Firma Windhager, steht nun der 'MultiWinPlus' zur Verfügung. Der kompakte Gasbrennwertkessel zeichnet sich durch eine hohe Effizienz und kleine Abmessungen aus. Gerade die kompakten Abmessungen von 69cm x 45cm x 45cm werden wohl das Herz so manchen Bauherren höher schlagen lassen. Der MutliWinPlus passt so auch in eine kleine Nische. Zudem hat die Firma Windhager eine Schallschutzisolierung in der neuen Version nachgerüstet. So wird der Einbau auch direkt neben Wohnräumen möglich gemacht, den ein flüsterleiser Betrieb ist garantiert. Mit Wärmeleistungen von 15, 25 und 35kW ist der MultiWinPlus flexibel verwendbar und kann bei der Heizungsmodernisierung und beim Heizungsneubau vom Einfamilienhaus bis zu kleineren Mehrfamilienhäusern eingesetzt werden. Die Kombination mit anderen Wärmeerzeugern, wie etwa einer Solaranlage ist problemlos möglich. Durch einen modulierenden Vormischbrenner passt der Kessel seine Leistungsabgabe bereits ab einer Wärmeleistung von 20% exakt an den tatsächlichen Wärmebedarf an. Der hohe Norm Nutzungsgrad von 110% zeigt, dass die Heizung die Brennwerttechnik optimal nutzt und so einen geringen Energiebedarf und einen umweltschonenden Betrieb gewährleistet. Auch bei der Ausstattung des Heizgerätes wurde nicht gespart.

Weiterlesen: Der Gasbrennwertkessel 'MultiWinPlus' von Windhager

Stichworte:

Der Gasbrennwertkessel ‚GMR 3000 Condens’ von Oertli

20.01.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Wandhängende Gasbrennwertkessel ‚GMR 3000 Condens’ von der Firma Oertli beruht auf der Praxiserfahrung mit der AL/SI-Gusslegierung, die sich für Brennwertkessel bestens bewährt hat. Die schnelle und effektive Wärmeübertragung, die Langlebigkeit und Robustheit sowie die große Wartungsfreundlichkeit sind die Hauptmerkmale dieses Werkstoffes. Der Edelstahlvormischbrenner passt in einem Modulationsbereich von 22 bis 100% die Feuerungsleistung der aktuellen Heizlast kontinuierlich an. Serienmäßig eingebaut ist die Stromsparende Hocheffizienzpumpe der Klasse A, die in Verbindung mit einer Solaranlage von der BAFA mit 200€ zusätzlich gefördert wird. Eine serienmäßig mitgelieferte Montageplatte mit allen Wartungshähnen ermöglicht die einfache, zeitsparende Installation. Der integrierte Systemtrenner mit zwei Wartungshähnen erleichtert das Nachfüllen von Heizungswasser. Neu ist auch eine Regelung mit Klarschriftanzeige und sehr einfacher Menüführung. Über das große Display werden fünf wichtige Daten der Heizungsanlage und auch mögliche Störungen angezeigt. Unvorhergesehene Betriebszustände in der Anlage führen nicht unmittelbar zum Abschalten, sondern regeln die Leistung zurück und falls erforderlich, startet der Kessel neu.

Stichworte:

Der Gussofen 'Logastyle 32' von Buderus

02.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der ganz besondere Gussofen 'Logastyle 32' von der Firma Buduers ist zur Verbrennung von Scheitholz gedacht. Die Besonderheit an diesem Gussofen ist sein Design, die gewölbte Oberfläche und das seitliche Seitenfester macht ihn zu einem einzigartigen Heizgerät. Der Ofenkörper besteht aus Gusseisen und kann mit Hilfe eines Aschenkasten entleert werden. Diese Ausführung besitzt einen oberen Abbrand mit einer rostlosen Feuerraumboden. Des weiteren ist der Abgasrohranschluss wahlweise oben oder hinten wählbar, der Abgasanschluss besitzt einen Durchmesser von 150mm. Durch seine speziellen Eigenschaften ist der Logastyle 32 für den raumluftabhängigen Betrieb geeignet. Zusätzlich ist ein Anschluss an eine externe Verbrennungsluftleitung möglich. Die Tür des Gussofens ist selbstschießend und bietet daher einen erhöhten Schutzfaktor. Die Heizung erreicht eine Nennwärmeleistung von 8kW und ist so für große Wohnzimmer mit bis zu 120m2 geeignet. Im Lieferumfang ist ein Abgasrohr, Kaminbestecke, Bodenplatten, Kaminglasreiniger und Feuerwürfel enthalten.

Stichworte: ,

Der Heizöltank 'variosafe' von Rotex

24.02.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Doppelwandige Sicherheits-Öltank 'variosafe' von der Firma Rotex ist speziell für die Lagerung von Heizöl konzipiert wurden. Der Tank besteht aus Kunststoff und benötigt daher keinen separaten abgemauerten Aufstellraum. Bei einer Lagermenge von bis zu 5000Liter kann der variosafe direkt im Heizraum aufgestellt werden. Des weiteren wurde ist die vorhandene Geruchssperre Proffed Barrier geprüft wurden und stellt den aller höchsten Standard dar. Der Öltank kann auch für Bio-Öl verwendet werden. Der variosafe ist auch für den Betrieb in Hochwasser gefährdeten Gebieten verwendbar.

Stichworte: ,

Der Holzvergaserkessel 'Holzmax F' von Ligno

17.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Holzvergaserkessel 'Holzmax F' von der Firma Ligno schaltet automatisch vom Heizen mit Holz auf den Betrieb mit Öl oder Gas. Damit bietet der Holzmax F als erstes Heizsystem eine Lösung für die Heizung mit Scheitholz an, bei der der Wärmebedarf zuverlässig gedeckt wird, wenn das rechtzeitige Nachlegen des Holzes ausfällt. Ein angebauter Öl- oder Gasbrenner schaltet sich automatisch zu, sobald das Holz im Kessel abgebrannt ist und überbrückt die Zeit bis zum nächsten Nachlegen. Im oberen Bereich der Brennkammer des Heizgerätes kann ein zusätzlicher Brenner angebaut werden. Es stehen Module für den Betrieb mit Erdöl, Gas und seit kurzem auch für Pflanzenöl zur Verfügung. Öl- oder Gasbrennermodule lassen sich jederzeit nachrüsten. Sie schalten sich automatisch und ohne Eingriff des Betreibers zu. Wenn die Halbmeterscheite im Holzvergaserkessel abgebrannt sind und im Haus weiterer Energiebedarf besteht. Bis zum nächsten Nachlegen des Stückholzes übernimmt der Zusatzbrenner die fortlaufende Gebäudeheizung. Der Holzmax F ist eine Weiterentwicklung des Lingo-Klassikers für die Holzvergasung des bewährten Holzmax. Das Brennersystem bietet neben einer außerordentlich hohen Lebenswartung einen hohen Kesselwirkungsgrad, der ständig zwischen 90 und 95% liegt.

Weiterlesen: Der Holzvergaserkessel 'Holzmax F' von Ligno

Stichworte: , ,

Der Niedertemperatur-Heizkessel 'Thermo Unit G' von Weishaupt

03.03.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Niedertemperatur-Heizkessel 'Thermo Unit G' von der Firma Weishaupt ist zuverlässig, effizient und langlebig zugleich. Der Kesselkörper der Heizungsanlage ist aus einem kompletten Stück gegossen. Der vertikal angeordnete Kesselkörper und die hoch effizienten Heizgas- und Hydraulikwärmetauscher realisieren eine gleichmäßig hohen Wirkungsgrad. Aber auch im Bereich der Emissionswerte, kann die Thermo Unit G punkten. Denn dank der Kesselgeometrie verbessert die Abgaszirkulation und verringert so den Schadstoffausstoß. Des weiteren ist die einfache Bedienung des Gerätes und die große Vielseitigkeit ist Pluspunkt des Heizgerätes. Denn die Thermo Unit G kann sowohl mit einem Öl- als auch mit einem Gasbrenner betrieben werden.

Stichworte: ,

Der Wärmetauscher ‚GPH AK 28’ von eMAX

01.12.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Brennwerttechnik ist das Maß in Sachen Heizeffizienz. Um hier auch Altanlagen auf diese Technik umrüsten zu können, hat die Firma eMAX den Wärmetauscher ‚GPH AK 28’ entwickelt. Er ist für den Einbau in vorhandene Kesselanlagen mit Gebläsebrennern für Öl und Gas vorgesehen. An den korrosionsbeständigen Glasrohren kondensieren die Abgase und übertragen die Energie an das Heizungswasser, das wieder in den Heizkessel eingespeist wird. Durch einen Universalflansch ist eine einfache Befestigung an fast allen gängigen Kesselstutzen möglich, damit ist sowohl Naturzugkessel als auch Überdruckkessel gemeint. Bei der Lieferung eines GPH AK 28 ist ein Abgassystem aus Kunststoff für den alten Schornstein sowie eine Neutralisationsbox enthalten. Einsetzbar ist das System für Kessel bis 28kW.

Stichworte:

Der Öl- Brennwertkessel ‚TS 10’ von Sieger

18.09.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der kompakte Öl- Brennwert- Heizkessel ‚TS 10’ von der Firma Sieger bietet eine Leistung von 19 und 27kW und Normnutzungsgrade von bis zu 104%. Bei der Konstruktion wurde besonders Wert auf einen möglichst großen Wasserinhalt gelegt, der eine einfache hydraulische Einbindung zulässt. Optional ist ein optisch passender Warmwasser- Speicher lieferbar, neben oder untergestellt. Der zweistufige Blaubrenner Bluestar arbeitet mit schwefelarmen Heizöl EL. Das eingebaute Regelsystem eStar hat eine übersichtliche Bedienoberfläche mit großen Display und selbsterklärendem Symbolen. Die Wandstehende Kompaktheizzentrale arbeitet raumluftunabhängig und ist 600×648mm groß. Für die Platz sparende Aufstellung sorgen die Anschlüsse oben am Gerät. Zur Ausstattung gehört zudem ein integrierter Abgasschalldämpfer.

Stichworte:

Der Öl-/Gas Heizkessel 'Logano SK425' von Buderus

01.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-/Gas Niedertemperatur Heizkessel 'Logano SK425' von der Firma Buderus besteht aus einer hochwertigeren Stahlkessel-Konstruktion. Diese Heizungsanlage stößt nur sehr niedrige Emissionen aufgrund seiner geringen Feuerraumvolumenbelastung aus. Des weiteren ist der Logano SK425 auch für den Betrieb mit Heizöl EL bzw. Bio-Öl geeignet. Eine einfache Auswahl und Optimierung des Kessels ist durch die werkseitig ausgewählten Unit-Brenner jederzeit möglich. Der Niedertemperatur Heizkessel ist für die Verfeuerung von Öl oder aber auch Gas ausgelegt. Somit können Erdgas, Flüssiggas oder Rapsöl zum Heizen eingesetzt werden. Der Normnutzungsgrad dieser Anlage liegt bei hohen 93% und spart so auch viel Energie. Zusätzlich ist eine problemlose Montage von Fremdbrennern dank der vorgebohrten Brennerplatten realisierbar. Der Öl-/Gas Heizkessel ist in den Leistungsgrößen 90, 120, 150 und 180kW lieferbar.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'COB 20' von Wolf

08.04.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'COB 20' von der Firma Wolf ist ein echter Siegertype, denn der Ölbrennwertkessel ist ein wahres Multitalent. Ob Öl, Öl-Gemisch oder Bio-Öl, der COB kann einfach alles verwerten und dass bei gleich bleibend optimaler Leistung. Das bedeutet für Sie zukunftssicheres Heizen und das bei höchster Effizienz. Der Normnutzungsgrad der Heizungsanlage beträgt 99% (Hs) und 105% (Hi). Der Ölbrennwertkessel 'COB 20' ist vollständig vormontiert und verkleidet, so brauchen Sie das Gerät nur noch hinstellen, anstecken und los geht’s. So einfach, dass sich Geldbeutel und Heizungsmonteur freuen. Der Brennwertkessel ist in den Leistungsgrößen von 20 bis 40kW erhältlich.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'COB' von Wolf

07.07.2011 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'COB' von der Firma Wolf ist sparsam und effizient zugleich. Die Leistungsbereiche der Heizungsanlage liegen zwischen 15kW und 40kW. Sie besitzen eine Auswahl zwischen vier Heizgeräten in der COB Serie, diese lauten COB-15, COB-20, COB-29 und COB-40. An den zahlen nach der Typenbezeichnung COB lässt sich die maximale kW Zahl des Heizkessels erkennen. Mit dem COB Öl-Brennwertkessel entscheiden Sie sich für ein echtes Multitalent. Denn egal ob Sie reines Öl, Öl-Gemisch oder Bio-Öl verwenden, der COB ist in der Lage alle Energiequellen bei gleich bleibender Leistung zu verarbeiten. Damit ergeben sich zahlreiche Vorteile gegenüber vergleichbaren Heizgeräten. Sie arbeiten mit dem COB nicht nur zukunftssicherer, sondern erzielen auch höchste Effizienz. In Zahlen ausgedrückt liegt diese Höchsteffizienz, bei einem Normnutzungsgrad von 99% bzw. 105%. Dank der einfachen und genial durchdachten Handhabung ist die Montage der Heizungsanlage kinderleicht. Die Installation der Analge erfolgt ganz einfach nach dem bekannten plug & play Verfahren. Daher wird der Ölbrennwertkessel vollständig vormontiert und verkleidet geliefert, sodass Sie ihn nur noch hinstellen, anstecken und einschalten brauchen.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'CURN 150' von Oertli

02.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'CURN 150' von der Firma Oertli ist für den Einsatz als Heizungs- und Warmwassererzeuger konzipiert wurden. Der Leistungsbereich der Heizkessel liegt bei 16 bis 27kW. Die Vorteile der Brennwerttechnik ist die Entziehung von Wärme der heißen Abgase. So wird zusätzliche Energie gewonnen die dem Heizkreislauf zugeführt werden. Dank dieses Vorgehens entsteht für die Öl-Brennwerttechnik ein nutzbares Potenzial von etwa 8%, bezogen auf eine moderne Niedertemperaturheizung zur Verfügung. So kann eine Einsparung von bis zu 30% gegenüber einer Altanlage erreicht werden. Ein integrierter 130L Speicher innerhalb der Verkleidung sorgt für den notwendigen Puffer, dieser Speicher ist mit einer wartungsfreien Fremdstromanode ausgerüstet. Desweiteren sorgt ein integrierter Blau-Brenner für optimale Verbrennungswerte, einer hohen Betriebssicherheit und einem geringen Verbrauch. Alles in allem sorgt so für geringe Heizkosten und eine gemütliche Wärme. Die Verbrennung ist auch noch sehr umweltfreundlich, denn der NOx Wert liegt unter 90mg/kWH. So entsteht für die gesamte Anlage ein Normnutzungsgrad von bis zu 104%. Mit der OE-tronic 3 Regelung können Sie zusätzlich auf eine moderne Technik zurückgreifen.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'Logano plus GB225' von Buderus

06.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'Logano plus GB225' von der Firma Buderus ist für den Einsatz in Mehrfamilienhäuser, Büro- und Gewerbegebäude im Leistungsbereich von 46 bis 74 kW einsetzbar. Der Öl-Brennwertkessel erreicht eine hohe Effizienz, mit einen Normnutzungsgrad von bis zu 102 (Hi) bzw. 96 (Hs). So erreichen Sie eine optimale Investitionssicherheit durch die lange Lebensdauer des Heizgerätes. Ein hoher Heizkomfort und eine hohe Bedienerfreundlichkeit durch das Regelsystem 'Logamatic EMS' ist für den Einsatz von herkömmlichem und schwefelarmem Heizöl geeignet. Die Heizungsanlage ist für den Betrieb mit Heizöl EL A Bio 10 nach DIN V 51603-6 und Heizöl schwefelarm mit max. 10 % Bio-Öl-Anteil geeignet. Eine einfache Einbringung bei beengten Transportwegen durch handhabbare Gewichte und optionale Lieferung des Gusskessels in losen Gliedern. Die kompakte Abmessungen des Logano plus GB225 benötigt nur eine Aufstellfläche von rund 1 Quadratmeter. Ein Schadstoffreduzierter Blaubrenner mit praktisch rußfreier Verbrennung sorgt zusätzlich für einen umweltschonenden Betrieb.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'NovoCondens WOB' von Brötje

20.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'NovoCondens WOB' von der Firma Brötje bietet Ihnen zahlreiche Vorteile. So liegt die Heizleistung der Anlage bei 10 bis 25kW und der Modulationsbereich zwischen 50 und 100%. Die Anpassung der Wärmeleistung und die optimale Brennwertausnutzung erfolgt dank dem modulierendem Betrieb. Das Heizgerät benötigt des Weiteren nur ein Minimum an Energie, da die integrierte Pumpe der Energieeffizienzklasse A angehört. Dank der raumluftunabhängige Betriebsweise, ist keine Auskühlung des Aufstellraumes notwendig. Sowie geringe Geruchsbelästigung sorgt für einen wohlbefindlichen Betrieb der Anlage. Ein Höchstmaß an Bedienkomfort wird durch die neue integrierte Systemregelung ISR-Plus mit umfangreichen Solar- und Pufferspeicherfunktionen erreicht. Der Carbon-Wärmetauscher ist sehr robust und sorgt mit seiner hohen Wärmeleitfähigkeit für eine höheren Effizienz der gesamten Heizungsanlage.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'NovoCondens' von Brötje

13.12.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit dem Öl-Brennwertkessel 'NovaCondens' von der Firma Brötje können Sie sauber und sparsam Ihr ganzes Haus beheizen. Der raumluftunabhängige Öl-Brennwertheizkessel NovoCondens SOB ist für den Einsatz mit Standard Heizöl EL und schwefelarmes Heizöl entwickelt wurden. Der NovaCondens bietet alle Vorteile der modernen Heiztechnik, eine extrem hohe Energieausnutzung mit einem Normnutzunggrad von bis zu 103 % bei gleichzeitig geringer Schadstoffemisssion und niedrigem Verbrauch. Die kompakten Abmessungen, die solide Bauweise aus den Korrosionsbeständigen Materialien Grauguss und Edelstahl sowie die leise Betriebsweise durch doppelte Schalldämpfung sind weitere Highlights, die für sich sprechen.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'Straton' von Elco

08.07.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'Straton' von der Firma Elco ist für den Leistungsbereich zwischen 11kW bis 30kW ausgelegt. Dank der modernenen Brennwerttechnologie in diesem Heizgerät ist selbst mit einem Öl-Heizkessel ein maximum an Wirkungsgrad erreichbar. Der Brennwertkessel Straton besitzt aber auch noch weitere innovative und effiziente Technik. So ist es beispielsweise dank der doppelten Kondensation über Edelstrahlwärmetauscher möglich einen Normnutzungsgrad von über 103% zu erreichen. Hierfür sorgt aber auch das brillante LAS-Abgassystem. Aufgrund der daraus resultierenden niedrigen Abgastemperaturen, ist ein Kamin zur Anlagen betreibung nicht mehr notwendig. Aber auch im Altbau kann das Heizgerät seine Vorteile ausspielen, so ist der Umbau sehr kostengünstig gehalten, da zur Ableitung der Abgase lediglich ein Rohr aus Kunststoff in den bestehenden Kamin eingezogen werden brauch. Aufgrund dieser Eigenschaften des Straton Heizgerätes, ist ein optimaler Normnutzungsgrad und ein maximaler Wärmekomfort garantiert. Des weiteren wird der Verbrauch auf ein Minium gehalten bzw. die Schadstoffemissionen liegen weit unter dem Grenzwert.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von Junkers

29.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der vollkondensierende Edelstahl-Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von der Firma Junkers erreicht einen Normnutzungsgrad von bis zu 104,6% bezogen auf den Heizwert. Serienmäßig ist der Kessel für den raumluftunabhängigen Betrieb vorbereitet und für Heizöl EL schwefelarm zugelassen. Er arbeitet mit einem zweistufigen Blaubrenner, der durch stromsparenden Betrieb und ein äußerst niedriges Geräuscheniveau überzeugt. Je nach aktuellem Wärmebedarf läuft der Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von der Firma Junkers wahlweise mit einer Leistung von 11 oder 19kW beziehungsweise in der höheren Leistungsklasse mit 19 oder 27kW. Der zweistufige Betrieb erlaubt lange und verschleißarme Brennerlaufzeiten. In Kombination mit schwefelarmen Heizöl ergibt das eine saubere, praktisch rußfreie Verbrennung, was sich in dauerhaft hohen Nutzungsgraden und deutlich reduzierten Schwefelemissionen bemerkbar macht. Der Betrieb mit Heizöl EL Bio 10 ist ebenfalls möglich. Damit erfüllt der Kessel zum Beispiel die seit dem 01.01.2010 gültige gesetzliche Vorgabe, beim Kesseltausch eine Einbindung regenerativer Energien vorschreibt. Der Suprapur-O ist zudem für die Kombination einer Solaranlage bestens vorbereitet.

Weiterlesen: Der Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von Junkers

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'TG 12 EK' von Junkers

24.06.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'TG 12 EK' von der Firma Junkers stellt eine optimale Kombination aus Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit dar. Der Gusheizkessel ist mit einem integrierten Wärmetauscher ausgestattet. So wird ein sparsamer Heizbetrieb und eine optimale Energieausnutzung erreicht. Der TG 12 EK Heizkessel besteht aus einem hochwertigen Spezial-Grauguss und einem integrierten Brennwärmetauscher mit Wärmeübertragungsflächen aus Edelstrahl. Mit diesem Heizgerät lassen sich daher alle handelsüblichen Heizöle problemlos verwenden. Die Heizleistung der Heizungsanlage reichen von 18 bis 35kW.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'TG 12 EK' von Sieger

30.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'TG 12 EK' von der Firma Sieger ist ein sparsamer und umweltfreundlicher Heizkessel. Mit dieser Heizung setzen Sie neue Maßstäbe für Ihre Heizkosten und zukünftiger Generationen im Bezug auf die Umwelt. Der Leistungsbereich des TG 12 EK liegt bei 18 bis 35kW. So erreichen eine höchste Energie-Effizienz dank eines Normnutzungsgrades von bis zu 104%. Des Weiteren wird dank der Blaubrenn-Technik eine rußfreie Verbrennung vollzogen. Aber auch mithilfe der Niedertemperaturtechnik wird ein Umweltfreundlichen Betrieb der Heizungsanlage gewährleistet. Mit einer konzentrischem Luft-Abgasanschluss ist es möglich einen Raumluftunabhängigen Betrieb der Heizung durchzuführen. Der Brennwertkessel punktet ebenfalls mit seiner innovativen Regelungstechnik. Aber auch an die Montage wurde gedacht, sodass Sie ein fertig montierte Einheit mit Kessel Schaltfeld und fest eingebautem witterungsgeführten Regelelsystem erhalten. Das Reglersystem eStar besitzt bereits festgelegte Werte, sodass der Brenner bereits bei Auslieferung warum voreingestellt ist. Aufgrund der optimierten wasserseitigen Anschlüsse ist die Heizungsanlage ein echtes Innovationswunder.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'Thermo Condens WTC-OB' von Weishaupt

21.06.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'Thermo Condens WTC-OB' von der Firma Weishaupt ist eine bodenstehende Heizungsanlage. Dieses Heizgerät vereint die Öl-Brennwerttechnik mit einem hohen Maß an Komfort und Leistung. Dank der innovativen Sensorik stellt die Anlage eine zuverlässige Betriebssicherheit bereit. Der WTC-OB ist in den Leistungsgrößen 20 und 35kW erhältlich. So kann dank des zweistufigen Blaubrenners, die Leistung um bis zu 13kW differenzieren. Mithilfe des Regeldisplays wird ein wirtschaftlicher Umgang mit dem Heizöl kontrolliert. Aber auch im puncto Schallemissionen, arbeitet der Brennwertkessel extrem Geräuschearm während des betriebes. So benötigt der WTC-OB nur 4kW im Bereitschaftsdienst und kann in Kombination mit einer Energiesparpumpe seine elektrische Leistungsaufnahme deutlich senken.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'Vitoladens 300-C' von Viessmann

06.04.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'Vitoladens 300-C' von der Firma Viessmann ist für den Einsatz in Einfamilienwohnhäusern konzipiert wurden. Er eignet sich perfekt für den Neubau oder aber auch der Modernisierung. Die Nenn-Wärmeleistung liegt beim kompakten Öl-Brennwertkessel von 12,9 bis 28,9kW. Der Vitoladens 300-C ist ein hocheffizienter Öl-Brennwertkessel und ist mit einem direkt an die biferrale Verbundheizfläche angebundenen Inox-Radial-Edelstahlwärmetauscher ausgestattet. Durch seine moderne Konstruktion gehört er zu den kompaktesten bodenstehenden Öl-Brennwertkesseln. Des weiteren erfolgen alle Anschlüsse von oben und erlauben damit eine wandbündige Aufstellung. Durch den geringen Platzbedarf eignet er sich besonders für den Austausch von alten Öl-Heizkesseln. Der Vitoladens 300-C spart erheblich Installationszeit, denn er wird komplett montiert angeliefert. Zusätzlich sorgt der zweistufige Compact-Blaubrenner, der sich der Brennerleistung und dem Wärmebedarf anpasst und somit für höchste Energieeffizienz, für eine raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Betrieb. Problemlos, effizient und sicher kann der Vitoladens 300-C mit allen handelsüblichen Heizölen EL betrieben werden. Eine eventuell notwendige Neutralisationsanlage kann platzsparend und unauffällig in das Kesseluntergestell integriert werden.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'Vitoladens 300-T' von Viessmann

11.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'Vitoladens 300-T' von der Firma Viessmann ist für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienwohnhäusern gedacht. Mit einer Leistung von 20,2 bis 53,7kW kann er für den Neubau oder auch der Modernisierung optimal eingesetzt werden. Der Vitoladens 300-T kann mit alle handelsüblichen Heizölen EL betrieben werden. Die bodenstehende Öl-Brennwerteinheit besitzt nicht nur ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sondern kann auch mit einer hohen Betriebssicherheit und einer kompakten Bauweise punkten. Ein besonderer Vorteil der Heizungsanlage ist die zweistufige Wärmegewinnung durch die Kombination aus bewährter biferraler Verbundheizfläche und dem nachgeschalteten korrosionsbeständigen Inox-Radial-Wärmetauscher aus rostfreien Edelstahl. Dieses Prinzip sorgt dafür, dass Verbrennung und Kondensation unabhängig von einander arbeiten. Der Normnutzungsgrad der Anlage liegt bei 97%.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'Vitosolar 300-F' von Viessmann

23.06.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'Vitosolar 300-F' von der Firma Viessmann ist ein Kompaktgerät zur solaren Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung. Die Nenn-Wärmeleistung des Heizgerätes liegt zwischen 12,9 und 23,5kW. Daher eignet sich die Anlage speizell für den Einsatz in Einfamilienhäusern bei dem Neubau oder der Modernisierung. Zusätzlich ist der Vitosolar 300-F mit einem Heizwasser-Pufferspeicher ausgestattet. Dieser umfasst eine Speichermenge von 750Liter. Im Gegensatz zu anderen Anlagen dieser Art kommt der Brennwertkessel mit einer Regelung aus. Denn die Vitronic 200 Regelung erfüllt alle notwendigen Funktionen von Wärmeerzeuger und Solaranlage. Daher bietet sich Ihnen mit diesem Heizgerät eine optimale Lösung an.

Stichworte: ,

Der Öl-Brennwertkessel 'WTC-OB' von Weishaupt

28.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Brennwertkessel 'WTC-OB' von der Firma Weishaupt ist sparsam, sicher und leistungsstark zugleich. Der bodenstehende Kessel, vereint Öl-Brennwerttechnik mit einen hohen Komfort und Leistung. So leistet die innovative Sensorik einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit. Erhält ist der WTC-OB in den Leistungsgrößen zwischen 20 und 35kW. So kann der zweistufige Blaubrenner je nach gewählter Kesselvariante seine Leistung um bis zu 13kW differenzieren. Die Brennstoffkontrolle des Heizgerätes ist wirtschaftlich sehr clever gelöst. So wird der Umgang mit Heizöl dank einer integrierten Verbrauchskontrolle jederzeit über das Regeldisplay alle nötigen Informationen abgerufen. Des weiteren sorgt eine integrierte Kombination aus Geräuschedämpfern für Abgas- und Ansaugluft für einen verminderten Betriebsgeräusche Entwicklung. Eine vielfache Anschluss- und Einsatzmöglichkeit des Brennwertkessels ist dank des modular aufgebauten Reglersystems möglich. Im Bereitschaftsmodus benötigt das Gerät nur 4kW, sodass Sie mit dieser Energiesparpumpe die elektrische Leistungsaufnahme deutlich senken können.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel ‚Logano plus GB125 und Logano plus SB105’ von Buderus

15.07.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Markt für Öl-Brennwerttechnik wächst. Erfolgreich setzt diese Technik auf nahezu die gleichen Zutaten, die schon Gas-Brennwertgeräte zum Dauerbrenner in den Hitlisten der Heiztechnik gemacht haben. Hohe Effizienz, geräuscharme Betriebsweise, geringe Wartungsintensität und leichte Montage, das sind die Wünsche der Endverbraucher. Alles dies erfüllen die Öl-Brennwertgeräte ‚Logano plus GB125’ und ‚Logano plus SB105’ von der Firma Buderus. Der Öl-Brennwertkessel basiert auf dem erfolgreichen Gusskesselkonzept der Niedertemperatur-Heizkessel G105, Logano G115 und G125. In mehr als einer Million Haushalte liefern sie behagliche Wärme. Im Logano plus GB125 sorgt ein unter der Verkleidung werksseitig fest eingebauter Brennwert-Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl für Normnutzungsgrade von bis zu 104 Prozent. Diese Integration des Brennwert-Wärmetauschers erleichtert die Montage und macht sich außerdem in kompakten Abmessungen bemerkbar. Die Maße dieses Öl-Brennwertkessels betragen 600 × 890 × 960 bis 1080 (B x H x T) Millimeter. Die wasserseitigen Anschlüsse stimmen mit denen der bewährten Heizkessel dieser Baureihe überein.

Weiterlesen: Der Öl-Brennwertkessel ‚Logano plus GB125 und Logano plus SB105’ von Buderus

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel ‚icoVIT’ von Vaillant

26.01.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit vielen guten Bewertungen in verschiedenen Tests ist der Öl-Brennwertkessel ‚icoVIT’ von der Firma Vaillant in den Markt eingeführt wurden. Der außerordentlich hohe Normnutzungsgrad von bis zu 105% nutzt die im Heizöl enthaltende Energie bis fast an den physikalischen Grenzwert von 105,5%. Die Umwelteigenschaften wie der Stromverbrauch, Schadstoff- und Geräuschemission wurden ebenfalls gut bewertet. Erreicht wurden diese Eigenschaften durch die perfekte Abstimmung der Hauptkomponenten Brenner, Wärmetauscher und Elektronik. Die Konstruktion des Öl-Brennwertkessels mit den Leistungsgrößen 14 bis 24kW basiert auf dem erfolgreichen Gas-Brennwertkessel ecoVIT. Der große Wärmetauscher besteht aus zwei Edelstahl-Glattrohrschlangen. Das Heizgas strömt durch die Rohre, zuerst durch die warmen und dann durch die kalten Zonen des Kessels. Dabei wird es im Gegenstrom bis dicht an die Heizungs-Rücklauftemperatur abgekühlt, wobei der Wasserdampf im Heizgas fast vollständig kondensiert. Gleichzeitig reinigt das mit dem Abgasstrom abfließende Kondensat die Heizfläche. Für eine effiziente, nah-stöchiometrische Verbrennung sorgt der Blaubrenner.

Weiterlesen: Der Öl-Brennwertkessel ‚icoVIT’ von Vaillant

Stichworte:

Der Öl-Heizkessel 'TT 12' von Sieger

03.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Stahlkessel-Unit 'TT 12' von der Firma Sieger ist eine Kessel-Brenner-Einheit mit integriertem Schaltfeld. Sie wurde auf Basis der neuesten Erkenntnisse in der Heiztechnik entwickelt. Ein turbulenzförderndes Wedelprofil vergrößert die Oberfläche der Abgasführung, wodurch Schwitzwasser im Tieftemperaturbereich verhindert wird. Eine spezielle Rücklaufwasser-Einspeisung sorgt für gleichmäßige Wärmeverteilung. Diese technischen Besonderheiten und die konsequente Anwendung des Werkstoffs Stahl sorgen für einen sicheren und umweltfreundlichen Heizbetrieb. Dank seiner besonderen Merkmale ist der Ölheizkessel der perfekte Energiesparer für zahlreiche Anwendungsbereiche. Dank seinem hoher Wirkungsgrad durch den Blaubrenner und der Tieftemperatur-Technik bietet sich Ihnen ein Höchstmaß an Wärmekomfort bei niedrigem Energieverbrauch mit einem Normnutzungsgrad bis 94 % an. Des weiteren sorgen werden die geringen Betriebsgeräusche durch das optimierte Mehrzonen-Mischsystem während der Verbrennung erreicht. Die optimierten wasserseitigen Anschlüsse der Heizungsanlage tun hierfür ihr übriges. Der Heizkessel wird fertig montiert geliefert, sodass nur noch die Instsallation der Unit mit Kessel-Schaltfeld und warm voreingestelltem Brenner erfolgen muss. Eine einfache Reinigung durch gute Zugänglichkeit zum Feuerraum ist so ebenfalls gewährleistet.

Stichworte: ,

Der Öl-Heizkessel 'Vitorond 100' von Viessmann

14.04.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Heizkessel 'Vitorond 100' von der Firma Viessmann besitzt eine Leistungsgröße von 18 bis 100kW. Die klassischen Tief- und Niedertemperatur-Heizkessel haben gegenüber alten Anlagen den Vorteil der witterungsgeführten Betriebsweise. Während veraltete Heizkessel immer mit einer konstant hohen Kesselwassertemperatur von bis zu 90 °C betrieben werden müssen, wird bei der Vitorond 100 die Temperatur des Kesselwassers abhängig von der Außentemperatur geregelt. Der Tieftemperatur-Heizkessel Vitola schaltet sogar ganz ab, wenn keine Wärme benötigt wird.

Stichworte: ,

Der Öl-Niedertemperaturkessel 'LogoBloc 40' von Brötje

28.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Öl-Niedertemperaturkessel 'LogoBloc 40' von der Firma Brötje ist in Sachen Öl und Gas ein echter Hochleistungskessel. Eine Stahl-Dreizugsbauweise stellt eine bewährte Technik dar. Kombiniert mit dem Heizkessel LogoBloc L werden hohe Leistungen mit energiebewusster Wärmeerzeugung und hoher Lebensdauer vereint. Eine ausgeklügelte Wasserführung garantiert den einwandfreien Betrieb dieser Heizungsanlage. Der LogoBloc 40 besitzt eine Leistung von bis zu 600kW.

Stichworte: , ,

Der Ölbrenner 'M100S' von De Dietrich

08.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Ölbrenner 'M100S' von der Firma De Dietrich bietet Ihnen ein modernes Design auf einem kompakten Heizgerät. Der Ölbrenner kann zudem beachtliche Leistung, Verbrennung sowie einen einzigartige akkustischen Komfort bieten. Des weiteren bietet das System Duopress eine starke Verbrennungsluftverdichtung wodurch ein besseres Startverhalten und eine langfristige, saubere und stabile Verbrennung erreicht werden kann. So reagiert diese ebenfalls fast gar nicht auf Änderungen des Luftdrucks. So folgen beachtliche Energieeinsparungen und eine langfristige Zuverlässigkeit aus den technischen Leistungen. Die Leistung des M100S reicht von 16 bis 47kW wobei ein einstufiger Betrieb vorhanden ist. Zusätzlich ist das Gerät mit dem Duo-Press Gebläsesystem ausgestattet. Die Abmessungen des Heizgerätes betragen 334×259×465mm auf einem Gewicht von 12kg.

Stichworte:

Der Ölbrennwertkessel 'Ultra NTG CON' von Giersch

07.01.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Ölbrennwertkessel 'Ultra NTG CON' von der Firma Giersch arbeitet mit einer Leistung von 20 bis 30kW. Bei diesem Kessel sollte für Sie nicht allein der Kaufpreis entscheidend sein. Denn bei der Anschaffung einer neuen Heizungsanlage sollte man immer im Kopf behalten, wer an der Qualität spart, spart langfristig oft am falschen Ende. So sollten Sie sich deshalb für die Ultra NTG Con Anlage entscheiden, denn diese Anlage arbeitet zuverlässig, hält lange und spart bei dem Umgang mit dem Brennstoff. Denn nur der sparsame Umgang mit Brennstoff, bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Heizung wirtschaftlich zu betrieben. Und das für die gesamte Lebensdauer der neuen Heizungsanlage. Entscheiden Sie sich daher für ein effizientes Heizsystem wie das Ultra NTG CON Öl-Brennwert-System von der Firma Giersch. Denn so können Sie sich überflüssige Folgekosten sparen und zwar das von Tag für Tag, Jahr für Jahr. Das Ultra NTG CON Öl-Brennwert-System kann nahezu den gesamten Energieinhalt des Brennstoffes Öl als Heizwärme nutzten. Die Erfahrung und die Fakten zeigen, es lohnt sich in Qualität zu investieren. Mit einem bodenstehenden Guß-Brennwertkessel mit nachgeschaltetem Wärmetauscher, treffen Sie die richtige Wahl.

Weiterlesen: Der Ölbrennwertkessel 'Ultra NTG CON' von Giersch

Stichworte: ,

Der Ölgebläsebrenner ‚Gulliver BGK’ von Riello

11.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der einstufige Low NOx- Ölgebläsebrenner „Gulliver BGK“ von der Firma Riello besitzt einen Leistungsbereich von 17-72kW. Die Modelle „BGK 0.1“, „BGK 1“ und „BGK 2“ haben ein Leistungsspektrum von 17kW bis 59kW. Der „BGK 3“ deckt die Leistung zwischen 44 bis 72kW ab. Bis auf das Modell BGK 0.1 ist die gesamte Serie mit einem digitalisierten Steuergerät ausgestattet. Dieses Gerät, in das ein Zündtransformator integriert ist, liefert über einen Mikroprozessor eine durchgehende Flammenüberwachung. Bei besonderen Anforderungen des Wärmeerzeugers kann vom Fachhandwerker die Vorbelüftung verlängert oder eine Nachbelüftung programmiert werden.

Stichworte:

Der Ölkessel 'Unon' von Elco

05.05.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Niedertemperatur Öl-Heizkessel 'Unon' von der Firma Elco besitzt einen Leistungsbereich von 15 bis 60kW. So ist der Ölheizkessel sowohl ökonomisch wie auch ökologisch eine solide Entscheidung. Einerseits sorgt ausgereifte Niedertemperaturtechnik für einen hohen Wirkungsgrad und ermöglicht beträchtliche Energieeinsparungen. Andererseits gewährleisten die schadstoffreduzierten Vectron Gelbbrenner eine saubere, rußfreie Verbrennung und Emissionen deutlich unter den geltenden Grenzwerten. Der Unon Niedertemperatur-Kessel arbeitet mit Öl und bietet daher eine umweltfreundliche Brennertechnologie. Das Heizgerät arbeitet geräuscharm und ist daher allseitig wärmeisoliert und das bei nur geringem Platzbedarf. Des weiteren ist ein Digitaler Heizungsregler mit übersichtlichen Funktionsanzeigen integriert. Dieser bietet eine einfache Bedienung. Zusätzlich ist eine schnelle und sichere Montage und Inbetriebnahme möglich. Der Unon Heizkessel erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen.

Stichworte: ,

Der „BioLyt“ von der Firma Hoval

11.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Technologisch in mehrerer Hinsicht führend hat Hoval sein BioLyt Pelletkessel- Programm nochmals erweitert in Richtung 70 bis 160kW Nennleistung und als Doppelkessel bis 300kW. Die Baureihe 120 bis 160kW bewährt sich seit Herbst 2007 im Feldtest. Denn gerade im oberen Bereich amortisiert sich der Übergang von ursprünglichen Öl- oder Gaskesseln auf Pellets als Brennstoff nachweislich schon nach gut drei bis fünf Jahren. Dies zeigen die konkreten Kalkulationsbeispiele fertig gestellter Pelletheizanlagen des Herstellers. In Objekten bis 300 kW erweist sich dabei der Betrieb mit Pellets auch gegen über Holz- Hackschnitzeln als kostengünstiger, betriebssicherer und hinsichtlich der Emissionen noch umweltfreundlicher. Selbst die größten Hoval BioLyt- Kessel besitzen ausgesprochen kompakte Abmessungen. Kesselkörper, Verkleidung und Steuerung werden separat verpackt geliefert und sind entsprechend einfach in enge Heizräume zu transportieren. Die serienmäßige Saugförderung nebst Tagesbox macht den Kessel mit jeder Art von Pelletslagersystem kompatibel. Die zugehörige Lambdasonde sorgt für optimale Verbrennungswerte, auch bei wechselnder Pelletqualität. Auf Wunsch liefert der Hersteller ein vollautomatisches Pellet- Zufuhrsystem mit Steuerung und Saugturbine ohne Staubentwicklung, welche direkt an den großzügig dimensionierten 150kg Pellets fassenden Vorratsbehälter des BioLyt anschließbar ist. Befüllt wird die Anlage automatisch zeitgesteuert für wenige Minuten etwa zweimal täglich oder von Hand im Notbetrieb.

Weiterlesen: Der „BioLyt“ von der Firma Hoval

Stichworte:

Der „Logano SP251“ von der Firma Buderus

11.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit der neuen Technologie der Firma Buderus läuft die Pelletfeuerung fast völlig automatisch ab. Wirkungsgrade bis zu 94% Lassen sich mit den Buderus Logano SP251 Pelletkesseln für Ein- und Mehrfamilienhäuser mit 15 oder 25kW Nennleistung erreichen, und zwar bei besonders einfacher Bedienung, hoher Betriebssicherheit und unkomplizierter Wartung. Das zugehörige Logamatic 2000 oder 4000 Regelsystem fährt die Anlage außentemperaturabhängig. Der Betreiber kann mit wenigen Handgriffen das gesamte Heizprogramm zusammenstellen. Die Kesselleistung lässt sich von 100 bis auf 30% modulierend herabfahren, um den tatsächlichen Wärmebedarf mit möglichst geringem Energieverbrauch zu decken. Senkrechte Heizgaszüge mit Turbulatoren sorgen selbsttätig für ständig saubere Heizflächen. Die Reinigung von Brenner und Wärmetauscher sowie die Entaschung der Brennkammer in eine nebenstehende Aschebox wird von einem Mikroprozessor gesteuert. Der 20Liter Aschebehälter braucht nur alle vier bis fünf Monate geleert zu werden. Die für den Betrieb notwendigen Pellets werden dem Kessel über Schnecken- oder Saugfördersystemen automatisch zugeführt.

Weiterlesen: Der „Logano SP251“ von der Firma Buderus

Stichworte:

Der „P4“ von der Firma Fröling

06.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Als Pelletkessel mit gleich mehreren, so umfangreich bisher noch nicht möglichen Vorteilen, präsentiert die Firma Fröling mit dem Pelletkessel P4. Er wird in sechs Leistungsstufen von 10,5 bis 38,0kW Nennwärmeleistung, regulierbar zwischen 100% und 33 bzw. 25% gebaut. Kontinuierlich optimierter Kesselwirkungsgrad, deutliche Kosteneinsparungen und noch längere Lebenslauer als bisher bei Pelletkesseln erreichbar, kennzeichnen das Modell. Es handelt sich um einen Wärmeerzeuger mit GOS- Technik (Wirkungsgrad- Optimierungs- System) für hohe Wirkungsgrade mit automatischen Antrieb zur kontinuierlichen Reinigung. Neuartig ist auch das Bus- Regelungskonzept mit Mikroprozessor und die Lambdatronic PC 3200. Diese kann menügeführt auch mit Onlinehilfe bedient werden. Eine Kesselnavigation ist sogar vom Wohnzimmer aus komfortabel möglich. Zum System gehören ferner ein drezahlgeregeltes, besonders betriebssicheres Sauzuggebläse, ein großzügiger Vorratsbehälter mit automatischer Pelletförderung, höchst effektive Wärmedämmung mit anspruchsvollem Design, ein für längere Entleerungsintervalle vergrößerter Aschebehälter. Auf Wunsch können Entaschungsschnecken das Restgut sogar in zwei solcher Behältnisse befördern. Ein patentierter Mehrkreis- Wärmetauscher in Dreizug- Bauweise erlaubt gleitenden Betrieb des Kessels speziell auch in Niedrigenergiehäusern. Die Dreizug- Technik bewirkt längere Ausbrandzeiten und dadurch verringerte Emissionen sowie noch höheren Schutz der Umwelt.

Weiterlesen: Der „P4“ von der Firma Fröling

Stichworte:

Der „Pellet- Therme PE10“ von der Firma ETA

12.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Spezielle für Energiesparhäuser entwickelt wurde der Pellet- Therme PE10. Energiesparhäuser mit Heizlasten von bis zu 10kW können so zuverlässig komplett mit Wärme versorgt werden. Aufstellen, anschließen und fertig ist die Heizanlage. Heizpumpe, Vorlaufmischer, 18Liter Ausdehnungsgefäß, das groß genug für eine Fußbodenheizung ist, dazu ein Warmwasser- Ladeventil und eine witterungsgeführte Regelung sind betriebsbereit, platz- und Kosten sparend in das Gerät eingebaut. Die Therme selbst braucht nicht viel mehr als 1m ² Platz und kann raumluftunabhängig in jedem beliebigen Nebenraum des Hauses aufgestellt werden. Für ein Gebäude mit 10kW Heizlast genügt als Pelletlager ein Raum ab 2,2 m² Größe 20m Distanz zwischen Pelletlager und Heizraum lassen sich ohne weiteres überbrücken. Der Wärmerzeuger kann zwischen 9,9 und 2,9kW modulierend fahren. Liegt die Heizlast des Gebäudes in Übergangszeiten noch tiefer, nutzt der PE 10 mit seiner intelligenten Heizkreisregelung das Haus als thermischen Pufferspeicher, um mit Mindestlaufzeiten von 20min geringstmögliche Emissionen zu veranlassen.

Weiterlesen: Der „Pellet- Therme PE10“ von der Firma ETA

Stichworte:

Der „Pelletra S“ von der Firma Fischer

18.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Speziell für Naturbelassene Biomasse entwickelt worden, ist der Pelletra- Kessel in zwei Größen (13,2 bzw. 22,8kW) erhältlich. Es werden reine Biomasse ohne zusätzliche Bindemittel pelletförmig verpresst und als ökologischen Brennerstoff für moderne Zentralheizungen genutzt. Die Pelletra- Kessel können modulierend oder mit Pufferspeicher zweistufig fahren. Für Erwärmung auf 60 bis 80°C feuert er im vollen Lastbetrieb. Die letzten 5K bis zu Erreichung der eingestellten Maximaltemperatur werden sorgsam im Kleinlastbetrieb durchfahren. Als eine praxisgerechte Sonderlösung für Anwesen mit altem Baumbestand und der Möglichkeit, Eigenholz zu nutzen, hat Fischer die Pelletra- Versionen 15K und 20K konstruiert, die außer Pellets auch Scheitholz im „Stückholz- Notbetrieb“ einsetzen können. Die Regelung zur Umschaltung von Pellet- auf Scheitholzfeuerung geschieht über einen einfachen Kippschalter.

Weiterlesen: Der „Pelletra S“ von der Firma Fischer

Stichworte:

Der „Pellevent“ von der Firma Eder

14.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ein Variantenreiches Pellet- Heizsystem in Modulbauweise stellt der Pellevent dar. Ein eigenes Heizsystem für Pellets bei Nennleistungen von 4,3 bis 14,9 oder 8,7 bis 29,8kW baut Eder als traditionsreiches österreichisches Unternehmen mit seinem Pellevent: modern, kompakt, robust. Zum Aufbau dieses Wärmeerzeugers gehört eine Lambda- Logik der neuesten Generation für sparsamste, punktgenaue Betriebsweise, eine Eigenentwicklung, die auf konkreten Praxiserfahrungen fußt, selbsterklärend und einfach in Handhabung und Anzeige ist. Brennschale und Brennerring bestehend aus hitzefestem Edelstahl. Eine Zellenradschlese dient als Kupplung zwischen Verbrennungseinrichtung und Brennstoffzuführung mit maximaler Sicherheit. Gezündet wird extrem sparsam durch ein elektrisches Heizelement. Zwei drehzahlgesteuerte Gebläse sorgen für Primärluft bei der Brenntasse und Sekundärluft am Brennerring mit optimierter Gemischaufbereitung.

Weiterlesen: Der „Pellevent“ von der Firma Eder

Stichworte:

Dezentrale Kraft- Wärme- Kopplung Technologie von Viessmann

09.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma Viessmann setzt auf die dezentrale Kraft- Wärme- Kopplungs- Technologie, kurz KWK. Hiermit wird zugleich Wärme und Strom besonders effizient erzeugt. Ein KWK-System mit Stirlingmotor so das Konzept von Viessmann.
Das Gerät wird mit Erdgas betrieben und ist für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern konzipiert. Die thermische Nennleistung liegt ca. bei 6kW und in der Spitze bei 18kW.

Weiterlesen: Dezentrale Kraft- Wärme- Kopplung Technologie von Viessmann

Stichworte:

Die Brennwerttechnik im Test

11.08.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Alter Kessel raus, moderner rein, so lässt sich viel Energie sparen. Allerdings ist die Realität nicht ganz so einfach, einige Heizsysteme sind anderen deutlich überlegen. Um herauszufinden warum das so ist, müssen wir uns erst einmal mit der Thematik Brennwerttechnik näher auseinandersetzen. Sobald Wasserdampf kondensiert, wird Wärme freigesetzt, wie bei einer gut gekühlten Bierflasche, die sich im Freien schneller erwärmt, wenn sehr viel Luftfeuchtigkeit an ihrer Glasoberfläche kondensiert. Da Erdgas ein Gemisch von Kohlenwasserstoffen ist, entsteht als Reaktionsprodukt bei der Verbrennung viel Wasser in Form von Dampf. Der Brennwert, der dessen Kondensationswärme berücksichtigt, liegt bei Erdgas etwa 10% über dem Heizwert. Heizkessel, die das nutzen, heißen Brennwertkessel. Sie machen sich nicht nur die Hitze bei der Gasverbrennung zunutze, sondern auch die Energie vom dabei gebildetem Wasserdampf. Gasbrennwertkessel liegen gerade jetzt im Trend. Das hat auch mit der Bundesregierung zu tun. Sie hat kürzlich den Geldhahn für umweltschonende Solaranlagen, Holzpellets und Wärmepumpen zugedreht. Wer bei den Zuschüssen für Pelletheizungen oder Wärmepumpen leer ausgeht, der wird sich wohl eher für ein preiswertes, klassisches Heizsystem entscheiden.

Weiterlesen: Die Brennwerttechnik im Test

Stichworte:

Die Firma Enertech Giersch stellt den „GiegaStar Compact“ vor

29.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der „GiegaStar Compact“ hat das Programm der Gasbrennwertkessel um eine stehende Variante ergänzt. Es handelt sich um eine kompakte Wärmezentrale, die der ein hocheffizienter Gasbrennwertkessel mit einem 100Liter- Schichtspeicher integriert ist.
Der Speicher wird über einen Plattenwärmetauscher von oben nach unten Schichtenweise aufgeladen. Zu den besonderen Eigenschaften zählen die hohe Warmwasserleistung und die kurzen Aufheizzeiten. Herzstück des Brennwertkessels ist der Spiral- Wärmeaustauscher aus korrosionsbeständigem Edelstahl. Der Normnutzungsgrad liegt bei 110%.

Stichworte:

Die Gas-Brennwertgeräteserie 'E' von Brötje

06.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Gas-Brennwertgeräteserie von der Firma Brötje wird in der Serie 'E' angeboten. Aus diesem Grund werden nun ab sofort alle Modelle sukzessive auf den neuen Systemregler ISR Plus LMS umgestellt. Mit dieser Entwicklung sind sowohl für Verarbeiter als auch Betreiber zahlreiche Vorteile verbunden. Dazu zählen vor allem ein verbesserter Funktionsumfang, eine höhere Anwendungssicherheit und eine vereinfachte Installation. Auch im Bereich der Zubehöre wird sich die Veränderung positiv auswirken. Die Komponenten werden vereinfacht und übersichtlicher gestaltet, gleichzeitig wird die Anzahl reduziert. Eine konsequente Weiterführung der brötjeeigenen Multi-Level-Philosophie. Von Bedeutung sind besonders das Erweiterungsmodul EWM B für die individuelle Anpassung von regelungstechnischen Ein- und Ausgängen sowie das Busmodul BM für LPB-Bus gestützte Verwendung von geräteexternen Regelungserweiterungen. Darüber hinaus passt Brötje auch die Speicherladesets und die Flüssiggasumbausätze der neuen Serie E an. Des Weiteren werden die meisten Wärmeerzeuger mit einer Pumpe der Energieeffizienzklasse A ausgestattet. Daher entfallen zukünftig Namenzusätze wie 'Pro'.

Weiterlesen: Die Gas-Brennwertgeräteserie 'E' von Brötje

Stichworte:

Die Gas-Solarzentrale ‚CSZ-300’ von Wolf

04.02.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit vielen Auszeichnungen und bestandenen Tests geht die Gas-Solarzentrale ‚CSZ-300’ von der Firma Wolf in die Marktreife. Besonders für das EEWärme Gesetz bietet dieses Gerät einige besonders gute Vorraussetzungen. Die kompakte Systemlösung CSZ-300 besteht aus einem Gasbrennwertgerät mit Solarspeicher, Hocheffizienzpumpen inklusive des Solarreglers, einem 25L Solarausdehnungsgefäß und dem Auffangbehälter für die Solarflüssigkeit. Gebäude bis 150m² Wohnfläche können damit einen solaren Deckungsbeitrag von bis zu 60% erreichen. Der Solarspeicher 300L und ist ausreichend für drei Kollektoren. Damit kann für ein Haus bis 150m² Nutzungsfläche das EEWärmeG erfüllt werden. Dies bedeutet das Erneuerbarbe-Energien-Wärmegesetz 2009 wird hiermit voll erfüllt. Durch den modularen Aufbau ist die Leistung des Gasbrennwertgeräts mit den beiden Größen von 3,2 bis 11kW oder 5,6 bis 20kW frei wählbar. Mit einem Normnutzungsgrad bis 110% wird die im Gas enthaltende Primärenergie fast vollständig genutzt. Die intelligente Solarkreisregelung SM1 unterdrückt die Speichernachladung durch Kessel, wenn genügend Solarenergie zu erwarten ist.

Weiterlesen: Die Gas-Solarzentrale ‚CSZ-300’ von Wolf

Stichworte: ,

Die Gasheizung 'Ceranorm' von Junkers

18.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Gasheizung 'Ceranorm' von der Firma Junkers bietet hochwertige Qualität und Technik bei kompakten Gerätemaßen. Sie kann aufgrund ihrer stärkeren Heizleistung auch größere Wohnflächen versorgen. Die Ceranorm ist auch mit einem Plattenwärmeübertrager lieferbar, der aus einem reinen Heizgerät ein Kombigerät zur zusätzlichen Warmwasserbereitung werden lässt. Das Heizgerät verfügt über Komfort- und Energiespar-Einstellungen bei der Warmwasserbereitung. So stehen Ihnen die Optionen COM zur Verfügung. Diese steht für Komfort, sodass Sie Im COM-Betrieb warmes Wasser jederzeit und in beliebiger Menge zur Verfügung haben. So kommen, bei etwas höherem Energieverbrauch, selbst die Anspruchsvollsten auf ihre Kosten.
Im ECO-Betrieb sparen Sie dank der sogenannten Bedarfsanmeldung Wasser und Energie. Mithilfe des Quick-Tap-Systems melden Sie per Kurzzapfung Warmwasserbedarf an. Daraufhin geht der Brenner in Betrieb, sodass die richtige Temperatur schon nach kurzer Zeit erreicht ist.

Stichworte: ,

Die Gaswand-Brennwertkesselserie 'GiegaStar 15/25/C28' von Enertech Division Giersch

27.08.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Gaswand-Brennwertkesselserie 'GiegaStar 15/25/C28' von der Firma Enertech Division Giersch ist die Weiterentwicklung der GiegaStar 11/21 und C31 Serie. Nicht nur das Design ist dabei neu, sondern vor allem auch wurde eine Reihe von technischen Komponenten optimiert. Ein Herzstück ist der neue, äußerst kompakte Aluminium-Silizium-Wärmetauscher mit verbesserter Wärmeübertragung. Der neue Oberflächenbrenner mit Gas-Luft-Verbundregelung sogt für eine hocheffiziente Verbrennung bei extrem niedriger Schadstoffemission. Durch die innen gedämmten Verkleidung gibt es kaum Abstrahlverluste, und auch die Geräuschentwicklung ist so gut wie nicht wahrnehmbar. Mit der neuen leistungsgeregelten Hocheffizienz-Heizungspumpe wurde die elektrische Stromaufnahme auf ein Minimum gesenkt, was sich bei der Erzeuger-Aufwandszahl und EnEV äußerst positiv auswirkt. Mit der Kombiversion GiegaStar C28 wird das Trinkwasser im Durchfluss hygienisch erwärmt, mit einer Dauerleistung von 13,7l/min 40grädigem-Wasser. Zur Erleichterung der Wartung sind die Kessel mit einer Innenbeleuchtung ausgerüstet, die sich beim Öffnen der Frontverkleidung einschaltet. Der GiegaSmart ist ein perfekter Brennwertkessel mit viele Anwendungsmöglichkeiten. Dank seiner geringen Abmessungen von nur 75×40x30cm passt er auch in enge Nischen.

Weiterlesen: Die Gaswand-Brennwertkesselserie 'GiegaStar 15/25/C28' von Enertech Division Giersch

Stichworte:

Die Kesselserie ‚Pellematic’ von ÖkoFEN

16.11.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Pelletkessel ‚Pellematic’ von der Firma ÖkoFEN ist in den Leistungsgrößen zwischen 8 und 56kW erhältlich. Die Kesselserie ist in vier Nennleistungsgrößen mit modulierender Leistungsanpassung und automatisch laufendem Komfort ausgestattet. Dabei lassen sich bis zu vier Geräte als Kaskade mit 224kW Leistung zusammenschließen, um öffentliche Gebäude oder Mehrfamilienhäuser mit Wärme zu versorgen. Die Wärmeerzeugung funktioniert mit Unterschubfeuerung und Rezirkulationsbrenner sowie integrierter hydraulischer Rücklaufanhebung. Ein Kessel der Serie ist der Niedertemperaturkessel für die Leistungsgrößen zwischen 12 und 32kW, er ist modulierend mit raumluftunabhängiger Betriebsweise und ohne Auskühlung des Heizraumes oder angrenzender Räumlichkeiten. Der Kesselwirkungsgrad wird mit 103% Hu angegeben und zwar bei sehr niedrigen Emissionswerten. Ein vollautomatischer Betrieb mit Automatik für Zündung, Brennstoffzufuhr, Reinigung, Aschekomprimierung ist ebenfalls integriert. Betont geringer Platzbedarf und sparsamer Stromverbrauch kennzeichnen die Konstruktion.

Weiterlesen: Die Kesselserie ‚Pellematic’ von ÖkoFEN

Stichworte: ,

Die Kondensatpumpe 'K2' von Jung Pumpen

05.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die robuste Kondensatpumpe 'K2' von der Firma Jung Pumpen punktet mit höchstmöglicher Betriebssicherheit, Montage- und Wartungsfreundlichkeit sowie einem attraktiven Design. Neben einem Industriedesigner haben Fachhandwerker die Firma Jung Pumpen beraten und dabei mitgeholfen, eine Pumpe zu entwickeln, das aus der Praxis bekannte Probleme überwindet und zuverlässig aggressive Kondensate entsorgt. Bei herkömmlichen Kondensatpumpen führen die aggressive Gase, die das Brennwertgerät verlassen, häufig zu Korrosion an sensiblen Motorteilen, zum Ausfall der Pumpe und entsprechend kurzen Standzeiten dieser Geräte. Kleinere Feststoffpartikel, die mit dem Kondensat in die Kondensatpumpe eingeschwemmt werden, verursachen zusätzliche Probleme in der Hydraulik. Bei der Entwicklung der Kondensatpumpe K2 wurde diese und weitere potenziellen Problemfelder durch intelligente Lösungen ausgeschaltet, und in ansprechendem Design miteinander verknüpft. Das Material des spritzwassergeschützten Behälters der neuen Kondensatpumpe zeigt keinerlei Materialmündung im Kontakt mit dem aggressiven Kondensat aus Brennwertkesseln und Kälte- und Klimaanlagen. Die Elektrosteuerung der Pumpe arbeitet verschleißfrei und besonders sicher, da sie ohne mechanischen Schwimmer auskommt.

Weiterlesen: Die Kondensatpumpe 'K2' von Jung Pumpen

Stichworte:

Die Produkte der „blueline“ von Buderus

17.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für den reinen Hausgebraucht, will sagen Aufstellung mitten im Wohnbereich, führt Buderus zwei Kaminofenmodelle für Pellets im Programm. Die kompakt gebauten Versionen blueline Pellet 1 und W2 lassen sich einfach von oben durch eine Klappe befüllen. Der Brennstoffbehälter für blueline 1 fasst 26kg mehr als den durchschnittlichen Tagesbedarf, in blueline 2W passen sogar 38kg Ersterer sorgt speziell für Raumwärme, während der letztere mit einem eingebauten Wärmeübertrager Heizwasser zur Heizungsunterstützung oder Trinkwasserwärmung liefert. Bei beiden Modellen lässt sich die Wärmeleistung bedarfsgerecht modulierend regulieren und zwar zwischen 2,9 und 7,6kW bzw. 3,4 und 8,0kW. Für die Zündung dieser Feuerstätten genügt ein einziger Tastendruck per Funkfernbedienung.

Weiterlesen: Die Produkte der „blueline“ von Buderus

Stichworte:

Die Solar Kompaktzentrale ‚GVX 124 SUN’ von Oertli

07.12.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Solar Kompaktzentrale ‚GVX 124 SUN’ von der Firma Oertli besteht aus einem 25kW Gas-Brennwertkessel mit einem 200l Solarspeicher sowie den Pumpen, der Regelstation, den dazu gehörigen Komponenten, alles in einem gemeinsamen Gehäuse. Mit einem gut ausgerichteten ca. 4m² großen Kollektorfeld lässt sich für einen 4 Personenhaushalt jährlich de Hälfte der Kosten für die Warmwasserbereitung einsparen. Mit einer Aufstellfläche von nur 60 × 66cm und einer Höhe von 1,71m ist das Gerät auch für die Aufstellung bei beengten Platzverhältnissen prädestiniert. Zur solaren Heizungsunterstützung gibt es den Kombispeicher OECODENS, der ebenfalls als Kompaktwärmezentrale installiert werden kann.

Stichworte: , ,

Die Wärmepumpe 'zeoTHERM' von Vaillant

09.11.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Wärmepumpe 'zeoTHERM' von der Firma Vaillant verbindet die Gas-Brennwerttechnik mit Solartechnik und Zeolith-Sorption. Diese Wärmepumpe ist ein effizientes Gas-Heizgerät speziell für Einfamilienhäusern entwickelt. Die Heizungsanlage zeoTHERM ist ein umweltschonendes Komplettsystem, das Gas-Brennwerttechnik, Solarthermie und Zeolith-Sorption miteinander verbindet. Die Energiefusion, macht eine natürliche Wärmeerzeugung von Zeolith mit Wasser für die Heizung nutzbar. Im System erzielt die Heizungsanlage daher enorme Heizkostenersparnisse- Die Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM ist ein kompaktes, geschlossenes Gerät, das sowohl eine Gas-Brennwert Einheit als auch ein Vakuum-Zeolith-Modul mit Zerolithen und Wasser enthält. Die Wärmepumpe besteht aus einer Kombination von drei Flachkollektoren 'auroTHERM' und dem Solarspeicher 'auroSTOR VIH S'. So liefert diese Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus mit Niedertemperaturheizung das ganze Jahr Wärme und Warmwasser. Hierfür braucht das Heizgerät aber auch über 20% weniger Energie als eine Gas-Brennwert-Solar Kombination. So entstehen auch 20% weniger Energiekosten und Emissionen.

Stichworte: , , ,

Die Öl-Zentralheizung 'ÖK/ÖSB' von Oertli

10.02.2011 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Öl-Zentralheiztung 'ÖK/ÖSB' von der Firma Oertli wurde speziell für den Einsatz in Etagen- und Einfamilienwohnungen konzipiert und passt dank seines Aussehens in jede Küche. Eine weiß gehaltene Einbrennlackierung für die Ummantelung des Gerätes sorgt für ein schlichtes Design. Der ÖK/ÖSB passt sich automatisch dem jeweiligen Wärmebedarf an, arbeitet in Teil- oder auch im Vollast. Dabei wird strikt nach der optimalen Wärmeleistung und dem minimalen Energieverbrauch gearbeitet. Des weiteren ist ein hoher Warmwasserkomfort selbstverständlich. Sie können die Zentralheizung als Ölkessel, der mit Warmwasserspeichern kombinierbar ist und als Hochschranklösung mit integriertem 100L Trinkwasserspeicher erhalten. Die maximale Leistung des Gerätes beträgt 14kW. Die Öl-Heizung ist bodenstehend und kann Raumluftabhängig betrieben werden. Ein zweistufiger Ölverdampfungsbrenner ist ebenfalls im Paket enthalten.

Stichworte:

Die Ölbrennerpumpe 'RSA' von Danfoss

27.12.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Ölbrennerpumpe 'RSA' von der Firma Danfoss ist mit einem Kolbenregler und Abschlussfunktion mit eingebautem Filter ausgestattet. Der RSA ist sowohl für Leichtöl als auch für Kerosin ausgelegt. Die Brennerpumpe gibt es in zahlreichen Größen, so beinhalten fast alle Variante eine Abschneidefunktion und eine maximale Drehzahl von 3600min-1. Der RSA ist in der Drehrichtung links sowie rechts erhältlich und kann für einen oder zwei Rohrleitungen verwendet werden. Alle RSA Brennerpumpen sind für den einstufigen Betrieb entwickelt wurden. Die Ölbrennerpumpe ist in den Größen 28, 40, 60, 95 und 125 lieferbar.

Stichworte:

Die Ölfeuerungsautomatenserie 'BHO 70' von Danfoss

26.11.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Ölfeuerungsautomatenserie 'BHO 70' von der Firma Danfoss ist eine mikroprozessorgesteuerte Ölfeuerungsanlage mit stabilen und präzisen Zeiten. Das Gerät arbeitet unabhängig von Schwankungen in der Spannungsversorgung und der Umgebungstemperatur. Das Design entspricht den Anforderungen der RoHS Richtlinie. Die BHO 70 ist unterspannungssicher, denn im Fall einer Unterbrechung wird der Feuerrungsautomat den Brenner vor einem Start bewahren und gleichzeitig einen Blinkcode anzeigen. Darüber hinaus können 5 weitere Fehlertypen über einen Blinkcode ausgelesen werden. Die BHO 70 Serie ist für den gleichen Anwendungsbereich, Funktionen und Abmessungen wie die Vorgängerserien BHO 63 und LOA 44 ausgerichtet. Zu den Verbesserungen der Anlage zählen eine neue Anzeige, Überwachungsmöglichkeiten sowie Möglichkeiten zur Anpassung des Gerätes. Die Technischen Details im einzelnen liegen bei einer Sicherheitszeit von 10sec, einer Vorbelüftungszeit von 13sec und einer Nachzündung von 15sec. Des weiteren wiegt das gesamte Gerät nur 200g und wird mit einer Spannung von 230V betrieben.

Stichworte:

Die „Futura“ Pellet- Kessel von der Firma CHT

08.11.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

In Schweden entworfen, in Polen produziert und vor allem in Deutschland vertrieben, werden die Futura Pellet- Kessel von CHT für 22 bis 55kW Nennleistung bzw. für Teilleistungen ab 10kW mit Wirkungsgraden bis 91,7% bzw. bei Teilleistung 88%. Dieser qualifizierte Stahlheizkessel mit amtlichen schwedischen, polnischen und deutschen (TÜV Nord) Prüfzeichen wird mit eigenem Brenner von Berlin her ausgeliefert. Hinzu gehört ein eingebauter 300Liter Mikrosilo, ein nebenstehend aufgeständerter 1500Liter Pellet- Sacksilo du eine 3m weit reichende Förderschnecke, ferner ein Pufferspeicher in verschiedenen Größen, ein Zugregler und eine Regeleinrichtung für zwei Heizkreise ab 10kW. Beheizen lassen sich mit diesen preiswürdigen Geräten 120 bis 600m² Wohnfläche.

Stichworte:

Effizienzsteigerung der Brennerleistung Weishaupt

15.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ein Leistungsverbrauch von zehn kW galt in den letzten Jahren schon als Spitzenergebnis in der Branche. Doch nun sind Werte unterhalb von 10kW für Ölbrenner möglich.
5,5kW ist jetzt das Maß der Dinge, die Firma Weishaupt GmbH hat es geschafft. Die Anpassung an modernen Gebäuden, die durch Dämmung und Isolierung einen geringen Heizbedarf aufweisen und deswegen vielfach mit überdimensionierten Ölheiztechnik ausgestattet sind, ist geleistet.

Weiterlesen: Effizienzsteigerung der Brennerleistung Weishaupt

Stichworte:

Erdgas- Brennwerttechnik

10.02.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die moderne Brennwerttechnik mit Erdgas trägt zur Energie- und Kosteneinsparung in der häuslichen Wärmeversorgung bei. Erdgas-Brennwertgeräte arbeiten sehr effizient, weil sie auch in den Verbrennungsabgasen enthaltene Energie nutzen. Wer sich also für die Erdgas-Brennwerttechnik entscheidet, wählt eine besonders umweltschonende und bequeme Art der Wärmeerzeugung. Moderne Brennwertgeräte sind in der Lage, die benötigte Wärme für Heizung und Warmwasser umweltfreundlich und ressourcenschonend bereitzustellen. Aufgrund dieser Vorteile sind Erdgas-Brennwertgeräte nicht nur für neue Anlagen, sondern auch bei der Modernisierung bestehender Heizungssysteme häufig die erste Wahl. In Deutschland wurden im Jahr 2008 rund 310000 Erdgas-Brennwertkessel verkauft. Mit einem Marktanteil von 48,6% nehmen sie daher den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala ein. Die Brennwertgeräte decken nahezu alle Leistungsbereiche ab. Die Wandgeräte leisten bis zu 100kW. In Kaskaden hintereinander geschaltet lässt sich diese Leistung sogar auf mehrere 100kW erhöhen. Bodenstehende Geräte können eine Nennwärmeleistung von mehr als 10000kW abdecken. Nach mehr als zwanzig Jahren ist die Gas-Brennwertnutzung technisch ausgreift, was gleichwohl für den Komfort und die Geräuschemissionen gilt.

Weiterlesen: Erdgas- Brennwerttechnik

Stichworte: ,

FHG Turbo 3000 von Fröling

11.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Föling bietet mit dem FHG Turbo 3000 einen Scheitholzkessel mit elektronisch geregeltem Saugzuggebläse. Er eignet sich zum Verfeuern von 50cm Scheiten sowie Grobhackgut und bietet die Möglichkeit der Solareinbindung. In fünf Leistungsgrößen von 20 bis 70kW wird der Scheitholzkessel angeboten.

Stichworte:

Gas- Brenner- Kompaktheizgerät „Cerapur“ von der Firma Junkers

21.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Nachfolger des Gas- Brenner- Kompaktheizgeräts „Cerasmart“ der Firma Junkers ist das „Cerapur“ Modul. Angeboten werden drei Versionen: Die „Cerapur Modul“, die „Cerapur Modul Solar“ und der „Cerapur Modul Smart“. Die Leistungsstufen werden mit einer maximalen Heizleistung zwischen 14,22 oder 30kW unterschieden. Der Inhalt des Eco- Schichtladespeichers liegt bei 100l (14 und 22kW Variante) und 150l (22 und 30kW Variante). Bei besonders kalkhaltigem Wasser bietet Junkers die 22kW Version wahlweise auch mit 150l Speicher und Rohwendelwärmetauscher an. Die Cerapur Modul Solar ist mit 14kW Wärmeleistung und einem 210l- Schichtladespeicher zur solaren Warmwasserbereitung ausgerüstet. Die kompaktere Cerapur Modul Smart verfügt über eine Leistung von 22kW bei einem Speichervolumen von 75l.

Weiterlesen: Gas- Brenner- Kompaktheizgerät „Cerapur“ von der Firma Junkers

Stichworte: ,

Gas- Wandgeräte Neue Generation mit der ComforLine-Serie

15.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma Wolf löst ihre Gas- Wandgeräte durch die neue, besonders Schadstoffreduzierte und effiziente ComforLine- Serie ab. Zur Auslieferung stehen die raumluftabhängigen Geräte „CGU-2“ für Schornsteinanschlüsse. Als raumluftunabhängige Variante steht die Baureihe „CGG-2“ zur Verfügung. Der Vorteil dieser Baurreihen ist die Nutzung des Wolf- Regelungssystems WRC, wodurch auch bei den Heizwertgeräten das Regelungszubehör BM, MM, KM, SM1 und SM2 verwendet werden kann. Komponenten wie ein Hyroblock mit Steck- Rast- Technik wird eingesetzt, der eine kompakte Bauweise mit schneller Montage verbindet. Dieses HydroTec- System ist bei der Ausführung Kombitherme bereits mit Heizkreispumpe inklusive Entlüfter, Warmwasserwärmetauscher aus Edelstahl, Dreiwegeumschaltventil mit Schrittmotor, Durchflußbegrenzer und Sicherheitsventil ausgestattet. Die integrierte, intelligente Regelungsplatine erkennt ob eine CGU-2 oder eine CGG-2 eingebaut wird und ob es sich um ein Heiz- oder Kombitherme handelt.

Weiterlesen: Gas- Wandgeräte Neue Generation mit der ComforLine-Serie

Stichworte:

Hybrid-Wärmezentrale Thermi-Pro von MHG

15.08.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Thermi-Pro ist ein echter Alleskönner denn sie ist Pufferspeicher, Wärmepumpe und Gas-Brennwertkessel in einem. Des Weiteren verfügt sie noch über eine Solareinbindung zur Trinkwasserbereitung und der Heizungsunterstützung.

Weiterlesen: Hybrid-Wärmezentrale Thermi-Pro von MHG

Stichworte:

Kondensatpumpe ‚SI 1830’ von Sauermann für Öl-Brennwertgeräte

19.04.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ölbrennwertkessel haben einen Anteil von rund 60% an allen verkauften Öl-Heizkesseln und mit einem weiteren Anstieg ist ebenfalls in den nächsten Jahren zurechnen. Bei einem Öl-Brennwertkessel lassen sich im Vergleich zu einem Heizwert-Ölkessel ca. 6% mehr nutzbare Wärmemenge herausholen, dank Brennwertnutzung. Die Abgase werden dabei bis unter die Taupunkttemperatur abgekühlt, die bei der Verbrennung von Heizöl EL bei ca. 47°C liegt. Dabei kondensiert der im Abgas enthaltende Wasserdampf. Das Kondensat wird über die Entwässerungsanlage in die Kanalisation geleitet. Beim Betrieb von Öl-Brennwertheizgeräten kann dies ohne Neutralisation erfolgen, sofern die Feuerungsleistung nicht größer als 200kW ist und als Brennstoff schwefelarmes Heizöl EL verwendet wird. Der Aufstellort von Öl-Brennwertheizgeräten liegt häuft unterhalb der Rückstauebene, so dass die Abteilung des Kondensates über eine Hebeanlage erfolgen muss. Die Menge des anfallenden Kondensates ist weniger kritisch als vielmehr dessen korrosive Eigenschaften und zudem die hohen Temperatur, mit der die Kondensate aus Brennwertheizgeräten austreten.

Weiterlesen: Kondensatpumpe ‚SI 1830’ von Sauermann für Öl-Brennwertgeräte

Stichworte: ,

Kondensatpumpen ‚HomeVent und CoolVent’ von SFA

20.01.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Da HomeVent und CoolVent individuell gesteuert werden können, findet man sie bereist in Wohnhausanlagen. Mehrere Geräte sind im Keller installiert und versorgen jeweils eine Wohneinheit, die den Ansprüchen ihrer Bewohner individuell angepasst arbeitet. Angepasst an den klimatischen Veränderungen, denen wir ausgesetzt sind. Die Geräte bieten sich zur sicheren Kondensatentsorgung aus Brennwertkesseln u. Boilern, Klimaanlagen, Kühl- u. Gefriertruhen an. Eine Flexible Montage wird durch 4 Einlaufstutzen gewährleistet. Durch die starken Pumpen wird eine Förderung bis zu 4,5m hoch bzw. 50m weit erreicht. Die Förderleistung beträgt 156 l/h.

Stichworte:

Konsequent heizen und sparen - mit einem echten Dauerbrandofen

26.01.2013 | Rubrik: Heizungsmagazin, Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Statt nur für wenige stimmungsvolle Stunden bleibt das gemütliche Kaminfeuer dauerhaft in Betrieb

Viele Kaminofenbesitzer heizen mit ihrer Feuerstätte eher nach Lust und Laune. Weil es trendy ist, stimmungsvoll und romantisch. Weil Strahlungswärme sehr angenehm ist - und weil sich damit auch noch Heizkosten sparen lassen.

Weiterlesen: Konsequent heizen und sparen - mit einem echten Dauerbrandofen

Stichworte:

Mini- BHKW- Heizungserstellter Strom

10.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wie alle Verbraucher in den letzten Jahren leidvoll erfahren haben, beschränken sich steigende Energiepreise nicht auf die Heizkosten, auch die Strompreise bewegen sich stetig nach oben. Deshalb ist der Gedanken nahe liegend, seinen Strom selbst zu produzieren und so deutlich unabhängiger gegenüber Preiserhöhungen zu werden. Das Prinzip der Kraft- Wärme- Kopplung, umgesetzt durch das moderne Mini- Blockheizkraftwerk, ermöglicht die Kosten sparende Erzeugung von Wärme und Strom mit einem kompakten und anschlussfertigen Gerät. Besonders attraktiv wird der Einsatz einer Mini- BHKW mit Bioerdgas, das als regenerative Energie gleichgestellt ist mit Erdwärme und Solar. Im Mini- BHKW treibt ein speziell entwickelter Ga- Verbrennungsmotor einen Generator zur Stromerzeugung an. Die dabei entstehende Abwärme wird zur Heizung und Warmwasserbereitung verwendet. So wird die eingesetzte Energie doppelt genutzt und ein wesentlich höherer Wirkungsgrad als in modernen Großkraftwerken erzielt. Aufgrund dieser Vorzüge werden Mini- BHKWs vom Staat erheblich gefördert. Betreiber eines Mini- BHKW profitieren von umfassenden staatlichen Zuschüssen und Steuererleichterungen.

Weiterlesen: Mini- BHKW- Heizungserstellter Strom

Stichworte:

Rotex gewährt Preisvorteil von 500 Euro auf A1 Öl-Brennwertkessel

30.01.2013 | Rubrik: Heizung-Tipps & Ideen, Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Rotex feiert 40-jähriges Jubiläum und schenkt dem Kunden 500 Euro. Dies geschieht in Form eines Preisnachlasses auf den Rotex A1 Öl-Brennwertkessel. Außerdem hat man dadurch noch die Chance, bis zu 500l Heizöl gratis zu bekommen. Ebenso hat man die Möglichkeit, bis zu 2.000 Euro staatliche Förderung abzusahnen.

Weiterlesen: Rotex gewährt Preisvorteil von 500 Euro auf A1 Öl-Brennwertkessel

Stichworte: ,

Schäden an Brennern

29.08.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Wenn Sie einen Brenner besitzen sollten gibt es einige Dinge die Sie zu beachten haben, damit auch Ihr Brenner nicht schon nach einigen Jahren Schäden von sich nimmt.
Sollte Sie die Befürchtung haben ihr Brenner sei schon von Schäden betroffen können Sie dies auch schon an der Flamme sehen.
Eine sehr gelbe Flamme deutet auf einen sehr hohen CO-Ausstoß hin, was auch eine Abgasmessung bestätigt.

Weiterlesen: Schäden an Brennern

Stichworte:

Speicherkesselbrenner 'Multitherma' für Solar und Biomasse von Westfa

26.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die größten Kosten und Energieeinsparpotenziale liegen für private Haushalte nach wie vor in der Raumwärme und Warmwasserbereitung. Der Einsatz regenerativer Energien reduziert hier nicht nur den klimaschädlichen CO2 Ausstoß, sondern hilft, den gesamten Energieverbrauch zu mindern. Unter den Biomasseheizungen erfreuen sich Pellethaizungen wachsender Beliebtheit. Die Systemvielfalt und der breite Leistungsbereich ermöglichen den Einsatz zur Wärmeversorgung in Etagenwohnungen und Ein- beziehungsweise Mehrfamilienhäusern gleichermaßen. Weil die Wirtschaftlichkeit der Kessel in erster Linie von der störungsfreien Brennstoffzufuhr abhängt, sollte diese schon bei der Planung berücksichtigt und durch optimale Lagerung der Pellets sichergestellt werden. Ob Lagerraum, Silo oder unteririscher Lagertank, alle Einrichtungen müssen von der Straße aus leicht erreichbar sein und sich in größtmöglicher Nähe zum Heizkessel befinden. Prinzipiell lässt sich das erforderliche Lagervolumen überschlägig mit 0,9m³ je kW Heizlast berechnen. Der Einsatz eines Pufferspeichers kompensiert Leistungsschwankungen und optimiert damit den Betrieb der Pelletheizung. Das Resultat ist ein höherer Wirkungsgrad der Anlage mit geringerem Schadstoffausstoß.

Weiterlesen: Speicherkesselbrenner 'Multitherma' für Solar und Biomasse von Westfa

Stichworte: , ,

Staatshilfen für den Einbau von Öl- Brennwertgeräten

05.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Neben den Modernisierungspaketen werden im KfW- Förderprogramm seit Jahresbeginn auch Einzelmaßnahmen wie der Austausch einer veralteten Heizung gegen ein Öl- Brennwertgerät berücksichtigt. Modernisierer können 5% der Investitionssumme, maximal 2500€ Zuschuss erhalten. Der schlägt beispielsweise bei einem Öl- Brennwertgerät mit Gesamtkosten von 8500€ mit 425€ nieder. Der kfW- Zuschuss für Einzelmaßnahmen lässt sich jedoch nicht mit anderen Fördermitteln von Bund und Ländern kombinieren. Für Modernisierer, die im Zuge der Heizungserneuerung auch eine Solaranlage einbinden, ist es deshalb in der Regel sinnvoller, Mittel aus dem Marktanreizprogramm (MAP) zur Verwendung erneuerbarer Energien der BAFA in Anspruch zu nehmen. Dann erhält ein Modernisierer beispielsweise bei einer 12m² großen Solaranlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung einschließlich Kesseltauschbonus insgesamt 2010€ Staatshilfe. Beim BAFA- Zuschuss können zudem die handwerklichen Lohn- und Fahrtkosten steuerlich geltend gemacht werden, seit Jahresbeginn in doppelter Höhe.

Weiterlesen: Staatshilfen für den Einbau von Öl- Brennwertgeräten

Stichworte: , ,

Trends der Brennwerttechnik

01.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Kombination aus thermischer Solarenergie mit der Brennwerttechnik ist eines der Trendzeter. Fortschritte bei den Brennwertgeräten liegen aktuell bei der Reduzierung des elektrischen Stromverbrauchs für Pumpen und Gebläse.
Vereinzelt werden schon Brennwertgeräte mit integrierten Heizkreispumpen angeboten, die mit drehzahlgeregeltem Gleichstrommotoren ausgerüstet sind. Diese verbrauchen, verglichen mit konventionellen Wechselstrompumpen, weniger als die Hälfte an Strom.

Weiterlesen: Trends der Brennwerttechnik

Stichworte:

Vaillant und Honda Zusammenarbeit fürs Mini- BHKW

12.05.2009 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Für die Erzeugung von Strom und Wärme in Einfamilienhäusern wollen Vaillant und Honda Gasbetriebene Kraft- Wärme- Kopplungsanlagen (KWK) entwickeln, die den europäischen Anforderungen entsprechen. Dabei steht zunächst Deutschland im Fokus. Für die Zusammenarbeit haben die beiden Unternehmen einen entsprechenden Kooperationsvertrag geschlossen. In Japan und den USA biete Honda schon seit mehreren Jahren Mikro- KWK- Anlagen für den Einsatz in Einfamilienhäusern an. Bislang wurden in den beiden Ländern mehr als 80.000 Anlagen verkauft und installiert. Vaillant bringt Erfahrungen mit einem Gasbetriebenen Mini- BHKW für große Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und Gewerbetriebe in die Kooperation ein. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Vaillant die Hydraulik des Heizsystems, die Regelungstechnik und die Anschlusstechnik entwickeln. Für die Steuerung der Gesamtanlage will das Unternehmen einen „Energiemanager“ konzipieren, der für einen sparsamen und Bedarfsorientierten Energieeinsatz sorgen soll.

Weiterlesen: Vaillant und Honda Zusammenarbeit fürs Mini- BHKW

Stichworte:

Viessmann - Vitodens 200-W

14.12.2007 | Rubrik: Heizungsmagazin | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Mit dem neuen Vitodens 200-W bietet
Viessmann ein besonders kompaktes
Gas-Brennwert-Wandgerät für den Einsatz
in Ein- und Mehrfamilienhäusern an.

Diese neue Wärmeerzeuger ermöglicht eine
komfortable Wohnraumbeheizung und
Trinkwassererwärmung bei dauerhaft
niedrigen Emissionen und hoher Effizienz.

Weiterlesen: Viessmann - Vitodens 200-W

Stichworte:

Warum Heizkesselbesitzer ihre Anlage nicht Modernisieren

18.05.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Modernisierungsstau in deutschen Heizungskellern löst sich nicht auf. Hausbesitzer lassen ihre alten Heizungen nicht erneuern, das triff die Heizungshersteller schwer. Denn eine energieeffiziente Heizung wird eher nicht vom ersparten Geld gekauft, da sind neue Autos und Fernreisen um einiges beliebter. Aber warum ist das so? Bei knapper Kasse werde der Hausbesitzer nicht lange nachdenken, wenn er sich zwischen einem Brennertausch für etwa 700€ und einer neuen Heizung für 7000€ aufwärts entscheiden müsse. Und sollte doch einmal genügend Geld in der Kasse sein, so gibt es für viele augenscheinlich attraktivere Investitionen, wie zum Beispiel ein neues Auto. Im Altbau setzen sich immer noch Öl- und Gasbrennwertgeräte gegen teurere regenerative Anlagen durch. Im Neubau bevorzugen die Hausbesitzer Gasbrennwertgeräte und Wärmepumpen als Heizung. Ein weiterer Grund sind die niedrigen Heizölpreise, die Heizungsbesitzer dazu veranlassen ruhig öfters einmal nachzutanken anstatt sich eine neue Heizungsanlage mit weniger Verbrauch anzuschaffen. Auch an dem attraktiven Verkauf scheitert es oft, die teureren regenerativen Anlagen lassen sich bei fehlendem Fachwissen schwer verkaufen, insbesondere wenn der Mitbewerber mit einer günstigen Ölbrennwertheizung lockt.

Stichworte: , ,

Öl Brennwert

07.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Prinzip

Wasserdampf entsteht bei der Verbrennung, da sich im Brennstoff Wasserstoff befindet.
Der Wasserdampf wird kondensiert indem er durch niedrige Kesselrücklauftemperaturen abgekühlt wird. Zusammen mit der Wärme der Abgase wird die enthaltende Wärme des Wasserdampfes auf das Heizmedium übertragen. Definitionsgemäß spricht man vom Brennwert oder oberen Heizwert wenn nicht nur das Abgas, sondern auch der Wasserdampf, welcher dabei kondensiert und Energie als Wärme freigibt, auf die Bezugstemperatur von 25°C abgekühlt wird.


Funktionsweise

Brennwertkessel unterscheiden sich von Kesseln konventioneller Technologie dadurch, dass die Abgase nicht nur gekühlt sondern gezielt zur Kondensation gebracht werden. Dies kann entweder durch größere Wärmetauscherflächen, durch Optimierung der Wärmeübertragung aufgrund des Designs oder auch mit Hilfe der Abgaskühlung durch Vorwärmung der dem Brenner zugeführten Verbrennungsluft herbeigeführt werden. Entscheidenden Einfluss hat bei der Brennwertnutzung der Lambdawert. Während bei herkömmlicher Kesseltechnologie durch Zuführung zusätzlicher Luft in den Abgasstrom (teilweise auch nach dem Kessel oder durch Luftklappen beim Kamin) eine Kondensatbildung wegen der Gefahr von Korrosion oder Kaminversottung gänzlich unterbunden werden soll, wird für die Brennwertnutzung genau das Gegenteil angestrebt. Um die Kondensationstemperatur möglichst hoch zu halten, soll die Verbrennung nahe einem Lambdawert von eins stattfinden. Es gibt einige verschiedene Technologien die sich mit der Brennwerttechnik befassen. Ein paar dieser Anlagen werden jetzt genauer erklärt und beschrieben.

Weiterlesen: Öl Brennwert

Stichworte:

Öl Heizungen – Effizienzsteigerungen durch Modernisierung

24.02.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Sparsam und überlegt mit Energieressourcen umzugehen, ist ein wichtiges Ziel unserer Zeit. Jedoch soll auch der Komfort nicht zu kurz kommen. Der Einsatz von effizienter, zeitgemäßer Anlagentechnik ist daher nicht nur sinnvoll, sondern geboten. Gerade im Wärmemarkt lassen sich durch die Modernisierung der Anlagentechnik und die Verbesserung der Gebäudedämmung große Energieeinsparpotenziale erschließen. Durch den Einsatz effizienterer Heiztechnik können Energieverluste einer alten Heizungsanlage minimiert werden. Mit der Öl-Brennwerttechnik ist eine fast vollständige Umsetzung des eingesetzten Brennstoffs in Wärme möglich, da die in den Abgasen enthaltene Wärme ebenfalls genutzt werden kann. Sie ist bereits Stand der Technik und wird von allen Heizgeräteherstellern angeboten. Kunden können zwischen Bodenstehenden Öl-Brennwertgeräten und kompakten, Platz sparenden Wandthermen wählen. Wird darüber hinaus eine thermische Solaranlage mit Öl-Brennwerttechnik kombiniert, kann durch den Solareintrag zusätzlich Energie eingespart werden. Das senkt den Brennstoffbedarf, schon die Umwelt und den Geldbeutel. Modernisierungen der Heiztechnik sind wirtschaftlich. Sie machen sich im Vergleich zur Dämmung der Gebäudehülle vergleichsweise schnell bezahlt.

Stichworte: ,

Öl Heizungen – Zumischung alternativer flüssiger Brennstoffe

16.03.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Flüssige Brennstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen und Biomassen können zukünftig den Bedarf am herkömmlichen Heizöl reduzieren. Der zukünftige Brennstoff sollte umweltgerecht, effizient, sicher, schadstoffarm und wirtschaftlich sein. Ein neuer Brennstoff muss vergleichbare produkt- und anwendungstechnische Eigenschaften wie ein schwefelarmes Heizöl aufweisen, damit er in allen Ölheizungen eingesetzt werden kann. Und das ohne große Anlagenmodifikationen. Mit der Einführung des schwefelarmen Heizöls ist die moderne Ölheizung diesen Zielen einen großen Schritt näher gekommen. Mit den nun bereits regional verfügbaren Bioheizölen ist ein Schritt in die Zukunft moderner Brennstoffe getan. Während Bioheizöle, z.B. Mischungen aus schwefelarmen Heizöl und FAME bereits heute im regionalen Markt angeboten werden, wird an synthetischen Brennstoffen aus Biomasse gearbeitet. Die Technologie zur Herstellung dieser flüssigen Energieträger, z.B. aus Pflanzenresten oder Holz ist seit mehr als 80 Jahren als Fischer-Tropsch-Synthese bekannt. Zurzeit werden aber nur geringe Mengen zu nicht wettbewerbsfähigen Preisen produziert. Genauso wie klassisches Heizöl sollte Bioheizöl verantwortungsbewusst eingesetzt und verbraucht werden. Denn auch Energie aus nachwachsenden Rohstoffen steht nicht uneingeschränkt zur Verfügung.

Stichworte: ,

Öl- Brennwerttechnik

05.02.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Heizöl enthält Wasserstoff, der bei der Verbrennung zu Wasserdampf umgewandelt wird. Werden die Abgase des Verbrennungsprozesses gekühlt, kondensiert der darin enthaltene Wasserdampf und die Wärme kann genutzt werden. Die Abgase müssen bis unter die so genannte Taupunkttemperatur abgekühlt werden, um zu kondensieren. Die Taupunkttemperatur ist abhängig vom Wasserstoffgehalt des Abgases. Bei Heizöl EL legt die Taupunkttemperatur bei ca. 47°C. Durch die Nutzung der Kondensationswärme wird der Wirkungsgrad eines Heizungssystems deutlich erhöht. Dabei fallen in der Praxis je nach Heizungsanlage ca. 0,5 bis 1l Kondensat an. Für die Ableitung der Abgase von Öl- Brennwertkesseln genügt durch die relativ niedrige Abgastemperatur von 45 bis 50°C ein Kunststoffrohr. Die moderne Öl- Brennwerttechnik kann so den Energiegehalt des eingesetzten Brennstoffs auf optimale Weise ausnutzen. So erreicht die Öl- Brennwerttechnik mit einem Wirkungsgrad von 98%, bezogen auf den Brennwert des Heizöls, den physikalischen Grenzwert.

Weiterlesen: Öl- Brennwerttechnik

Stichworte: ,

Öl- und Gasbrennwert

07.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Ein Brennwertkessel arbeitet im Prinzip wie ein Niedertemperaturkessel nur mit verbesserter Abgasnutzung. Die Kühlung wird durch Hochleistungs-Wärmetauscher durchgeführt, diese kühlen die Abgase soweit ab das der Wasserdampf gezielt kondensiert und diese freigesetzte Kondensationswärme zusätzlich auf das Heizsystem übertragen wird.

Weiterlesen: Öl- und Gasbrennwert

Stichworte:

„A1 BO 15bio“ ÖL- Brennwertkessel von der Firma Rotex

06.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 2 Kommentare | 0 TrackBacks |

Dem Rotex A1, der für die Verwendung von Heizöl EL ausgelegt ist, wird nun mit bis zu 20% Bio- Heizöl beigemischt.
Dafür sind für bestehende A1- Anlagen Bioheizöl Nachrüstsätze verfügbar. Des Weiteren ist nun der Rotex A1 BO 15bio mit dem Leistungsbereich von 12 bis 15kW erhältlich.

Weiterlesen: „A1 BO 15bio“ ÖL- Brennwertkessel von der Firma Rotex

Stichworte:

„BioJet“ der Firma Hoval

01.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Diese neue Ausführung der Firma Hoval ist speziell für den Betrieb mit Bioöl ausgelegt. Eine unkomplizierte, bioöltaugliche Variante des Ölbrennwertkessels MutliJet wurde entwickelt.
Die Bio-Jet Technologie ist darauf ausgerichtet, alle Optionen für die verwendeten Ölsorten offen zu halten. Der dafür entwickelte Spezialbrenner ist sowohl für den Betrieb mit reinem Heizöl EL oder reinem Bioöl als auch für jedes Mischungsverhältnis beider Ölsorten geeignet. Bestehende Multijet- Anlagen können mit einem Bausatz für den Betrieb mit Bioöl nachgerüstet werden. Das stellt die Möglichkeit offen, je nach Versorgungslage und Preissituation wahlweise die Anlage zu betreiben.

Stichworte:

„EcoStar 500“ von MHG

02.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Ölbrennwert- Unit von MHG der EcoStar 500 ist mit einer Leistung von 15 bis 27kW erhältlich. Ein besonderes Merkmal des Gerätes ist der neuartige patentierte Hochleistungs- Glasrohr- Wärmetauscher.
Er besteht aus 32 hochdruckfesten Glasröhren, die eine absolute Korrosionssicherheit gewährleisteten. Dank des bekannten Raketenbrenners mit dem der EcoStar ausgerüstet ist, wird ein Normnutzungsgrad von 104% erreicht. „Glas rostet nicht“ so MHG, mit diesem Produktspruch soll der EcoStar überzeugen. Des Weiteren ist ein Vorteil der geringe Wartungsaufwand, Ablagerungen, die bei der Ölverbrennung entstehen können, lassen sich mit Wasser einfach abspülen.

Stichworte:

„EcoTherm WGB“ der Firma Brötje

17.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Eine kleinere Leistungsgröße von 15kW wird mit jetzt auch mit angeboten. Bemerkenswert sind der weite Modulationsbereich von 23 bis 100% der Nennleistung und die elektronische Verbrennungsoptimierung EVO. Sie sichert unabhängig von der Erdgasart und den Betriebsbedingungen eine immer gleich bleibend hohe Verbrennungsqualität und trägt mit zu dem hohen Normnutzungsgrad von bis zu 109% bei. Darüber hinaus zählt die Drehzahlgesteuerte Pumpe und der serienmäßig integrierte Systemregler ISR- Plus mit Klartextanzeige zur Ausstattung, so dass sich ein in jeder Hinsicht bedienerfreundlicher und energiesparender Betrieb gewährleistet lässt.

Weiterlesen: „EcoTherm WGB“ der Firma Brötje

Stichworte:

„EconPact- Plus“ von der Firma Rapido

03.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der EconPact- Plus Gas- Wand- Brennwertkessel der Firma Rapido ist nun auch in dem Leistungsbereich 15 bis 32kW verfügbar. So wird der bisherige EconPact abgelöst.
Das Herzstück ist der Rippenrohrwärmetauscher, der gegenüber den früheren Rippenlamellen jetzt dickwandigere Rippen hat. Der modulierende Brenner verfügt über einen großen Modulationsbereich von 1:6. Für die Wandgeräte 15 und 25kW ist eine Mehrfachbelegung in unterschiedlichen Etagen an einer gemeinsamen Abgasleitung in Vorbereitung. Die Grundkonzeption dieser beiden neuen Gas- Brennwertkessel wird modifiziert auch als Bodenstehende Ausführung angeboten.

Stichworte:

„GasSolarUnit“ von der Firma Rotex

07.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die „GasSolarUnit“ kurz GSU der Firm Rotex, ist eine besondere Konstruktion. Die Besonderheit liegt daran das die Integration des Gas- Brennwertkessels in die kombinierten Solartrinkwasser und Pufferspeicher erfolgt. Wegen des geringen Platzbedarfs, mit der Stellfläche einer Waschmaschine, eignet sich die GSU besonders für die Geschosswohnungen, Einfamilienhäuser und Reihenhäuser. Erhältlich ist das Produkt, in den Leistungsgrößen von 4 bis 35kW. Vier Unterschiedliche Varianten des GSUs sind verfügbar.

Stichworte: ,

„Logano plus GB202“ von Buderus

21.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma Buderus stellt Ihr neues Produkt den "Logano plus GB202" vor. Der Bodenstehende Gasbrennwertkessel, ist in vier Leistungsgrößen (15 bis 45kW) erhältlich.
Das Herzstück ist die ALUplus Brennwertheizfläche, deren Aluminium- Rippenrohre so geformt sind, dass sie eine große und effektive Wärmeübertragungsfläche haben.
Um die heizgasseitige Korrosion zu vermeiden und die Reinigung zu erleichtern, wurde die Heizfläche durch ein patentiertes Plasmapolymerisations- Verfahren veredelt.
Der Normnutzungsgrad liegt bei 110%.

Weiterlesen: „Logano plus GB202“ von Buderus

Stichworte:

„Q-solar“ und „E-solar“ der Firma ATAG

18.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Eine Sonnen –Gas –Kombination der Firma ATAG nutzt optimal die Solarenergie für Heizung und Trinkwasserwärmung in Verbindung mit der Gasbrennwerttechnik aus.
Mit der neuen Q- und E- Serie wird die Weiterentwicklung in der Gasbrennwerttechnik weiter vorangetrieben.
Herzstück dieser Brennwerttechnik ist der weiterentwickelte OSS- Rohrbündel- Wärmetauscher aus Edelstahl, die bei der Grundkonzeption beibehalten wurde.

Weiterlesen: „Q-solar“ und „E-solar“ der Firma ATAG

Stichworte: ,

„R600“ der Firma Elco

26.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Firma Elco stellt Ihren neuen Gasbrennwertkessel „R600“ vor. Der Leistungsbereich liegt zwischen 23,3 bis 539kW.
Zu den besonderen Merkmalen des Produktes zählt, der Korrosionsbeständige Wärmetauscher aus Edelstahl. Die Feuerungsleistung des patentierten, wassergekühlten Vormischbrenners mit dem neuen Whirlwind- Mischsystem. Dieser lässt sich in einem Verhältnis von 1:7 modulierend regeln. Der Nutzungsgrad beträgt 110,4%.

Weiterlesen: „R600“ der Firma Elco

Stichworte:

„WCM-FS“ von der Firma Weishaupt

10.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Die Produktpalette der Firma Weishaupt umfasst eine große Auswahl.
Gerade in den Gas- Brennwertsystemen hat das Unternehmen schon einige ausgezeichnete Produkte auf den Markt gebracht. Um auch weiterhin in dieser Branche ganz oben mitzuspielen, ist nun mit der neuen Fernbedienstation WCM-FS eine neue Technik entstanden. Alle Weishaupt Gas- Brennwertsysteme werden mit diesem System ausgestattet. Das beleuchtete und vergrößerte 4- zeilige Grafikdisplay ermöglicht einen hohen Ablesekomfort in Klartext und mit Symbolen. Die logische Menüführung und einfache Bedienung über „Drehen und Drücken“ bietet sowohl dem Heizungsfachmann als auch dem Endanwenden einen hohen Komfort.

Stichworte:

„ecoVit“ von der Firma Vaillant

08.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks |

Der Brennwertkessel „ecoVIT“ wird für den Betrieb mit Gas bis zu 65kW Nennleistung angeboten. Wenn eine größere Leistung benötigt wird, können bis zu drei Geräte mit einer Gesamtleistung von 200kW in Kaskade geschaltet werden. Die Kessel verfügen über einen weiten Modulationsbereich von 20 bis 100% der Nennleistung.
Für die Ölvariante liegt die Leistungsgrenze bei 24kW und in Kaskade geschaltet werden 50kW erreicht. Der große Wasserinhalt von bis zu 100Litern erlaubt eine einfache Anlagenhydraulik ohne Mindestumlaufwassermengen und hydraulische Weiche. Daraus ergeben sich gute Vorraussetzungen sowohl für den Einsatz in der Modernisierung von Altanlagen als auch im Neubau bis hin zu Mehrfamilienhäusern.

Weiterlesen: „ecoVit“ von der Firma Vaillant

Stichworte:


website stats